1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Airport Extreme in bestehendes WLan einbinden

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Piradel, 06.04.08.

  1. Piradel

    Piradel Erdapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    5
    Hallo in die Runde!

    Ich habe die Suchfunktion des Forums über Stunden gequält, jedoch keine passenden Hinweise gefunden, die meine Problematik beschreiben. Sollte jemand anderer Meinung sein, bitte ich um Entschuldigung. Zugleich besitze ich nur gefährliches Halbwissen auf dem Funknetzbereich.
    So, nun zum Problem:
    Ich habe ein MacBook Pro und einen O2-DSL Router im "alten" WLan. Alles funktioniert soweit bestens inkl. Internet. Nun steht die Aufgabe, einen vorhandenen Drucker mit Printserver und eine USB-Festplatte im WLan verfügbar zu machen. Der Printserver läuft auch am "alten" Router ohne Probleme. Das heisst, die Konfiguration des Printservers ist i.O.. Der Drucker soll nicht in der Nähe des alten Routers stehen, sondern via WLan einen neuen entfernten kabellosen Platz erhalten. Ich habe die letzten Tage schon so einiges durch. Ich habe das Airport-Dienstprog installiert, die Firmware der APE auf 7.3.1 aktualisiert etc. Ich finde jedoch keine passende Einstellung beim Assistenten des Airport Dienstprogramms, die die Situation erschlägt. Der Assistent möchte via Ethernet die APE immer mit dem Internet verbinden. Warum nur? Das Teil soll doch mit dem INet nix zu tun haben. Egal. Nach Abschluß des Assistenten besteht keine INetverbindung mehr über das "alte" Wlan. Nur ein Reset der APE bringt wieder Abhilfe.

    Kann mir jemand verraten, welche passenden Einstellungen getroffen werden müssen. Bspw. auch im "alten" WLan. Dort habe ich jedenfall die APE in den MAC-Filter bereits eingetragen. Ohne Erfolg.

    Oder ist die APE für einen solchen EInsatz gar nicht verwendbar? Im Handbuch sowie in weiteren Dokumentationen habe ich keine passenden Hinweise gefunden.

    Ich bin mir sicher, es gibt Fachmänner/frauen unter Euch, die meine Problemstellung knacken können.

    Vielen Dank und Grüße

    piradel
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ich würde den alten Router nur als Modem verwenden und die AirPort-Station sich über PPPoE mit dem Internet verbinden lassen. Dann kann auch sie den DHCP-Server stellen und alles dürfte bestens funktionieren.
    Ein MAC-Filter bringt übrigens sicherheitstechnisch überhaupt nichts. Verwende WPA/WPA2, das ist das einzig wahre.
     
  3. Piradel

    Piradel Erdapfel

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    5
    Hallo Hairy!

    Danke für die schnelle Antwort.
    Muss ich APE mit dem Modemrouter direkt via Ethernet verbinden? Oder kann ich diese Funktion auch Wireless hinbekommen?
    Danke für den Tip zur Verschlüsselung.

    Ich werde diese Variante mal probieren.

    piradel
     
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Naja, du kannst entweder deinen bestehenden Router die Einwahl ins Internet sowie die Verteilung der IP-Adressen übernehmen lassen, dann kannst du die AirPort kabellos anbinden, vorausgesetzt dein bisheriger Router unterstützt WDS. Die AirPort muss dann im Bridge-Modus laufen.
    Die andere Möglichkeit ist, dass du deinen Router auf den "Nur-Modem-Modus" einstellst, dann muss die AirPort per Kabel angebunden sein und kann per PPPoE selbst eine Verbindung herstellen und die IPs verteilen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass du alle Einstellungen an der AirPort vornehmen kannst.
     

Diese Seite empfehlen