1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Adobe Reader

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von osfreak, 10.11.09.

  1. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Hallo,

    der Adobe Reader soll doch (so dachte ich zumindest) Dokumente auf dem Bildschirm so darstellen, wie sie auch auf dem Papier erscheinen. Nun habe ich festgestellt, dass bei mir in der Firma ein A4-Blatt bei 100%-Ansicht auf dem Bildschirm viel größer dargestellt wird als A4 (Hochformat ist 27 cm breit statt 21). Ist das ein Fehler im Adobe-Reader?

    Thomas
     
  2. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    Tja, ist wohl (leider) so.

    Vergleicht man z.Bsp. ein Dokument aus Indesign mit einem Dokument gleicher Größe in Photoshop, sind beide gleich groß - aber natürlich nur, wenn die Photoshop-Datei 72 PixelAuflösung hat. Dennoch stimmt die effektive Größe in cm nicht mit einer Ausgabe überein.
    Im Vergleich zu Photoshop und Indesign ist das gleiche Dokument in Acrobat (Acrobat Pro, nicht Reader den hab ich nicht) sogar größer, aber auch nicht in gleicher Größe wie das ausgedruckte.

    Hilfsmittel: A4 Blatt vor den Bildschirm halten und Vergrößerungsfaktor entsprechend einstellen.

    Ach ja: Die Darstellung ist zudem jeweils abhängig von Bildschirmgröße und Bildschirmauflösung.
     
  3. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Und auf was bezieht sich dann die Angabe "100%"? 100% von was? Der Breite einer Landstraße vielleicht?
     
  4. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Ich glaube, da kommen wir der Sache näher: Auf meinem Monitor (ACD 23", 1900*1200) werden z.B. A4-Dokumente bei 100% völlig korrekt dargestellt, sowohl mit dem Acrobat Reader, als auch mit Arobat Professional.

    Gruss pacharo
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    !00% sind 100%, also exakt die Größe des Dokumentes.

    Angezeigt kann diese Größe wohl niemals exakt, aus dem Grund, den implied schon genannt hat:

    Die Lösung hat er übrigens auch gleich genannt. :)
     
  6. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Also mir ist neu und unverständlich, dass die Originalgröße eines Dokumentes von Bildschirmauflösung und Bildschirmgröße abhängt. Der Rechner weiß den Pixelabstand des Monitors und kann daraus einfach auf eine Originalgröße anpassen. Tut er aber nicht.

    Ein A4-Blatt ist 21 cm breit. Wenn der Bildschirm nun auch 21 cm breit ist, muss bei 100% das Blatt den ganzen Bildschirm in der Breite ausfüllen. Ist der Bildschirm kleiner, passt das Blatt nicht mehr drauf. Der Adobe-Reader macht aus einem A4-Blatt eine Breite von 26 cm. Jedenfalls bei mir in der Firma.

    Also scheint er einen Bug zu haben.

    Thomas
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Woher „weiß“ der Rechner den Pixelabstand des Monitors?

    Allenfalls „weiß“ er die vom Benutzer eingestellte Auflösung, die aber eben zusätzlich von der effektiven Größe des jeweiligen Bildschirms abhängig ist.

    Hast Du in Photoshop mal versucht, die 100% Bildgröße einzugeben? ;)
     
  8. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    1) Der Pixelabstand gehört in die sogenannten Treiber. Schließlich weiß der Computer das ja auch für den Drucker.

    2) Hast Du Dir schon mal überlegt wie man am Computer zB maßstäblich konstruieren soll wenn das Maß am Bildschirm nicht nachzumessen geht?

    3) Ich kenne Photoshop nicht.
     
  9. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Was hat der Pixelabstand eines Monitors mit einem Drucker zu tun?

    Möchtest Du mir das bitte so erklären, dass ich es verstehe?

    Natürlich: Mittels Umrechnung. Die Angabe des Maßstabes, zum Beispiel 1:32, sagt doch bereits hinlänglich aus, wie das funktioniert.

    Ich bin sicher, kein Architekt oder Konstrukteur auf dieser Welt legt ein Lineal am Bildschirm an, um die Maße seiner Konstruktionen zu überprüfen.

    Das macht nichts.

    Wie auch immer: Eine exakte Größendarstellung auf einem Monitor gibt es nach meinem Kenntnisstand schlicht und einfach nicht.
     
  10. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Die systemintegrierte „Vorschau“ berücksichtigt tatsächlich die effektive Auflösung des Monitors (öffnet mal ein DIN-A4-PDF, drückt Apfel+0 und haltet ein Blatt neben den Bildschirm).

    Apple hat da offenbar die Möglichkeit, die Auflösung (im Sinne der Pixelgröße) zu bestimmen. Zumindest bei den Notebooks und Apple-Monitoren, die sich ja ebenfalls namentlich identifizieren, sicherlich auch kein big Deal. Ob das ganze auch bei Non-Apple-Displays funktioniert, vermag ich jedoch nicht zu sagen. Ebenso wenig, ob diese Info auch für Dritthersteller-Applikationen wie Acrobat zur Verfügung steht.
     

Diese Seite empfehlen