1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Admin Account richtig angelegt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lumber, 30.12.09.

  1. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15
    Hi,
    ich habe zu meinem normalen user einen neuen Administrator Account angelegt und die Rechte zur Verwaltung des PC meinem user entzogen und dem Admin zugeteilt. Soweit sogut.
    Im Nachhinein fiel mir ein, dass ich den Adminaccount als "Standard" angelegt habe - man konnte wählen zwischen Administrator und Standard.
    Spielt das eine Rolle? ist das jetzt ein richtiger Adminaccount oder nicht?
    Wenn nicht muss ich wohl nochmal löschen und neu anlegen.

    Vielen Dank.
     
  2. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Wenn in der Benutzerliste Standard steht, ist es ein normaler Benutzer. Wenn Admin steht ist es ein Administrator. Es muss immer mindestens ein Benutzer Administrator sein (bzw. Apple hat das so gemacht, dass immer ein Benutzer ist).
     
  3. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15
    dann muss ich da nochmalö nachschauen - sitzte gerade nicht vor dem Mac.
    Es reicht also nicht unbedingt einem user die Rechte zur Verwaltung des PC zu geben damit dieser Admin ist?
     
  4. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Wie hast Du die Rechte entzogen und dem "Admin" zugeteilt?
     
  5. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Spannende Frage... gibt es da Unterschiede? Ich tendier ja immer dazu bei neuen Macs den ersten einzurichtenden User admin zu nennen und dementsprechend nach erstem einloggen direkt einen Standard User fuers alltaegliche Arbeiten zu erstellen. Bin aber trotzdem der Meinung, dass der Haken bei "Allow user to administer this computer" das gleiche Ergebnis bringt. Jedenfalls muss ich bei der Installation mancher Programme meinen Standard User vorruebergehend zum Admin befoerden, da sonst die Installation nicht funktioniert (z.B. bei Sibelius).
     
  6. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15
    mit Rechte entzogen / vergeben meine ich, dss ich bei meinem user den haken bei "darf den PC verwalten" rausgenommen und bei dem neuen (vermeindlichen) Admin user gesetzt habe.
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Ist er. Man kann dieses Privileg beliebig an- oder abschalten.

    Dabei gilt es nur eines nicht zu vergessen:
    Diejenigen Objekte, die ein Admin selbst neu erstellt oder kopiert hat (beispielsweise Programme, die man von einem Diskimage in den Programme-Ordner gezogen hat), tragen normalerweise (und auch logischerweise) eben genau dieses Konto als "Eigentümer" der Objekte.
    Daher behält dieses Konto den Zugriff auf diese Objekte (auf genau diese) auch dann bei, wenn ihm das Admin-Recht später wieder entzogen wird.
    Das Recht, "den Computer verwalten zu dürfen" beruht in erster Linie darauf, dass das Konto der Benutzergruppe der "Administratoren" (Kurzname: "admin") hinzugefügt wird. Wenn du dir die Zugriffsrechte des Programme- oder des globalen Library-Ordners ansiehst wirst du feststellen, dass dort genau diese Gruppe Schreibberechtigung besitzt. Und das ist schon 99% der ganzen Magie.
     
  8. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15

    Ja, scheint wirklich so zu sein.
    Bei dem Admin Konto, das ich angelegt habe steht auch wirklich Admin in der Benutzergruppe und nicht Standard. Das wäre somit geklärt.
    Vielen Dank!

    Aber jetzt noch eine kurze neue Frage zu den oben erwähnten Rechten. Wenn ich die Rechte des Programmordners anschaue oder eben der globalen Library gibt es neben dem user Admin auch noch "System". Ist dann dann root?
     
  9. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Yep. Und die Macht, da was zu aendern, hat auch ein Admin nicht. Und das ist auch gut so.
     
  10. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15
    merci an alle. Jetzt blick ich es.
    Und bin heilfroh, dass ich es richtig angelegt habe.
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    BINGO.

