1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aiptek Media Tablet 14000U oder doch Wacom?

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von n/a, 20.11.07.

  1. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hallo Forum!

    Da mir schon seit längerem vorschwebt, mir mal ein Grafiktablett zu kaufen und ich gestern sehen durfte, was man damit in Photoshop so anstellen kann, hat sich mein Wunsch verfestigt.

    Als ich mich auf die Suche begab, fand ich natürlich zuerst die Wacom-Tabletts, die teilweise doch recht gesalzene Preise haben.

    Das Aiptek, welches ich im Titel genannt habe, erregte dann meine Aufmerksamkeit umso mehr, weil es (laut Datenblatt) mit den technischen Daten der Wacom Intuos-Serie mithalten kann. Fast identische Auflösung, identische Druckstufen und das alles für einen Bruchteil des Preises eines Wacom.

    Hat vielleicht schonmal jemand ein Aiptek-Tablett gehabt und es idealerweise sogar gegen ein Wacom getestet? Eigentlich hatte ich vor, mir ein Wacom zu holen, aber bei dem Preisunterschied (90 Euro für das Aiptek und etwa 390 Euro für das entsprechende Wacom) komme ich schwer ins Grübeln, da ich mir von Wacom eh nur eines der günstigeren Serie kaufen würde. Da ist das Aiptek von den technischen Daten her allerdings besser.

    Nachdenklich stimmen mich momentan nur die Maße des Aiptek-Tabletts. 42 x 30cm ist schon eine Hausnummer!

    Wäre schön, wenn mir irgendjemand bei meiner Entscheidung helfen könnte :).
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Finger weg von AIPTEK.

    Alleine durch den Umstand, dass alle Stifte auch eine Batterie benötigen, (WACOM hält das Patent auf die batterielosen Stifte) reichen die AIPTEK-Tablets lange nicht an WACOM heran.

    Ausserdem habe ich bei einem AIPTEK bemerkt, dass die Stiftspitzen viel weicher in dem Stift lagern, was den Effekt hat, dass die Druckempfindlichkeit unproportional zu der Größe der Spitze übersetzt wird. (Ich hoffe es ist halbwegs verständlich, was ich damit meine - ist etwas blöd zu erklären)

    Ich habe einmal und nie wieder den Fehler gemacht (!!!) ein AIPTEK zu kaufen. Was anderes als WACOM kommt mir nicht mehr auf den Tisch. Nicht am falschen Platz sparen. Du bist besser beraten, ein kleineres WACOM zu nehmen, als ein größeres AIPTEK. Glaub mir.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
    n/a gefällt das.
  3. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Danke Dir für Deinen Beitrag! Welches Tablett von Aiptek hast Du denn benutzt? Es gibt ja, außer dem 14000U, nur noch einige kleine, die auch sehr billig aussehen. Und eben weil das 14000U hochwertiger aussieht und von den Daten her ganz gut klingt, würde es mich interessieren. Die Größe ist halt mal gegeben, es wäre mir eigentlich schon zu groß. Aber für den Preis :)?

    Von Wacom wäre ja dann eher die Intuos-Serie in der Wahl. Die ist schon ganz schön fies teuer...
     
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich hab das AIPTEK vor ca. 3 Jahren gekauft und 5 x verwendet. Natürlich hat sich die Technik seit damals verbessert, (wäre schlimm, wenn nicht) aber ich für meinen Teil werde es nicht mehr darauf ankommen lassen.

    Probier doch das AIPTEK im Geschäft aus und vergleich es am besten mit einem WACOM, aber ich bin mir sicher, dass dann die Entscheidung umso klarer für WACOM ausfallen wird.
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Also ich habe auch ein Intuos3 A5. Seit knapp 1Jahr. und ich muss sagen ich bin topp zufrieden. Das kann ich dir sehr empfehlen. Wacom ist einfach topp. Ich kann da Dante nur unterstützen.

    Wacom ist ungeschlagen in der Qualität der Tabletts...
     
  6. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Wenn, ja wenn es das irgendwo geben würde ;). Bin ja froh, daß ich bei einem großen, örtlichen Fotohändler wenigstens ein paar Wacoms gesehen habe. Das Aiptek habe ich noch nicht gesehen, glaube ich. Habe aber auch nicht darauf geachtet. Dafür gibt es die Wacoms in vielen verschiedenen Größen.

    Jensche, Dir auch danke für den Input. Das Pendel scheint ja doch recht deutlich Richtung Wacom auszuschlagen (wen wundert's :) ?). Dann schau ich mal, ob ich irgendwo was begrabbeln kann.
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich habe das AIPTEC nach einem Tag umgetauscht, und ein WACOM gekauft, NIE WIEDER AIPTEC! Mach diesen Fehler nicht, er würde dir den ganzen Spaß am Tablett versauen!

    Joey
     
  8. urmeli-hd

    urmeli-hd Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    26.09.06
    Beiträge:
    261
    Diese AIPTEK-Tabletts gibt es alle Nase lang mal bei Tschibo und Konsorten unter anderem Namen. Dann haben sie zwar i.d.R. keinen Mac-Treiber, aber den kann man sich hier auf einer Seite besorgen, die man nur sehr schwer findet:

    http://www.aiptek.com.tw/english/service/d_tablet_usb.htm

    Ich finde zum Ausprobieren reichen diese Billig-Tabletts ja mal. Meins liegt allerdings auch schon seit langem im Keller
     
  9. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Da stimme ich Dir nicht zu, denn so ein Billig-Tablett zeigt einem nicht, wie angenehm es sein kann, mit einem "richtigen" Tablett zu arbeiten. Man hat damit nur Ärger.

