1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airport-Verbindung am iMac instabil

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von benny_the_cop, 17.11.08.

  1. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Hallo,

    ich habe seit Monaten ein Problem zum Haareraufen: Meine Airport-Verbindung bricht alle paar Minuten / Sekunden ab oder wird schwächer. Jetzt ist es so schlimm, das ich kaum ins Internet kann. Mein MacBook hat im gleichen Netzwerk keine Verbindungsprobleme.

    Das Problem:
    > Von 4 geht es auf 0 Striche oder auf 1 bis 2.
    > Trotz 4 Strichen hat der Rechner keine Verbindung, bei Klick auf die Verbindungsanzeige erscheint im DropDown-Menü "Airport: Suchen".

    Meine Konfiguration:
    - 2.4 GHz Intel Core 2 Duo iMac 20 Zoll
    - Airport-Verbindung mit Airport Express, Entfernung 7 Meter

    Meine vergeblichen Lösungsversuche:
    - Kauf einer Airport Extreme-Station: Das Problem blieb.
    - Diese Lösung http://www.macnotes.de/2007/11/04/tutor ... 5-beheben/ hat auch nicht geholfen.
    - Der Apple Support empfahl, den Kanal der Airport Express zu wechseln. Ich bin nach und nach von 1 bis 13 alles durchgegangen. Die Empfangsstabilität war zwar immer etwas unterschiedlich, aber auf allen Kanälen schlecht.

    Was jetzt?
    Kann es ein Fehler meiner Airport-Karte im iMac sein?
    Hilft eine Reparatur? Und wo? Mein AppleCare ist abgelaufen.
    Und haben andere das gleiche Problem?

    Bin froh um jede Hilfe, denn das Problem nervt unendlich!
     
  2. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    imac airport problem

    hallo leute!

    auch mein imac (24", 2.4 ghz) macht seit ca. 1 monat probleme mit der airport card.
    mein w-lan funktioniert prima mit jedem anderen computer, bis auf meinen mac.
    die symptome sind gleich wie bei euch:
    die w-lan verbindung reißt in unregelmäßigen abständen ab, manchmal habe ich volle konnektivität, manchmal nur ein wenig datendurchsatz. es ist zum verzweifeln.
    auch ich dachte zuerst an einen hardware defekt, aber die häufung der meldungen im netz läßt mich an sooo vielen defekten airport cards zweifeln.
    ich bin zwar auch noch auf der suche nach einer abhilfe und wäre euch über vorschläge dankbar. denn bis jetzt hat original nichts geholfen.
    einige user im netz glauben, dass das letzte software update daran schuld sein könnte?

    freue mich auf eure rückmeldung / unterstützung!

    grüße!
     
  3. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Hallo Leidensgenosse!

    Das Software-Update ist tatsächlich in verschiedenen Threads im Gespräch als Ursache für das Problem. Eine Bestätigung dazu habe ich noch nirgends gefunden.

    Ein Gespräch mit der Gravis-Hotline hat mir jetzt folgende Infos gebracht:

    Es muss ein Problem des iMacs sein - entweder auf der Software-Seite, oder auf der Hardware-Seite.

    a) Das Software-Problem ließe sich folgendermaßen prüfen: Man nehme eine externe Festplatte, schließe sie an den Rechner an, installiere OS X drauf und starte den Rechner über das neu installierte Betriebssystem auf der externen Platte. Wenn Airport jetzt immer noch Macken hat, sollte es an der Hardware liegen (siehe b).

    b) Hardware-Fehler: Ab zum Händler und neue Karte oder Antenne einbauen lassen. Hoffentlich ist das Gerät jünger als ein Jahr oder hat Apple Care, sonst gehts sicher in den dreitstelligen Euro-Bereich.

    c) Man könnte die Airport-Verbindung auch erstmal über einen geeigneten WLAN-USB-STick oder eine Netzwerkkabel-Verbindung an einem zweiten Airport-Router herstellen.

    Leider gelang mir der Test unter a) nicht, weil meine OS X-Disc offenbar einen Fehler hat und bei der Installation im Laufwerk rotiert, ohne dass sich etwas tut. Ich bin es jetzt wirklich Leid und werde den Rechner zur Reparatur bringen.

