1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ärger mit Software-Aktualisierung - Updates separat herunterladen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von fil-cat, 08.01.08.

  1. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Ärger mit Software-Aktualisierung - Updates separat herunterladen?

    -Betriebssystemerkennung einer Web-Seite verwehrt den gewünschten Download-

    Hallo Leute, ich muß mal meinem Ärger über die neuen Bequemlichkeitsauswüchse Luft verschaffen.

    Es gibt ja im OsX integriert diese nette Funktion der Software-Aktualisierung.
    Jetzt ist nicht jede installierte und benutzte Software auf dem Apple darüber aktualisierbar, genausowenig, wie jeder über eine ausreichende Breitbandinternetverbindung verfügt, um 100erte von MB zu laden.

    So geht es auch mir auf dem afrikanischen Kontinent zur Zeit.
    Nun, eine Lösung besteht in der Regel darin, die entsprechende aktuelle Software separat über das Netz runterzuladen, z.B. über ein Internetcafé, einen Universitätsrechner o.ä.

    Meist betreiben diese Rechner jedoch Windows und da fängt das Ärgernis an:

    es scheint heute mehr und mehr verbreitet zu sein, daß die Webseiten erkennen, welches Betriebssystem der Surfende verwendet und zielgerichtet einen Download dafür anzubieten.
    Jetzt ist es nicht schon kompliziert genug, sich bei Nichteinverständnis mit der dargebotenen Version aufwendig zu den Alternativen durchzuklicken.
    Nein, manche Seiten gehen noch weiter.
    So auch unser tolles www.apple.com

    Die 51 Mb des Quicktime 7.3.1 wollte/konnte ich nicht über den haarstreubend langsamen und volumenbegrenzten Heimanschluß mittels meines OsX-internen Software-Updates laden.
    Stattdessen entschied ich mich, über die schnelle Verbindung an der Uni die entsprechende Datei auf einen USB-Stick zu besorgen.

    Denkste!

    Was man auch tut, Apples Quicktime-Seite bietet einem Windows-surfer nur Downloadauswahl für Windows XP oder Vista mit und ohne iTunes. Über größte Umwege schafft man es evtl. dann noch auf die Seite http://www.apple.com/support/downloads/quicktime731fortiger.html
    Aber statt dort über den kleinen Downloadlink rechts, wie sonst üblich, die entsprechende Datei zu erhaschen, wird man in diesem Fall wieder auf die Quicktime-Seite redirected um erneut an der begrenzten Auswahl dargebotener Windows-Versionen zu verzweifeln.
    Was man auch versucht, die Katze beißt sich immer wieder in den Schwanz.
    Selbst externe Seiten, welche in der Vergangenheit die nötigen Dateien bereithielten, verlinken neuerdings nur noch auf Apples Redirect-Karussell!

    iTunes mutet ähnlich an, jedoch hat man dort immerhin noch die Möglichkeit, ganz unten auf http://www.apple.com/itunes/download, in der Spalte links mit der verheißungsvollen dicken Aufschrift "download iTunes 7.5 now", klein geschrieben auf einen Link "Get iTunes for OSX" zu stoßen, der einen dann auch tatsächlich die verhoffte dmg-Datei downloaden läßt.
    Bei Quicktime fehlt diese Möglichkeit jedoch völlig. Dort wird einzig nur noch auf das analysierte Betriebssystem und den entsprechenden redirect gesetzt.
    Mit -wie ich meine- fatalen Folgen.

    Ich habe dazu bereits mehrfach ein Feadback an Apple geschrieben.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen und plädiert für alternative Downloadmöglichkeiten?

    --------------------[updated]-------------------
    Also für die Gepeinigten, die es betrifft, poste ich hier mal die Links, über die ihr -hoffentlich systemunabhängig- Quicktime 7.3.1 herunterladen könnt.

