1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AKG D 22 Instrumenten Mikrofon auf usb?

Dieses Thema im Forum "Mikrofon & Kopfhörer" wurde erstellt von heykonsti, 17.07.09.

  1. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    hallo!

    Ich brauche für eine Aufnahme ein Instrumenten Mikrofon und das möglichst einfach =)

    Ich habe ein bisschen herumgesucht und mir ist dieses aufgefallen.

    Der Preis ist in Ordnung und das von AKG.

    Meine Frage ist nur wie ich das an mein MBP 13" (siehe unten) anschließe, gibt es ein USB Kabel oder brauche ich dazu eine (aufwändige) externe USB-Soundkarte?

    Bitte um Hilfe!
     
  2. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    das akg läßt sich nur via externer soundkarte anschliessen. die wiederum muss xlr-eingänge besitzen.

    alternativ gibt es mikrofone mit usb-direktanschluss
     
  3. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    danke!

    und dieses von SINN? oder dieses?

    Da ich leiden etwas Stress habe kann ich jetzt nicht ein paar Tage auf die Bestellung von Thomann warten >.<
     
  4. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    Ich würde dir von dem conrad schrott abraten... kauf die beiden teile (mikro und interface) am besten einzeln, so kannst du später nach belieben die teile weiterbenutzen wenn du etwas besseres brauchst.
    welches instrument willst du denn aufnahmen?
     
  5. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ich würde keines der beiden empfehlen.

    einzelne geräte aus dem thomann-angebot (z.b. samson) bekommst du auch bei der klangfarbe im 5. oder bei musik-produktiv in wiener neudorf …
     
  6. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    es geht hauptsächlich um eine Besetzung von Horn, Klarinette, Geige, Klavier, Oboe (also BLASINSTRUMENTE) Das ganze ist natürlich nicht professionell.
    vielen Dank für den Tipp! Ich werd da heute mal vorbeischauen!
     
  7. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    ja dann lass aber auf jeden fall die finger von diesen usb teilen..... es gibt 2 kanalige usb interfaces schon für 100€ und dazu vielleicht noch ein stereo mikro set und du bist schon gut dabei.... kost alles nich mehr als 250€ und das gute ist, dass du das dann noch nach belieben ausbauen kannst
     
  8. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    am besten beraten lassen. der erstgenannte store hat dazu sehr kompetente mitarbeiter …
     
  9. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    Welche Komponenten könntest du mir empfehlen?
     
  10. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    ja kommt halt drauf an wofür das equipment gebraucht wird... wenn die aufnahme nur eine einmalige sache ist, dann würde ich mir das equipment auf jeden fall irgendwo leihen, aber wenn das öfter passieren sollte, oder vielleicht sogar eine potentielle einnahmequelle für die zukunft werden könnte dann sollte man schon richtig und vor allem strategisch investieren
     
  11. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    sind diese USB Mikrofone wirklich so schlecht? Ich mach ja keine EMI-Studio aufnahmen, sondern nehme ein kleines Ensemble für den privaten Gebrauch auf. o_O
     
  12. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    wird es
    eher nicht =)
     
  13. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    ich denke die sind maximal für podcaster zu empfehlen, aber für piano aufnahmen oder streicher ist das ein absolutes no-go.. da kannste genauso gut das interne macbook mikro nehmen ;)
     
  14. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    das is jetzt ziemlich blöd.. >.<
    Das Samson G-Track hat aber ein internes Audiointerface... und der Preis von 129 ist auch mehr als in Ordnung..
     
  15. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    sollte es die klangfarbe lagernd haben, schau dir das g-trhck an, lass dich über alternativen berten und evtl. nimmst du es mit probierst es aus und tasucht es schlciht um, wenn es nicht passt …
     
    drlecter gefällt das.
  16. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    klangfarbe hat es (derzeit) nicht und jetzt werde ich mal Musik Produktiv anrufen.
     
  17. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    da das G Track in Wien dezeit nicht erhältlich ist, wurde mir das Audio Technika AT 2020 empfohlen.

    Wieder die selbe Frage: Passt dieses zu meinen Anforderungen?
     
  18. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Als Alternative zu einem USB-Mikro oder Interface würde ich dir einen portablen Recorder empfehlen. Ich benutze für solche Aufnahmen einen Olympus LS-10. Hat eingebaute Mikros, die gut klingen (x/y-Stereo). nimmt auf internen 2GB-Flash oder micro Flash Karten auf. lässt sich per usb als Gerät am Mac anschliessen (zur Datenübertragung z.B.). Preis: ca. 300 Euro.
     
  19. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    liegt qualitativ etwas über dem g-track.

    eine kombination aus interface (110-130,-) und mikro (80-140,-) macht da kostenseitig keinen so großen unterschied und vielleicht doch nochmal eine überlegung wert …
     
  20. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    so nach langem herumfahren und anrufen in allen möglichen Elektro&Musikmärkten habe ich das G Track gefunden und habe gleich ein paar probe aufnahmen gemacht und es reicht vollkommen! der beiliegende Tischständer hat mich ein paar Nerven gekostet, da der Ständer nicht auf die Aufhalterung passte. nach langem herumprobieren stellte sicher heraus, dass in der Halterung ein art Adapter für eine andere Ständergröße drinsteckte.

    Vielen Dank an alle "Berater"!!
     

Diese Seite empfehlen