AirPods 3 Gerüchte – mehr Funktionen und teurer?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 10.05.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.999
    AirPods 3 Gerüchte – mehr Funktionen und teurer?
    [​IMG]


    Im April hat Apple die zweite Generation der AirPods vorgestellt, bereits jetzt gibt es Gerüchte über die AirPods 3. Nun gibt es auch erste Spekulationen, was den Preis betrifft – Ming-Chi Kuo und DigiTimes möchten hier Informationen aus der Zuliefererkette erhalten haben.

    Konkret gibt der Bericht von DigiTimes der Vorhersage von Kuo recht: Die AirPods 3 sollen teurer werden. Der Schritt an sich erscheint wenig überraschend, Apple lässt sich auch das Qi-Upgrade bei den AirPods der zweiten Generation gut bezahlen. Aktuell kosten die AirPods 2 mit drahtloser Ladehülle 229 Euro.
    AirPods 3 mit unterschiedlichen Preisen


    Angeblich möchte Apple den Einstiegspreis weiterhin bei 179 Euro belassen, zusätzliche Funktionen sollen dann aber auch mehr kosten. Die Frage bleibt: Wie rechtfertigt Apple den höheren Preis? Nach wie vor geht die Gerüchteküche von einer Geräuschunterdrückung aus. Es ist unklar, ob diese aktiv oder passiv sein wird.

    Teurere True Wireless Headphones von Apple sind aber auch schon angekündigt und in den USA ab heute verfügbar: die Powerbeats Pro.

    Via Digitimes
     
    makossa gefällt das.
  2. FuAn

    FuAn Lambertine

    Dabei seit:
    18.07.12
    Beiträge:
    693
    Und die Airpods2 gibt's jetzt schon im Angebot... Die 3er werden daher immer wahrscheinlicher
     
  3. geniussoft

    geniussoft Pomme au Mors

    Dabei seit:
    09.06.12
    Beiträge:
    864
    Irgendwie scheint mir ein so kurzer Produktzyklus für die airpods 2 sinnlos, warum sollte apple da parallel entwickeln? Kann es sein, dass apple neue Wege geht und es für die airpods 2 bezahlte software feature upgrade gibt? Also, das man die hardware so lässt, aber mit unterschiedlicher software z.B. noise reduction dazu bekommt, die dann eben kostenpflichtig freischaltbar wird? Und würde noise reduction überhaupt was bringen bei der relativ offenen Bauart der airpods? Dafür braucht man doch eigentlich am Besten gute Over-Ears oder zumindest echte In-Ears. Irgendwie ergibt das alles wenig Sinn, ich glaube nicht an airpods 3 in diesem oder im nächsten Jahr.
     
  4. m4d-maNu

    m4d-maNu Roter Herbstkalvill

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.324
    Warum gab es damals ein neues iPad nach 6 Monaten?
     
  5. alex34653

    alex34653 Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    631
    Bei den 2er haben sie wohl nicht viel entwickelt - bis auf den neuen Chip und Qi sind sie ja recht gleich ;)
     
  6. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.999
    Ich stell mal ne These in den Raum: Die AirPods zwei waren zu spät dran weil AirPower?! Niemand muss auf die Upgraden, aber ist doch gut wenn er bessere kriegt wenn er jetzt neu kauft. Upgrade ist dann vielleicht Generation drei. Zudem musste der H1 raus damit auch Beats seine bringen kann ;) Der Vergleich mit dem iPad ist zwar fachlich richtig, thematisch für mich aber nicht, da damals da schon fast "ne Upgradepflicht" dann war - das fand ich insofern deutlich "härter" als jetzt.
     
    echo.park, ottomane, Zug96 und 2 anderen gefällt das.
  7. m4d-maNu

    m4d-maNu Roter Herbstkalvill

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.324
    Dies kann natürlich stimmen.
     
  8. staettler

    staettler Jakob Lebel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.870
    Ich gehe mit Jan. Die zweier hätten bestimmt schon viel eher erscheinen sollen. Man hoffte halt immer noch auf AirPower.
    Und irgendwann musste man die Reissleine ziehen.
     
    thomas65s gefällt das.
  9. Zug96

    Zug96 Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.01.13
    Beiträge:
    1.882
    Sehe ich 100% gleich. Lustig wird es aber hier werden wenn im Herbst wirklich die 3er kommen und sich viele beschweren sollten die kürzlich das Upgrade von 1 auf 2 machten. Allerdings wurden die 2er ja nicht gross beworben und offiziell heissen sie ja auch nicht 2. Sie sind wohl eher ein mini Upgrade mit schnellerem Chip und ner neuen Option mit QI die von aussen fälschlicherweise als 2. Gen aufgenommen wurde. Das alles würde auch Sinn ergeben denn das Update in diesem Frühjahr war ja wirklich lächerlich klein, wenn es die Entwicklung mehrerer Jahre hätte sein sollen. Deshalb macht es auch Sinn QI als separate Variante zu verkaufen damit die normalen für den gleichen Preis nur den neuen Chip als mini Upgrade haben und QI einfach dazukam. (Natürlich komplett überteuert. Ich denke im Herbst kommen die AirPod Pro oder AirPod Fit die dann mehr Sensoren haben, vielleicht etwas in Richtung Noise Canceling und QI für 299.- oder 329.- und die normalen Airpods die kürzlich rauskamen werden parallel weiterverkauft. Interssant wird es ob im Herbst noch Over Ear Headphones gibt, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, aber Gerüchte dazu gab es ja auch schon.
     