    QUICKTIME 7.3.1
    Für Leopard
    http://appldnld.apple.com.edgesuite...4130.20071213.Xy54EQ/QuickTime731_Leopard.dmg

    Für Tiger
    http://appldnld.apple.com.edgesuite...61-4127.20071213.3Ujvo/QuickTime731_Tiger.dmg

    Für Panther
    http://appldnld.apple.com.edgesuite...-4126.20071213.wgD6H/QuickTime731_Panther.dmg

    Für Windows XP / Vista
    http://appldnld.apple.com.edgesuite...61-4128.20071213.8w6nZ/QuickTimeInstaller.exe

    Für Windows XP / Vista + iTunes 7.5
    http://appldnld.apple.com.edgesuite...7/Win/061-4183.20071213.FNXDz/iTunesSetup.exe


    !!! Wir haben mittlerweile eine bessere, reproduzierbare Lösung gefunden, die auf unterschiedlichen Systemen und Browsern einsetzbar ist (Windows, OsX, Linux ... mit Safari, FireFox ...) indem man den "user agent header" maskiert. Sodem also ein Lösung, unabhängig von temporären Downloadadressen.
    Am Einfachsten ist derzeit so ein masquerading mit FireFox und diesem AddOn zu realisieren [user agent switcher]
    Wie das funktioniert könnt ihr weiter hinten in diesem Thread nachlesen: hier


    Wenn ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt, vllt mit anderen Webseiten oder anderen Programmen, könnt ihr das hier posten. Mit euren evtl. gefundenen Linklösungen, könnten wir hier eine kleine Sammlung starten.
    Probiert es bitte aus und berichtet, ob es über die Links funktioniert.


    {Stichwörter für Suche}
    Autoerkennung umgehen
    Probleme Apple Download
    Headeranalyse
    Browser header
    user agent string; user-agent
    Webseiten Systemerkennung; homepage OS-Erkennung
     
    #1 fil-cat, 08.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.08
    space und Bonobo gefällt das.
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Umgekehrt geht's scheinbar auch nicht mehr: vom Mac aus eine Windows-Version downloaden. o_O
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  4. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Könnten diejenigen mit einem Windows zur Hand bitte mal auf www.apple.com/quicktime/download gehen und dort jeweils beide Downloadmöglichkeiten ausprobieren?
    Ihr könnt dann den gestarteten Download im Downloadmanager ruhig abbrechen. Findet dann bitte die Downloadadresse heraus. Ich weiß nicht, wie man das im Safari3 bewerkstelligt, scheinbar unterstützt er diese Funktion nicht (genausowenig, wie die Anzeige der Adresse von Links).
    Ich empfehle hierfür den Firefox. Im dortigen Downloadmanager seht ihr mit einem Rechtsklick auf den entsprechenden Download unten unter Prferenzen dann die vollständige Adresse, von wo die Datei runtergeladen und wohin sie gespeichert wird.

    Bitte die erstere Adresse hier posten. Das wäre nett.
    Uns fehlen wie gesagt noch die Links für Quicktime 7.3.1 für XP und Vista mit und ohne iTunes.

    Ah, der Quarx hat's schon, danke Dir ;)
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Nur zur Info: In Safari im "Geladene Dateien"-Fenster (auf Englisch einfach Downloads) die Datei anfassen, Apfel-C, dann hat man die Download-URL in der Zwischenablage.


    Gute Idee, dieser Thread bzw. die Konsequenz am Ende des ersten Beitrages, direkte Download-URLs zu sammeln!
     
  6. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Danke für das Lob und den Tip mit den Download-URLs im Safari.
    Weiß jemand vllt auch gerade noch, wie man dem Safari beibringt, vollständig verlinkte Adressen anzuzeigen?

    ----------[update]---------

    Ich Dödel! :p
    Wenn man in Safari>Darstellung auch eine Statusleiste einblendet, bekommt man auch die nötigen Linkinformationen angezeigt. Danke Gehirn *g*
     
    #6 fil-cat, 09.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.08
  7. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Nur mal so als Tipp:

    Wenn man auf der Apple Seite in die Rubrik Support geht und oben rechts in das Suchfeld zB Quicktime Windows oder iTunes Windows eingibt, bekommt man auch die Links zu den jeweiligen Versionen. Ebenso funktioniert dies mit OS X statt Windows in der Suche.