    Dass allerdings so viele über das Problem klagen, ist wirklich interessant. Ich frage mich, warum es seitens Apple dazu noch kein Statement oder einen Support-Eintrag gibt. Das Problem ist wirklich ätzend, weil nicht funktioniert und ich mich schon seit Monaten damit herumquäle.

    Es wäre schön, wenn andere, die das gleiche Problem haben, hier ihre Erfahrungen posten würden!
     
  4. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    aiport

    hi du,

    ja, ich ärgere mich heute abend auch schon lange damit rum und n-i-x hilft.
    mein mac ist knapp älter als ein jahr. und apple care - wozu, dachte ich. ich hab ja einen apple. aber es wäre vielleicht doch besser gewesen, diese zu kaufen. na egal. ich werde mich noch eine weile auf der software seite herumschlagen, vielleicht klappt ja doch etwas. und wenns nicht anders geht, werde ich die hardware-seite in angriff nehmen.
    ich werde dich / euch am laufenden halten!
     
  5. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    mögliche lösung (??)

    so, nachdem mir das problem keine ruhe gelassen hat, hier ein lösungsvorschlag meinerseits:

    ich habe die anleitung aus benny's link (siehe unten) ausprobiert. auch bei mir ohne erfolg.
    die lösung kam jedoch, als ich die werte für sendspace und recvspace auf 32000 reduzierte. nun reisst die verbindung nicht mehr ab und die internetverbindung steht, wenn auch nicht mit berauschenden geschwindigkeiten.
    beim klick auf das airport-symbol in der menüleiste bei gedrückter alt-taste sieht man die aktuelle üertragungsrate, welche nun nicht mehr komplett abreißt, jedoch immer noch schwankt.
    zumindest ist es eine verbesserung fürs erste.

    DAMIT DÜRFTE BEWIESEN SEIN, DASS ES SICH UM KEINEN HARDWARE DEFEKT HANDELT!!

    schönen abend an alle leidensgenossen!
     
  6. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Aiport-Verbindung bleibt instabil

    Hallo,

    also bei mir bringt der 32.000er Vorschlag leider nichts.

    Jetzt war meine Idee, übergangsweise mein Airport-Netzwerk mit einer zweiten Airport-Station zu erweitern und meinen Rechner per Ethernet an diese Station und so ans Internet anzuschließen. Leider weiß ich nicht, wie das funktioniert. Wo finde ich eine einfache Anleitung?
     
  7. BenStylez

    BenStylez Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    131
    Ich hatte im n+a modus (Fritzbox) auch ständig Abbrüche mit meinem MacBook (Airport Extreme). Airport hat volle Verbindung angezeigt, Inet ging aber nicht. Musste Airport mehrfach deaktiveren und wieder aktivieren, aber oft ging es erst nach 10min wieder. Mit dem Vaio meiner Freundin keine Probleme
    Jetzt hab ich auf b+g umgestellt im Router, hab zwar damit wieder "nur" die 54mbit Verbindung statt 161 im n+a aber absolut keine Probleme mehr.

    Keine Ahnung ob mein Problem euren gleicht, aber vllt ist es einen Versuch wert. Ich gehe fast davon aus, dass die Treiber/Software für Draft Netzwerke noch nicht 100%ig passt. Oder mein Airport Karte und die Fritzbox mögen sich einfach nicht.
     
  8. Donda

    Donda Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    6
    Hallo, ich schließe mich gleich mit einer Frage an, vielleicht kann mir jemand sagen, ob das Folgende eher auf ein Problem auf Macbook-Seite oder auf Router-Seite hindeutet. Ich hab ein vergleichsweise bescheidenes Problem, bei mir bricht die Wlan-Verbindung zwischen Alu-Macbook und Belkin Wireless G Router so ca an jedem zweiten Tag ab, manchmal nach einer Stunde, manchmal erst nach vier. Das seltsame ist, dass mein Macbook zumeist auch nachher das Wlan-Netz anzeigt, mit voller Stärke, aber sich auch nach erneuter manueller Eingabe des Passworts nicht mehr verbinden kann. Das funktioniert erst wieder nach vorübergehender Trennung des Routers vom Strom (man kann ihn nicht anders abschalten) - es ist es in Mac OS 10.5 und WinXP (Boot camp) das Gleiche. Dazu kommt übrigens noch, dass das Macbook zwar richtig WPA2 erkennt und ohne Passworteingabe nie eine Verbindung zustande kommt , aber der Security-Blinker am Router nicht blinkt (und zwar niemals, auch nicht bei funktionierender Verbindung).
     