    Um bei Tchibo zu bleiben: Du kannst auch keinen Instant-Kaffee probieren um zu wissen, wie echter schmeckt. (dämliche Metapher, aber so ist es nun mal ;))

    Ein Wacom würde bei Dir nicht im Keller liegen, sondern auf Deinem Schreibtisch.

    LG
    D.
     
  10. Flo82

    Flo82 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    19.04.05
    Beiträge:
    587
    Hab hier auch ein Aiptek 12000U rumliegen und benutze es kaum. In der Arbeit nutze ich ein Wacom und das ist um Klassen besser. Allein die Druckpunkt des Stiftes sind beim Aiptek ne Katastrophe. Der Stift ist so weich, dass man da eigentlich nichts regulieren kann.

    Geb lieber n bisschen mehr Geld für das Wacom aus und werde damit glücklich.

    Grüße
    Flo
     
  11. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Habe am Wochenende bei unserem örtlichen Fotofachgeschäft ein Wacom an einem Mac ausprobieren dürfen (war ein Wacom-Spezialist auf der Hausmesse). Der hatte da einiges und gefallen hat es mir (leider ;)) sehr.

    Interessant waren auch die beiden Cintiq-Stiftdisplays, die der Kerle da vorgestellt hat. Er wusste schon, wie man den Leuten den Mund wässrig macht ;).

    Aber dank euch und ihm ist meine Entscheidung nun gefallen: es wird ein Wacom. Höchstwahrscheinlich A5, ob wide oder nicht weiß ich noch nicht.

    Mal sehen, wann ich es mir hole ;).
     
  12. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Gratuliere. Ich kenne jetzt die genaue Bemaßung des A5 und des A5 wide nicht, aber besser ist imho eines, dass eher den Proportionen Deines Bildschirms entspricht, da Du dann am besten die "Projektion" anpassen kannst. (sh Screenshot)

    [​IMG]

    LG
    Daniel
     
  13. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Das Problem ist: ich habe eine 19"-Röhre (1280x960, also 4:3), einen 19"-TFT (1280x1024, also 5:4) und mein PowerBook mit 1440x960 (Widescreen). Hehe, und nun :D?

    Nachdem ich gestern nochmal mit ein paar Leuten geredet habe, wird es wohl doch eher ein A4. Ist zwar wieder teurer, aber was macht man nicht alles. Das schenke ich mir dann zu Weihnachten :).
     
  14. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Gute Wahl. Hab ich auch. Der einzige Nachteil an zwei verschiedenen Monitor-Proportionen ist, dass Du Dich wahrscheinlich jedes Mal etwas umgewöhnen musst. Sollte aber insgesamt nicht sonderlich stören.
     
  15. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Entweder das, oder ich stelle das Tablett einfach jedes Mal auf das Seitenverhältnis des Bildschirmes ein. Wird sowieso nicht so häufig, da ich zu fast 100% an meiner guten alten Röhre arbeite :).

    Na denn, bin mal gespannt, ob sich damit neue Möglichkeiten auftun werden, ich werde berichten!
     
  16. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Naja, einstellen kannst Du es ja auf jedem Rechner unterschiedlich. Die Einstellungen bleiben ja dann. Wenn Du mit einem Rechner an unterschiedlichen Monitoren arbeitest, könntest Du für jeden Monitor einen eigenen Benutzer anlegen. Wär auch ne Möglichkeit. Aber wie Du richtig sagst - alles kein Malheur ;)
     
  17. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    So, habe gestern mein Wacom bekommen. Es ist die Größe DIN A4 geworden :). Ich habe es gerade auf meinem Schoß liegen und schreibe per Handschriftenerkennung diesen Beitrag. Erstaunlich, wie gut die Erkennung mittlerweile funktioniert.
    Gleich werde ich einige hundert Bilder für das Internet bearbeiten müssen und bin gespannt, wie gut ich mit Photoshop zurechtkomme.

    Das Schreibgefühl ist jedenfalls spitze und handschriftlich im Internet unterwegs zu sein macht sehr viel Spaß :).

    Danke an alle für ihre Empfehlungen und Meinungen, ihr habt mir sehr geholfen!
     
  18. JUPP-KING

    JUPP-KING Erdapfel

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    1
    WACOM oder Tablet PC(gebraucht)

    Wer hat Erfahrungstipps!::innocent: oder Hinweise (ebay etc.)
    [Anmerkung: Danke AIPTEC ist weg nach Euren Kommentaren! Danke]
    a) Toshiba
    b) HP
    c) IBM Lenovo X61(?) oder ähnliche
    *
    Will auf ein Grafik-BS-Tablet mit Griffel zeichnen bzw. Photoshop .. . Vector-Pgm`e arbeiten.:-D
    (also nicht scannen drucken und dann unter einer Unterlage schieben und darauf modifizieren!)
    *
    Mit besten Dank im voraus
    Jupp
    PS: Bin im Taubertal<->Würzburger Raum:Wo kann amn sowas ausprobieren.(Media-Markt ist da ja nicht der richtige Adressat!):p
     

Diese Seite empfehlen