    Carsten
     
  8. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    @nomos:
    Ach ja?! Hast Du das auch wirklich mal bis zum Ende durchprobiert? Ich bekomme da nämlich nix.
    Bin jetzt mal mit meinem PowerBook auf die Seite www.apple.com/support.
    Dort oben im Suchfeld, ganz rechts in der Rubrikenleiste, die entsprechende Nicht-OS-Version eingeben, richtig? Also in meinem Fall nun, da ich ja mit OsX surfe: "Quicktime Windows".
    Das bringt mich auf http://searchcgi.apple.com/cgi-bin/sp/nph-searchpre11.pl, wo ich an dritter Stelle Apple - Support - Downloads - QuickTime 7.3.1 for Windows finde.
    Dieser Link, welchen ich nun über Umwege gefunden habe, bringt mich dann auf die hoffnungsvolle Seite, wo ich rechts scheinbar die erwünschte Datei herunterladen kann (was ich oben auch schon alles beschrieben habe).
    UND JETZT KOMMTS! Versuche mal den Download zu starten.
    Statt, wie sonst üblich und bei allen anderen Programmdownloadseiten von Apple auch funktional, widersetzt sich Quicktime allen Versuchen durch einen redirect.

    Download Details
    Version:
    Post Date: December 13, 2007
    License: Update
    File Size: 20.3 MB

    Und man landet schön wieder auf http://www.apple.com/quicktime/download/ wo das derzeit benutzt Betriebssystem analysiert und nur die dazu entsprechend passenden Versionen zur Auswahl dargeboten werden.
    Hinter dem blauen Knopf "Free Download now" verbirgt sich dann auch kein Link zu der Datei, sondern irgend ein script.
    Da ich in meinem jeztigen Versuch mit Osx und Safari surfe, aber das Quicktime für Windows haben wollte, bekomme ich über die OS-Analyseseite von Quicktime nur eine Auswahl an OsX-Versionen (Leopard, Tiger, Panther) angeboten. Ich habe jetzt mal "Tiger" für die verdeutlichung des weiteren Mechanismus' gewählt.

    Ein klick auf den blauen Knopf teleportiert mich also in meiner jetztigen Sitzung auf https://swdlp.apple.com/cgi-bin/WebObjects/SoftwareDownloadApp.woa/370/wo/tUMT2xbOj0g3R29qki36F0/2.5 (bei jeder Sitzung anders) und leitet dort automatisch den Download von http://appldnld.apple.com.edgesuite...61-4127.20071213.3Ujvo/QuickTime731_Tiger.dmg ein.

    Analog gilt das, wenn ich versuche die entsprechende OsX-Version, mit einem Windows surfend, herunterzuladen.

    Schönen Gruß.
     
    #8 fil-cat, 09.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.08
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Kann ich so bestätigen.

    Ein kleiner Trost: Wir sind nicht allein mit diesem Problem. :-c
     
  10. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Mea culpa. Du has Recht. Aber es gibt noch einen Trick, zumindest auf Mac-Seite:

    Ich habe das Debug Menü bei meinem Safari freigeschaltet. Dort kann man unter User-Agent den Windows Internet Explorer 6 auswählen und so der aufgerufenen Seite vorgaukeln, man sei mit einem Windows-Rechner unterwegs.

    Dann klappts mit Windows Downloads auf einem Mac-Rechner.

    Gruß

    Carsten
     
    quarx gefällt das.
  11. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Danke für die Anregung und die Anleitung.
    Jetzt bräuchten wir nur noch auch so ne Lösung für den Fall Windows, um zumindest die temporäre Linklösung durch eine reproduzierbare Flickschusterei zu ersetzen, bis Apple das hoffentlich irgend wann mal gefixt bekommt.

    Die Idee mit System vorgaukeln hatte ein Freund an der Uni auch schon.
    Wir sind aber zu dem Schluß gekommen, daß das bei Opera nicht unterstützt wird und wir nicht wissen, wie das bei IE oder Firefox gehen soll. Weiß da jemand was?