  9. MrVitti

    MrVitti Erdapfel

    Dabei seit:
    28.11.08
    Beiträge:
    1
    So, ich kann hier ins gleiche Horn blasen... Meine Leidensgeschichte:

    Ich kaufte am 25.10.08 einen iMac 20'' 2,66 (Standardausstattung)
    Zuhause hatte ich einen swisscom- Router (Netopia) am Laufen. Ich hatte beim Verbinden mit dem Router zuerst Probleme und erst nach dem Softwarupdate klappte es. Während 2 Stunden hatte ich eine gute Verbindung, die aber auf einen Schlag schlechter wurde, bis plötzlich tote Hose war. Ich konnte mich nicht mehr verbinden. Ich habe alles ausprobiert (Verschiedene Schlüssel, verschiedene onlinetipps etc.) (mit meinem G4 Powerbook und G4 iBook hatte ich nach wie vor keine Probleme). Ich habe also mit meiner Airport Express ein anderes Netz erstellt und siehe da, Verbindung wieder da. Aber auch nur für einen Tag - dann war alles wieder weg. Nach 4h erfolglosem Rumprobieren hab ich dann dem Apple Helpdesk telefoniert und habe mit dem freundlichen Angestellten alles Mögliche ausprobiert. Selbst der Telefonsupport hat nichts gebracht und mir wurde geraten, das Gerät zurückbringen. Gesagt getan - und heute (nach 3 Wochen) habe ich das Gerät wieder (mit einer neuen Airportkarte) und was hat sich getan? Nichts... Ich kann mich nach wie vor nicht mal mit einem Netzwerk verbinden, die Meldung lautet immer: Verbindung fehlgeschlagen - Zeitlimite überschritten

    Ist echt zum :mad: Ich weiss nicht mehr wie weiter....
     
  10. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    dlan

    hallo zusammen!

    es gibt hier anscheinend eine richtige leidens-community. nachdem das airport-problem auch in diversen englischsprachigen foren kursiert und apple keinen bugfix bereitstellt, habe ich kurzerhand einen anderen weg eingeschlagen:
    wlan deaktiviert, verbindung des kabelmodems via dlan (steckdose) von devolo. die installation ist einfach: 2x in steckdose, 2x lan-kabel an die geräte, fertig. mein mac surft dadurch wieder mit voller speed und alle windows-notebooks können nach wie vor auf das wlan zugreifen.
    vielleicht gibt es ja in zukunft einen bugfix?
     
  11. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Hallo rocketscientist,

    dlan ist eine sehr interessante Lösung - ich werde ich auch mir mal überlegen.

    Kannst du vielleicht mal die links zu den englischsprachigen Foren posten?
     
  12. BenStylez

    BenStylez Fießers Erstling

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    131
    darf ich fragen was für nen dlan du um einsatz hast? ich hab meinen linux server auf dlan umgestellt (repeater war einfach keine lösung auf dauer), hab aber übers netzwerk bescheidene 1,5mbit netto.
    ich nutze dieses devolo 85mbit starterkit, bin aber am überlegen vllt mal die phasen am sicherungskasten für die beiden "vernetzten" räume gleichzuschalten oder direkt auf das zyxel 200mbit dlan umzusteigen.

    würd mich aber über erfahrungsberichte sehr freuen.
     
  13. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    foren und dlan

    hallo zusammen,

    zu benny_the_cop: ich erinnere mich nicht mehr exakt, in welchen foren das problem besprochen wird. ich bin sicher, es war auf der offiziellen apple-support page. leider weiß ich die weiteren foren nicht mehr genau, aber ein wenig googeln bringt diese sicher zum vorschein.

