1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airport Extreme, LaCie Ethernet Mini und DynDNS

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von colibri, 27.05.08.

  1. colibri

    colibri Gast

    Hallo allerseits,
    ich möchte via Internet auf eine Axis 207W Kamera in meinem Netzwerk zugreifen. Das funktioniert innerhalb des WLAN, Zugriff von außen ist bei der Airport Extreme wegen der dynamischen IP (t-online) nicht möglich. Deshalb habe ich einen DynDNS Account eingerichtet und mir eine LaCie Ethernet Mini bestellt, mit der solls dann gehen. Frage: Wie ist die Anordnung und jeweils erforderliche Konfiguration der Geräte zu wählen? Momentan ist die AE am DSL Modem (Teledat 300 LAN) mit DHCP angeschlossen. Kommt die LaCie zwischen Modem und AE oder zwischen AE und Rechner und wo werden die DynDNS Daten eingegeben? Die Portumleitung ist konfiguriert und sollte laufen. Vielen Dank für eure Hilfe! Gruß Klaus
     
  2. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    Was hat die LaCie Ethernet Mini denn damit zu tun ?
    Willst du auch auf sie zugreifen ?
    Wenn ja, dann wirst du wol nen router brauchen, da du die LaCie Ethernet Mini an einen Lan Port hängen musst !
    Die APExpress hat ja nur einen !! und da hängt ja schon dein Modem drann !
     
  3. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    er hat eine Airport Extreme ;)

    Ansonsten:
    DSLModem -> Airport Extreme <- Lacie
    Aber warum brauchst du für den Betrieb noch die LaciePlatte?
     
  4. Richi0038

    Richi0038 Goldparmäne

    Dabei seit:
    08.03.08
    Beiträge:
    570
    Und da war es schonwieder.... *nichtzuschnelllesen* ^.^

    aber das mit der LaCie Ethernet Mini versteh ich auch immer no ned.
     
  5. colibri

    colibri Gast

    Wenn ich's in anderen Foren richtig verstanden habe, ist die LaCie Mini eine Festplatte mit LAN-Anschluss und der Möglichkeit, mit der entsprechenden Konfiguration DynDns eine statische IP zu generieren. Von hieraus soll es dann weiter zur Airport Extreme gehen, die wiederum auf die Geräte im internen Netz über entsprechend konfigurierte Weiterleitungen zugreift. Oder bin ich hier auf dem Holzweg???!!:-[! Der Zugriff soll dann durchaus auch auf die LaCie möglich sein, aber eigentlich soll sie eingesetzt werden , weil die AE kein DynDNS kann. Nach diversen Posts in unterschiedlichen Foren muss es wohl irgendeine Kombination aus diesen beiden Geräten geben, mit der man sowohl ins Internet raus als auch vom Internet rein kann. Und die wüsste ich gerne!!!
     
  6. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Könnte es sein, dass Du das hier:

    meinst? Die Beschreibung lässt sich jedenfalls entsprechend verstehen. Ob es mit Deiner Hardware dann auch funktioniert ist bestimmt irgendwo beschrieben.
     
  7. colibri

    colibri Gast

    Jetzt habe ich das Teil ( die LaCie Ethernet mini ) bekommen und bin entsetzt, was die für eine lahme Gurke ist. Die Installation mit Ethernet hat ganz gut geklappt, leider wird das Laufwerk unter USB auf meinem Mac Mini (OS X 10.5.2) nicht angezeigt und das Kopieren von Dateien macht mit Ethernet bei dieser Geschwindigkeit keine Freude:-c ! Der ftp Zugriff aus dem Internet klappt auch nicht, die Portweiterleitung (21) ist eigentlich im Router eingestellt, Zugriff geht nicht. Den Zugriff auf die Kamera habe ich jetzt so hinbekommen, dass der DynDNS Updater auf dem Rechner installiert ist und die AE leitet brav zur Kamera weiter. War ja eigentlich meine Hauptwunsch, die LaCie würde ich gerne als BackUp Medium unter USB verwenden, vielleicht weiß einer, wie ich wenigstens das so hinkriege, dass ich auf dem Desktop wie von anderen (FireWire) Platten gewohnt das Laufwerk angezeigt bekomme, so dasss das Ding doch noch zu was nutze wäre...!
     
  8. netpublicus

    netpublicus Erdapfel

    Dabei seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    2
    WLAN, LAN Time Maschine Backup via Aiport Extreme auf LaCie mini 500

    Hallo Colibri,
    voila mein aller erster Foren Beitrag:
    Ich habe die gleiche Ausstattung: LaCie mini 500 GB, Airport Extreme, neuestes update 10.5.3 dazu ein MacBook. Du kannst ein Time Maschine Update über das WLAN und über das Internet durchführen und wiederherstellen. Der Weg dort hin ist aber sehr lang!

    1) Dazu musst Du auf den USB Anschluss verzichten und den Ethernet der LaCie benutzen, damit sie eine IP adresse hat, die Du über das Internet erreichen kannst.
    2) Du wirst das Problem haben, dass Time Maschine die LaCie nicht als Volume anzeigen wird. Dies musst Du über das Terminal freischalten (Welch Frechheit von Apple!):

    defaults write com.apple.systempreferences TMShowUnsupportedNetworkVolumes 1 ​

    3) Beim Versuch ein TM backup auf der Festplatte zu erstellen, wird ein Fehler auftauchen - niemand weiß wirklich warum, aber man ihn lösen: Während des Erstellens des Backup gehst Du auf die LaCie und kopierst den exakten NAmen der Backup datei (sparsebundle). Nach dem das Backup abbricht, öffnest Du das Festplattendienstprogramm und erstellst ein DMG (ca. 100 MB, ohne PArtitionstabelle als MC journal extended) auf der LAcie. Schließe das Dienstprogramm, und bennene die DMG mit dem kopierten Namen und mach aus der DMG ein Sparsebundle.

    4) Reboote AE und MAC UND LACIE!

    5) Nun kannst Du ein TM-Backup über WLAN, LAN erstellen und abrufen.

    Über die IP Adresse der AE kannst Du alles auch online machen.
    Das klappt aber noch nicht bei mir: Ich kann meine LACIE nich über das Internet erreichen.

    Ich versuche die AE IP einzugeben im Finder "Mit dem Server verbinden" aber das Fenster zum Login erscheint einfach nicht. Weiß jemand warum?
     

Diese Seite empfehlen