    ----------------[update]-----------------

    ALSO, im debug-modus kann man dem Safari eine IE6.0-Maske aufsetzen, genauso wie man Opera dazu veranlassen kann, sich als IE6.0 zu identifizieren, FireFox bietet gar nützliche AddOns dazu, um einfach den gewünschten "user agent string" aus einer erweiterbaren Liste zu wählen.
    Internetexplorer, Camino und andere, sowie Linuxsysteme u.ä. sind uns noch nicht bekannt.
    Eine wirklich praktikable und richtig variable Veränderbarkeit des "user agent strings" bietet derzeit meines Wissens nach nur FireFox mittels AddOns. Opera ab Version 7. bietet noch eine vorgegebene Auswahl an Browsern,nicht frei modifizierbar und auf das jeweilige OS festgelegt. (bitte klärt uns hier auf, wenn ihr mehr wisst)

    Hier ein paar Links mit Anleitung, wie man den dbug-mode bei Safari einschaltet (als Text):
    http://andyjarrett.co.uk/andy/blog/index.cfm/2007/11/1/Safari-web-developer-debug-mode
    http://www.builderau.com.au/blogs/codemonkeybusiness/viewblogpost.htm?p=339270777
    http://www.lukas-renggli.ch/blog/safari-leopard

    Und als Video (für die ganz breitbandigen):
    http://blip.tv/file/348835

    Falls die Links mal sterben sollten, essentiell sagen sie aus:
    im Terminal folgende Kommandozeile ausführen
    Der Parameter 1 oder 0 schaltete den Modus ein und aus. Bei einem Safari-Neustart wird dann ein Debug-Menu mit vielen netten Extras hinzugefügt.

    Ich habe auch ein paar nette Links gefunden zum Thema "masquerading" (das auch aus Sicherheitsaspekten genutzt werden kann):
    http://www.ericgiguere.com/articles/masquerading-your-browser.html <- mit Anleitung zur Änderung des user agent values für verschiedene Browser
    http://lab.amanwithapencil.com/user_agent/
    http://macfaq.org/hacks/useragent.html
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/967 <- FireFox Addon "modify headers"
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/59 <- FireFox Addon "user agent switcher", gefunden über [FireFox hacks]
    http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms537503(VS.85).aspx <- man sollte es nicht glauben, aber auch Microsofts Developer Network erklärt sehr anschaulich den user agent string, allerdings natürlich nur auf Windows und IE bezogen

    Somit könnte man das für verschiedene Browser systemunabhängig einsetzen, um bei solchen Analyse-Webseiten den user-agent string im header des Browsers zu "fälschen" und ein entsprechend anderes System vorzugaukeln.

    Was man so alles über Euch mittels des Browser-headers erfährt, könnt ihr mit Hilfe der verlinkten Analyseseiten herausfinden.
    z.B. [1]
    Bei meinem PowerBook G4 OsX 10.4.11 mit Safari 3.0b und zur Zeit surfend aus Südafrika erfährt man z.B.
    -----------------[Info]----------------Stand 10.01.2008-------------------
    Einige Beispiele für mögliche user agent strings im browser header sind:

    PPC-Mac OsX (10.4.11) mit Safari 3 beta / FireFox 2.0:
    Mozilla/5.0 (Macintosh; U; PPC Mac OS X; de-de) AppleWebKit/523.12 (KHTML, like Gecko) Version/3.0.4 Safari/523.12

    Mozilla/5.0 (Macintosh; U; PPC Mac OS X Mach-O; de; rv:1.8.1.11) Gecko/20071127 Firefox/2.0.0.11


    Intel-Mac OsX mit Safari / FireFox:
    Mozilla/5.0 (Macintosh; U; Intel Mac OS X; en) AppleWebKit/522.7 (KHTML, like Gecko) Version/3.0 Safari/522.7

    Mozilla/5.0 (Macintosh; U; Intel Mac OS X Mach-O; de; rv:1.8.1.11) Gecko/20071127 Firefox/2.0.0.11


    Windows XP mit IE / FireFox 2.0 / Opera / Safari:
    Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Windows NT 5.1; SV1)

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-GB; rv:1.8.0.4) Gecko/20071127 Firefox/2.0.0.11

    Opera/9.25 (Windows NT 5.1; U; en)

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en) AppleWebKit/522.11.3 (KHTML, like Gecko) Version/3.0 Safari/522.11.3

    ...