  10. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.053
    Es ist heute wie es ist. Man kann sich auf kein Produkt mehr „verlassen“. Es hat alles einen zu schnellen Kreislauf und die Kunden machen es ja mit.

    Die Kundschaft ist der Grund für diese raschen Wechsel, der Anbieter könnte anbieten was er will, wenn die Kunden sagen nope dann bleibt man drauf sitzen.

    Ich habe die 1 Gen und ich weiß nicht was sie können müssten was ich brauche. Sie spielen Töne ab ohne dass ich einen Kabel brauche. Läuft.
     
    echo.park, Chakobo und geniussoft gefällt das.
  11. enux

    enux Ingrid Marie

    Dabei seit:
    04.12.13
    Beiträge:
    268
    Die Theorie von @Jan Gruber erscheint mir schlüssig. Erfahren werden wir es wohl nie. Sollte die nächste Generation der AirPods wirklich demnächst anrollen, bin ich sehr gespannt, was Apple (neues) zu bieten hat.

    Für mich persönlich sind die ersten AirPods noch immer zufriedenstellend und werden erst ersetzt, wenn sie kaputt gehen (was in diesem Fall vermutlich bedeutet, dass die Akkus zur Neige gehen). Ich habe selten weniger Drang zu einem Upgrade verspürt.
     
  12. ChrisW90

    ChrisW90 Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    2.136
    Am Ende sind wir Kunden nicht ganz unbeteiligt an den immer kürzer werdenden Update-Zyklen diverser Produkte.
    Wir erwarten immer das Beste und technisch aktuellste Gerät und allein der ganze Hype um frühe Leaks von neuen Produkten ist ein gutes Beispiel.
    Kaum ist das neue iPhone veröffentlicht gibt es erste „Insider“ welche schon die Features/Design des Nachfolgers erfahren haben wollen. Und die Artikel darüber (vermutlich auch hier im Forum) treffen auf breites Interesse der Käufer.

    Insgesamt würde uns etwas mehr Gelassenheit und Zufriedenheit ganz gut zu Gesicht stehen, dieser Drang nach stetiger Innovation ist einfach übertrieben.
    (Bin leider ebenso ein Teil dieser Entwicklung, ich freue mich ja auch jedes Jahr auf das neue iPhone/iPad/Apple Watch ..)
     
    echo.park, ottomane und Mure77 gefällt das.
  13. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.053
    @ChrisW90 Das ist der Punkt, einer der Gründe warum ich die aktuellen Dinge nur noch dann ersetze wenn es wirklich nötig ist. Damals als die Computer weit verbreitet waren und eine gewisse Dichte vorhanden war hat man die Software als Vehikel gesehen bzw genutzt um parallel zur Software bessere Hardware zu fordern, damit beide Seiten profitieren konnten. Heute ist das bei Handys nichts anderes. Es geht viel über die Software bzw. Hardware. Für mich gibt es viele künstliche Hürden die nicht sein müssten, aber das ist halt ein anderes Thema.

    Vielleicht müssen die kommenden AirPods ja mindestens ein iPhone 7 als Partner haben.
     
  14. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.999
    Finde auch das Apple die "2er" sehr sehr leise eingeführt hat ,... Das kriegt kaum wer mit. Als "Da musst du upgraden" verstand ich da nichts davon - Mein Test sagt ja auch das gleiche aus meiner Meinung nach. Auf der anderen Seite - wenn man schon ne bessere Generation in der Lade hat warum nicht die alten raus nehmen und allen die neu kaufen auch die geben, sei es nur für ein halbes Jahr?! Die wurden ja nicht teurer, nur (etwas) besser. Die echten AirPods 2 dann im Herbst, mit dem iPhone, und viel Tam Tam
     
    Zug96 gefällt das.
  15. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.216
    Kann mir nicht so recht vorstellen, dass bald neue AirPods rauskommen. Ich würde sagen frühestens Anfang 2020.
     
  16. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.999
    Ich mir ehrlich gesagt auch nicht ,... Auch wenn ich es Apple jetzt nicht „vorwerfen“ würde oder schlecht fände. Würde ein Modell mit ANC sehr schätzen - wobei ich mich frage wie das mit der Bauform drinnen sein soll. Das was man momentan den neuen iPhones nachsagt - mit Qi Zubehör laden - ginge ja jetzt mit dem Qi Case schon.
     
  17. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    41.216
    Kuo sprach ja auch "nur" davon, dass frühestens im 4. Quartal 2019 neue AirPods kommen. Das könnte genauso gut bedeuten, dass sie erst Q4/2020 erscheinen. :innocent:
     
  18. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.053
    Es wird interessant ob man da jetzt den gleichen Zyklus wie bei den anderen mobilen Geräten einführt. Dann werde ich beim Thema grüne Firma und Nachhaltigkeit demnächst weghören :eek:
     
  19. cobra1OnE

    cobra1OnE Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    05.01.13
    Beiträge:
    3.288
    Naja, es wird ja niemand gezwungen jedes Jahr seine Geräte zu wechseln. Macht ja auch keinen Sinn. Aber für die jenigen die sich in einen Jahr was kaufen, bekommen so immer das neueste Produkt was es gerade gibt. Ist doch gut so.
     
    NorbertM gefällt das.
  20. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.053
    Wir haben nur einen Planeten, wenn die Meldungen zu den Ressourcen stimmen dann sehe ich gerade Technikfirmen in der Verantwortung.
     
    Papa_Baer gefällt das.