1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AirPort Extreme USB Platte via Internet erreichen

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Micha K, 30.03.08.

  1. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Hallo liebe Leute.

    Ich habe eine Frage an euch, vielleicht kann mir ja wer helfen.

    Ich möchte gerne meine, an die AirPort Extreme angeschlossene Festplatte, über Internet erreichen können. Die Extreme ist mit meinem O2 Router / Modem verbunden und fungiert lediglich als WLAN-verteiler.
    In der Extreme Internet-Konfiguration habe ich "Verbindung gemeinsam nutzen" auf IP Adressen Bereich verteilen gestellt, unter AirPort -> Basisstation -> Bearbeiten -> "Globalen Hostnamen" deaktiviert sowie Laufwerke -> File-Sharing -> Laufwerke über Bonjour global veröffentlichen auch deaktiviert. (Würde ich dies aktivieren, müsste ich einen globalen Hostnamen angeben, wo ich aber ratlos bin)

    DynDNS wird über meinen O2 Router automatisch aktualisiert. Das sollte doch reichen, damit die Extreme meine IP weiß, oder?

    So nun habe ich mir gedacht, dass ich in meinem O2 Router eine Portweiterleitung auf meine AirPort Station lege (Extreme hat eine feste IP), damit ich, wenn ich extern auf meine Extreme zugreifen will, mein O2 Router auch weiß wo er hinleiten soll. Soweit, sogut.

    Kann diese Konfiguration nun leider nicht testen, da ich ja hier in meinem eigenen Netzwerk bin.
    Scheint denn dieses Setup soweit schlüssig, oder muss man es anders angehen?

    Hat es irgendwer von euch mal hinbekommen, seine Extreme übers Internet zu erreichen?
    Wenn ja, wie? Lasst es mich wissen.

    Ach ja, eine Laienfrage habe ich noch:
    Ich würde gerne via VPN in mein Heimnetzwerk gelangen. Wie bzw ist das eigentlich einfach so ohne Weiteres möglich? Oder bräuchte ich dafür einen speziellen VPN Router?
    Habe ja, wie gesagt, nur meinen O2 Router (wo ich bisher noch keine VPN Einstellungen gefunden habe) und meine AirPort Extreme.
    Nun ist da meine Überlegung: Wenn es mir gelingt, über VPN in meine Netzwerk zu gelangen, dann müsste es auch möglich sein, auf die AirPort Extreme Festplatte zuzugreifen oder?
    Naja. Vielleicht ist das auch alles nicht zu ende gedacht. Es ist schon spät.. Verdammte Zeitumstellung!

    Naja, ich wäre euch sehr verbunden, wenn Ihr mal eure Erfahrungen mit dieser Thematik posten könntet.

    Besten Dank.

    gruß Micha
     
  2. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Das gibts doch nicht, dass da keiner auch nur den Ansatz einer Antwort weiß...
     
  3. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Prinzipiell müsste das schon gehen, ja… man müsste eben noch die Ports von AFP herausfinden.

    Ansonsten bietet Apple soweit ich weiß eine solche Funktion für .mac-Kunden an.

    Übrigens kannst du das sehr wohl selbst testen: einfach deine dynDNS-Adresse bzw. IP aufrufen…
     
  4. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Hey, danke schonmal für die Antwort...
    Gut, Du hast recht. Wenn ich die Dyn. Adresse eingebe, lande ich auf meiner Router Config Seite...
    Hm, wie könnte man den Port rausbekommen?
    Ach ja, noch eine andere Frage: Hat die Extreme eigentlich eine Firewall?
    Weil wenn ich extern versuche, meinen Dyn-namen anzupingen, kommt das Signal nicht durch.

    Hoffe auf weitere Anregungen..

    gruß Micha
     
  5. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ja, hat sie. Allerdings soweit ich weiß nur, wenn sie per PPPoE selbst eine Verbindung aufbaut. In diesem Fall taucht bei mir der Punkt "Portfreigabe" auf, was ja auf eine Firewall hindeutet.
    Der Port ist sicher irgendwo dokumentiert, vll. mal Google fragen…
     
  6. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Okay, der afp Port scheint mir, laut Google, 548 zu sein. Dieser wird nun von meinem Router auf die Feste IP von meiner Extreme weitergeleitet. Wenn ich nun im Finder Apfel+k "afp://dyndnsname.org" eingebe, wird der Server nicht gefunden... Man, dass muss doch irgendwie klappen..
     
  7. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Schon mal mit der (externen) IP-Adresse ausprobiert?
     
  8. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Hm, gleiches Spiel :(

    Es kann doch nicht sein, dass keiner seine USB Platte extern erreichen möchte..
     
  9. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ich habe mal kurz recherchiert, vielleicht hilft dir das noch weiter: http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=3481024&postcount=25.
    (Sorry dass ich hier in ein "Konkurrenzforum verlinke)
    Ich versteh nicht so ganz was man laut diesem Posting nun an der AirPort Extreme einstellen kann, aber vielleicht kriegst du das ja hin.
     
  10. platinracer

    platinracer Granny Smith

    Dabei seit:
    28.05.07
    Beiträge:
    12
    Gibt es was Neues?

    Hat es mittlerweile jemand zum laufen bekommen? Ich habe zwar eine TC aber der Ablauf müsste ja der gleiche seine!?
     
  11. basti76nie

    basti76nie Gast

    Hallo!

    Also bei mir läuft die Kombination von TimeCapsule mit Zugriff von Extern.
    Die TC hängt bei mir an einem Fritz!Box.

    Die Fritz!Box gleicht per DynamicDNS die sich wechselnde IP-Adresse ab.
    In der Fritz!Box mußte ich noch eine Portweiterleitung freigeben.

    Portfreigabe aktiv für: Andere Anwendung
    Bezeichnung: "Beliebig"
    Protokoll: TCP
    von Port: 8080 Anfrage aus dem Internet (deswegen 80xx)
    an IP-Adresse: hier die IP Eurer Extreme oder TimeCapsule eintragen
    an Port: 548 (hier wird die Anfrage an afp weitergeleitet)

    Danach konnte ich im Finder mich mit meinem Server-Verbinden "afp://(ohne www)dynamicDNS:8080/"
    Wichtig ist noch in den Systemeinstellungen unter "Sharing" das FileSharing zu aktivieren.

    Viel Glück Euch...
    Bastian
     
  12. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Ja, diese Lösung hatte ich zu Anfang auch, doch ich bin der Meinung, dass es doch grob Fahrlässig ist, den Zugang zur Festplatte so unsicher herzustellen.
    Also für mich kommt nur eine VPN Verbindung in Betracht. Habe mir dafür extra einen alten Vigor Router mit VPN Unterstützung zugelegt. Funktioniert tadellos.

    Gruß micha
     

Diese Seite empfehlen