    Oder andere:
    Opera/9.25 (Windows NT 6.0; U; en) <- das ist z.B. ein Windows Vista mit einem Opera
    Mozilla/5.0 (compatible; Konqueror/2.2.2; Linux 2.4.14-xfs; X11; i686) <- ein Typisches Linux mit seinem Konquerer
    Mozilla/5.0 (iPhone; U; CPU like Mac OS X; en) AppleWebKit/420 (KHTML, like Gecko) Version/3.0 Mobile/1A543a Safari/419.3 <- ein iPhone beim Surfen


    -> ich hoffe, das Schema wird klar. Mit den hinter der Klammer stehenden weiteren Angaben charakterisiert sich der Browser weiter. Teilweise verrät er sich damit im Fall einer integrierten Maskerade auch, wie dies z.B. beim Opera8.5 auf OsX 10.4 der Fall ist, wenn man ihm im Auswahl-Menu aufträgt, sich als IE6.0 zu erkennen zu geben: "Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 6.0; Mac_PowerPC Mac OS X; en) Opera 8.5".
    Mit dem Anhang "Opera 8.5" könnte aber ein Browser erkennen, daß es sich um eine Maskerade handelt.
    Wenn ihr den user agent string in obige Beispiele ändert, gebt ihr Euch als genau jenes welches System mit Browser zu erkennen, egal, was ihr verwendet. Setzt allerdings vorraus, daß ihr voll Einfluß auf den header nehmen könnt (wie z.B. bei FireFox) - ich empfehle den oben verlinkten "user agent switcher" als AddOn; man kann die Auswahl leicht anpassen und ergänzen.
    Je nach Kompatibität könnte es zu Problemen bei der Darstellung der Seite kommen!


    Habt ihr noch nützliche fehlende System-Browser-Kombinationen? Findet Euren "user agent string" auf dieser Seite raus und postet ihn hier. (Zu finden im zweiten Absatz "BACKROUND [..] For example, the browser that you're currently using describes itself as ...").
    Hier könnt ihr ebenfalls Euren user agent string und sogar die gesamte header-Information eures Browsers herausfinden und eine Liste der jüngst häufigst genutzten einsehen: [link]
    -> Oder sucht per google user agent Beispiele von verschiedenen loggs.
     
    #11 fil-cat, 10.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.08
    quarx gefällt das.
  12. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Ich habe Tinker-Tool genommen und beim Reiter Safari den Haken bei Diagnose-Menü gesetzt. Danach hast du einen weiteren Eintrag oben in der Menüleiste bei Safari, neben Hilfe, welcher Debug heisst.

    Dort findest du dann den Eintrag User-Agent (zweiter von oben).

    Bei Firefox und Opera weiss ich es leider nicht.

    Carsten
     
  13. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Ich hab oben bereits meinen letzten Eintrag zum masquerading mit Erklärungen und Anleitungen ergänzt und auch vom Hauptbeitrag wird darauf als Anleitung verlinkt.

    Ich hoffe, er ist verständlich und hält für die meisten eine Lösung bereit. Probiert es doch einfach mal aus und erzählt, wie es geklappt hat ;)
     
  14. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    So Leuts, halbfrohe Nachrichten!

    "halbfroh" weil Apple noch nicht seine Systemanalysierungs-Webseite angepasst hat, aber wir ein funktionierendes Work-around haben.

    Ich habe die oben beschrieben Maskerade des Browsers mit FireFox 2.0 und dem AddOn "user agent switcher" erfolgreich durchführen können.
    Dabei installiert das AddOn ein AuswahlMenu mit einigen vorgefertigten Browser/System-Kombinationen. Diese kann man editieren und anpassen. Ich habe sie um Safari auf OsX und FireFox auf OsX und Windows XP nach obigen Beispielen von user-agent strings erweitert.

    Nun erkennt mich http://www.apple.com/quicktime/download/ auch auf meinem Mac schön brav als Windows-Rechner und präsentiert mir die zur Wahl stehenden Quicktime-Versionen für Windows.

    Na dann viel Spaß, beim masquerading :cool:


    ==STATUS===> solved
     
    #14 fil-cat, 11.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.08

Diese Seite empfehlen