    zum dlan:
    ich verwende das devolo dlan 85 mbit starterkit (via amazon), kostet so um die 70 euro und ist jeden cent wert. wenn die übertragungsrate niedrig ist, kann das mehrere ursachen haben. einerseits sollte das dlan wenn möglich eine eigene steckdose haben, die übertragungsgeschwindigkeit hängt auch stark vom zustand der hausinstallation ab!
    ich habe das dlan auf beiden seiten in steckerleisten eingesteckt, hier achtet man am besten darauf, dass der dlan adapter immer an erster stelle steckt. eine leiste mit überspannungsschutz ist absolut kontraproduktiv, da anscheinend die aufmodulierten frequenzen weggedämpft werden. dadurch kann die ü-rate schon mal auf 1,5 mbit runterfallen. mein i-net hat 5mbit und ich surfe immerhin noch mit 13 mbit, was auch ein zeitgleiches streaming von meinem festplattenreceiver ermöglicht.

    das airport-modul habe ich inzwischen getrost deaktiviert, denn die devolo lösung hat mich restlos überzeugt!
     
  14. rocketscientist

    rocketscientist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    6
    gehts jetzt?

    hallo leute!

    habe soeben das 10.5.6. installiert. leider habe ich kein wlan mehr zum testen.
    zeigt sich bei euch immer noch der bug?
     
  15. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Ah, endlich ist 10.5.6. draußen!

    Habe das Update vor einer halben Stunde installiert und es läuft sehr gut. Downloads von mehreren hundert MB zogen reibungslos - bis auf einen Moment, wo es stockte. Jetzt hoffe ich natürlich, dass das andere Gründe hatte.

    Es bleibt also zu beobachten, ob alle Probleme wirklich behoben sind!
     
  16. benny_the_cop

    benny_the_cop Braeburn

    Dabei seit:
    15.03.06
    Beiträge:
    46
    Okay,

    jetzt nach zwei Stunden Nutzung den ersten Ausfall gehabt: Verbindung ging futsch und baute sich nach zehn Sekunden von zwei Strichen auf vier Striche wieder auf.

    So ganz scheint der Fehler nicht gelöst zu sein.
     
  17. Vic Dorn

    Vic Dorn Granny Smith

    Dabei seit:
    02.05.05
    Beiträge:
    12
    mbp late 2008

    habe die genannten probleme mit mbp unibody.

    10.5.6 hat daran nichts geändert.
     
  18. vuje

    vuje Idared

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    25
    Moin!

    Hatte ähnliches Problem, dass sich meine Verbindung zum Router alle paar Minuten unterbrach.
    Nachdem ich dann die 3 Zeilen ins Terminal eingab, läuft das Ding nun stabil. Zumindest mir hats geholfen und schon allein deswegen vielen Dank!

    mfg
    Vuje
     
  19. reimir

    reimir Erdapfel

    Dabei seit:
    28.12.08
    Beiträge:
    2
    Hallo

    Ich bin seit 2 Monaten MB Benutzer.
    Ich habe alle paar Tage das problem das des Wlan nicht geht.

    Was mir Auffählt:

    1. Wenn Wlan nicht geht geht es auch von KEINEM ANDEREN (Bei meiner Freundin sie hat Netopia, bei mir zuhause beim Airport und auch bei meinen Eltern.
    2. Habe Bootcamp und auf Windows Seite läufts IMMER. Also habe ich den Hardware defekt ausgeschlossen
    3. Verschlüsselung liegt es auch nicht. den ob mit oder ohne Verschlüsselung geht beides nicht.

    Manchmal nützt Ausschalten und wieder einschalten.. Teilweise MUSS ich bei Netzwerk alles löschen und neustarten und wieder eingeben..

    So, ich denke das es seit einem Update nicht mehr geht. habe mal eine anderes Modemversion genommen (Software) vielleicht geht es so.

    Vielleicht installiert ja jemand sein MACBook neu? Ohne die Updates und macht nah die nah die Updates drauf. Vielleicht findet man ja raus was das Wlan bremst?
     
  20. DerDom

    DerDom Erdapfel

    Dabei seit:
    04.04.09
    Beiträge:
    1
    Gibt es schon eine Problemlösung?

    Hallo zusammen.
    Ich habe das geschilderte Problem auch, in letzter Zeit in noch nicht gekannter penetranz.
    Mein System:
    Macbook Pro, Early 2008
    Mac OS X 10.5.6

    Hat schon jemand eine Lösung gefunden? Ich hab heute morgen schon mit Apple Care telefoniert, die wollten mir tatsächlich erzählen, das läge am Alu-Case.

    Grüße,

    DerDom
     

Diese Seite empfehlen