1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Actionspiel gesucht

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von Toulouse, 24.05.08.

  1. Toulouse

    Toulouse Gala

    Dabei seit:
    12.03.05
    Beiträge:
    48
    Hi

    Ich hab grad Jedi Academy fertig gespielt und habs wirklich genossen! Ich hab lange nach einem neuen Spiel gesucht, aber keins gefunden, das meinen "Kriterien" entspricht. Da dachte ich mir, vielleicht kann mir hier jemand eins empfehlen?

    Ich suche ein Spiel, in dem man Waffen, etc. selbst handhabt (wie in Ego-Shooter Spielen), aber ich möcht auch eine Story und einen eigenen Charakter, den man modifizieren kann. Ich kenne Spiele wie Halo und Quake, die haben mir auch sehr gefallen. Allerdings, bei Quake Arena gibt es ja nicht wirklich ne Story und bei Halo kann man keinen eigenen Charakter erstellen. RPGs hab ich schon probiert, sind aber nicht meins weil man eben nicht direkt ins Geschehen eingreifen kann.

    Hm, also kennt vielleicht jemand ein Spiel, das in etwa zum oben beschriebenen passt?

    Danke vielmals! :)

    (Achja, ich hab ein MacBook, Intel)
     
  2. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    30.04.08
    Beiträge:
    314
    hmmm ... vllt Penumbra?

    Naja, Waffen hast da nicht, aber kannst frei herumnavigieren und fast alle Gegenstände herumtragen und auch damit zu schlagen.

    Deinen Charakter kannst auch nicht modifizieren.

    Zum spiel: Penumbra ist ein Horror-Adventure.
    Der Charakter, den du spielst, heißt Philip. Oder bin ich Philip? Jedenfalls gibt es auf dem Monitor nichts, aber auch rein gar nichts, was den Spieler von der Spielwelt abtrennt. Kein Interface, dass meine Gesundheit anzeigt oder einen Kompass. Nichts. Keine Hand des Spielers. Und so fängt man auch an instinktiv Schutz zu suchen, bevor man einen Kältetot stirbt.
    Das Spiel beginnt damit, dass Philip's Mutter auf ungeklärte Weise stirbt. Nach ihrem Tod erhält man einen Brief von dem Vater, der schon längst tot ist. In diesem Brief steht, dass man zu einer Bank soll und den Inhalt eines Schließfaches vernichten soll. Anstatt den Inhalt zu vernichten sind wir viel zu neugierig und lesen den Inhalt. Da wir aber der Sprache nicht mächtig sind, verstehen wir nichts, jedoch können wir Koordinaten entnehmen, die uns nach Grönland führen. Also machen wir uns auf den Weg nach Grönland. Dort angekommen finden wir nur eine Luke und steigen herab. Nachdem wir herabgestiegen sind fällt die Luke zu und wir können nicht mehr zurück. Also bleibt uns nur noch der Weg nach vorne. Alles düster und angsteinflößend.

    Penumbra schafft es mit der Atmosphere den Spieler richtig in den Bann zu ziehen und ich hab mich während dem Spielen öfters erschrocken als jemand meine Zimmertür geöffnet hat.
    Von dem Spiel gibt es auch eine Demo. Das Spiel ist eine Trilogie, Episode 1 (Overture) und Episode 2 (Black Plague) ist bereits für den Mac erhältlich. Lediglich der dritte Teil - soweit wie ich weiß - noch nicht. Ach ja, das Spiel kann man nicht in Deutschland im Handel kaufen, steht auch nicht auf dem Index. Es gibt lediglich keine lokalisierte deutsche Version. Jedoch kann man es per Download auf der Penumbra Webseite kaufen.
    Overture: http://www.penumbra-overture.com/
    Black Plague: http://www.penumbrablackplague.com/

    Edit: Die Spiele haben keine sonderlich hohe Hardware-Anforderung. Laufen auch auf PPC.
     
  3. Lemming

    Lemming Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    22.02.04
    Beiträge:
    410
    Schon Star Wars 'Knights of the old republic' ausprobiert? Das fand ich einen Knüller.
     
  4. strat

    strat Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.04.07
    Beiträge:
    713
    das geht auch auf intel. da gibts nen update, der aber nicht gut geht ^^
     

Diese Seite empfehlen