    (BTW: Wundere dich nicht über die unterschiedliche Nomenklatur. Das ist überhaupt nicht so dumm gedacht wie es aussieht, sondern sogar ziemlich clever. Es gibt nämlich keinen Grund anzunehmen, dass OS X bis in alle Zukunft nur auf Mach/Unix Kerneln laufen wird... :oops: )
     
  12. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Beim Lesen dieses Threads, vor allem deiner ersten Fragen, beschleicht mich der Verdacht, dass du den jetzt agierenden User auch "Admin" genannt hast und nun mit diesem arbeitest.
    Wenn ich mich doppelt irre, ist es gut.
    Wenn nicht, dann solltest du beides nicht tun. Admin ist kein Name für einen User sondern eine Funktion und gerade als Anfänger sollst du nicht als Admin (wie immer er heißt) arbeiten, sondern als Standard-User, da bist du besser vor eventuellem Unsinn geschützt.
    salome
     
  13. lumber

    lumber Granny Smith

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    15
    Hallo Salome,

    danke für Deine Anmerkung.
    Ich glaube es ist aber nicht so. Ich habe ihn nicht Admin genannt (auch wenn ich das hier öfters verwendet habe) sondern er heisst "Administrator".
    Beim Hochfahren habe ich jetzt zwei login: meinen normalen und den Administrator.
    Es ist auch so, dass wenn ich was installiere ich mich als "Administrator" mit Passwort einloggen muss. Administrator wird als Admin angezeigt, mein normaler user als Standard und dann habe ich noch den Gast user. Denke das passt dann doch so.
    Falls nicht bin ich für jede nochmalige Rückmeldung dankbar.

    Ich habe das Ganze nach der www.maccommunity.de/beitrag/1230552538.93086.105737 Anleitung gemacht (mittig in dem Text kommt das mit dem Konto). Nur eben nicht Administrator sondern Standard beim Anlegen gewählt.
     
  14. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Genau das habe ich ja gedacht: Ob Admin oder Administrator als Name ist egal, aber nicht gut. Du (bzw. der entsprechender User) ist Administrator, heißt aber anders. Du bekommst nämlich sonst auch im Kopf ein Chaos. Es darf auf einem Mac auch mehrere User mit Adminisrtator (Admin-)Rechten gegen, die heißen dann aber alle unterschiedlich.
    ich weiß nicht, was die Golden Nobles hier denken, aber ich würde keinen User Administrator nennen, selbst wenn er diese Rechte hat. Hast du schon furchtbar viele wichtige Daten drauf?
    Oder kannst du einen neuen User anlegen, ihm irgendeinen Namen geben, mit Admin-Rechten ausstatten und dann den "Administrator" löschen? Wenn du die Daten in einen neuen User verschiebst gibts mitunter Rechteprobleme, aber das kannst du mit BatChmode oder via Terminal ändern.
    Hier lernst du auch, wie man einen User umbenennen kann, ohne Schaden anzurichten.
    Ohne Anleitung darfst du das Häuschen aber nicht umbenennen.!
    Auch Applesupport gibt eine Erklärung.
    Was das Login betrifft, so öffne in den Systemeinstellungen--> Benutzer, klicke aufs Schloss unten links und öffne es mit dem Passwort. Dann kannst du die "Anmeldeoptionen" einstellen. Entweder automatisch anmelden, da wird gar nichts angezeigt und auch nicht nach dem Passwort gefragt, oder Liste mit allen Usern anzeigen, oder nur Name und Kennwort, dann erscheint nur ein User.
    Wenn du das Menü für schnellen Benutzerwechsel aktivierst, kannst du während der Session zwischen den Usern switchen, ohne Programme zu schließen oder dich abzumelden.
    Mit dem Wunsch, dich nicht verwirrt zu haben und auch für einen guten Rutsch
    salome
     
  15. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    Was spricht dagegen, seinen Administrator User "admin" zu nennen?
     
  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Es erleichtert vermutlich einem Angreifer den Zugang - er muß nur noch das kennwort knacken. Denk ich mir mal so.
     
  17. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Mein Gefühl! :innocent:
    Der TE hat ja seinen User (mit allen Rechten) Administrator genannt, nachdem es im System auch diese Bezeichnung gibt, z. B. unter "Freigaben" ist das Mindeste, dass es zu Verwirrungen kommt.
    Aber ich bin nicht Rastafari!
    salome
     
  18. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Du hast Recht, salome!
     
  19. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    :)
    In dem einen und dem anderen Fall. heißen Dank für die Zustimmung.
    salome
     
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    "Versteckspielen" ist niedlich. Sprachen die Schildbürger und versenkten ihre Glocke... :)
    Vergiss es. Ist völlig egal. Der Name "Administrator" ist allerdings bereits reserviert, sofern man von einem OS X Server verwaltet wird. Wer spätere Selbstverwirrung vermeiden will, nimmt was andreas. Ist aber kein Drama, wenn mans trotzdem so haben will.
     

Diese Seite empfehlen