1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

abstürze durch festplatte?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von mike bols, 12.06.06.

  1. mike bols

    mike bols Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    126
    hallo,

    ich habe erst seit kurzem osx und einen neuen rechner -
    und mit üblen systemabstürzen zu kämpfen.

    mittlerweile neige ich zu der vermutung, daß eine der festplatten eine wesentliche rolle dabei spielt.

    immer öfter passiert es, daß nach einiger zeit der inaktivität, der rechner beim versuch auf die zweite festplatte (samsung) zuzugreifen abstürzt. mir wurde immer so von osx vorgeschwärmt und es hieß, daß unter diesem betriebssystem nie der ganze rechner abraucht, sondern meist nur die applikation, die das problem verursacht. bei den von mir beschriebenen abstürzen "friert" aber komplett der mauszeiger ein und es hilft nur noch der einschaltknopf am rechner.

    es beginnt mit dem rotierenden ball. kurz danach verabschiedet sich der finder. der mauszeiger friert ein. ich bekomme nach dem neustart auch nie irgendein fehlerprotokoll.

    ich bin ganz schön genervt, da diese abstürze mehrmals am tag passieren. das system selbst (10.4.5.) habe ich erst kürzlich neu aufgespielt.

    kann es evtl. sein, daß die festplatte zu warm wird? der temperaturfühler zeigt derzeit so um die 40 grad an.

    in den voreinstellungen für die festplatten aktivität (energie sparen) habe ich jedenfalls den ruhezusatnd deaktiviert.


    es wäre toll, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte....


    meine daten:

    apple quicksilver, dual 1,6, osx 10.4.5, festplatten samsung (240mb) und IBM (40gb , system)
     
  2. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hallo Mike,

    konkret kann ich dir nicht helfen, kenne mich diesbezüglich mit Apple noch viel zu wenig aus, aber ich sehe durchaus Paralellen zwischen deinen und meinen Erfahrungen, mit dem einzigen Unterschied, dass es sich bei mir um eine externe Platte handelt, die 100% die gleichen Probleme bereitet. Ebenfalls ist es eine Samsungplatte, wobei ich bisher davon ausging, dass es höchstwahrscheinlich an dem HD-Gehäuse, besser gesagt dessen Elektronik, liegt.
    Dass es an der Samsung liegen könnte habe ich eher nicht gedacht, wobei ich meine irgendwo, irgendwann gelesen zu haben, dass die sich nicht besonders gut mit Apple vertragen. Hatte die These aber als Quatsch empfunden und mag es ehrlich gesagt auch jetzt nicht wirklich glauben.

    Lange Rede wenig Sinn, bei mir macht die externe Samsung-HD hin und wieder 100% die gleichen Probleme, ob dies allerdings auch auf dein Problem zutrifft ???
    Mein Problem kann ich eben definitv auf die Platte beziehen, da sich das Problem jedes Mal in Luft auflöst, sobald ich den Ausschalter der Platte betätige :)

    Viel Erfolg bei der Problemsuche > und Behebung dessen.

    Gruß
    Nettuser
     
  3. Felix

    Felix Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    25.12.03
    Beiträge:
    371
    Hallo,

    das Problem kann durchaus die Festplatte sein. Allerdings sind 40°C noch nicht zuviel. Evtl. liegts aber an deinem IDE Bus. Ich hatte mal in meinem Cube tierische HD Probleme (genau wie bei dir beschrieben) weil ich das IDE Flachbandkabel zu dicht an einem Stromführenden Kabel gekelemmt hatte.

    ciao
    Felix
     
  4. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi,

    ich benutze ebenfalls eine interne samsung (160GB) und hatte noch nie probleme damit.
    ich würde zuerst mal nachsehen, ob die jumper an der platte korrekt gesetzt sind.
    wenn ja, mal den hardwaretest von apple laufen lassen, der ist auf einer deiner system-cds zu finden.

    übrigens stimmt es schon, dass der mac im vergleich weniger zu totalabstürzen neigt. wenn allerdings die hardware defekt sein sollte, dann kann das system natürlich auch nichts mehr retten.

    gruss

    jürgen
     
  5. AngOr

    AngOr Gast

    Partitioniere deine Platte mit dem OSX eigenem Partitioniertool neu. ABER sicher alles! Bei mir ist trotz Auswahl alles gelöscht.
    Das hat meine Sysabstürze behoben.

    AngOr
     
  6. mike bols

    mike bols Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    126
    ich finds sowieso doof, daß die beiden platten so dicht übereinandergestapelt sind. dadurch erwärmen sie sich doch auch stärker. ich werde mal versuchen, ein flachbandkabel zu bekommen mit dem ich die beiden platten nebeneinander verbinden kann.



    das kann ich leider nicht. wegen der nachgerüsteten prozessoren (gigadesigns dual 1,6) ist der hardwaretest leider jetzt leider inkompatibel. ich hab die platten aber mit techtool testen lassen und sie sind soweit in ordnung. die jumper auch. die systemplatte läuft als master, die andere als slave.
     
  7. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Tag zusammen,

    schon mal von der Installations CD gestartet und von dort mit dem Festplattendienstprogramm die FP untersuchen lassen ? Ist zwar nicht die Lösung schlechthin, bringt aber evtl. weitere Erkenntnisse.

    Auf was oder wen greift das System denn auf der zweiten Platte zu ? Daten, Programme, Systemdateien...?
    Je nach dem kann es an einer beschädigten Datei liegen, eine defekte Schrift, ein defektes Programm usw., usw.

    Wenn es geht, mal ein paar mehr Infos bitte.

    Gruß
    cybo
     
  8. mike bols

    mike bols Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.03.06
    Beiträge:
    126
    hallo cybo,

    von der installations cd starten geht leider gar nicht. das ist eines der nachteile, die durch die nachrüstung mit den gigadesigns prozessoren entstehen. wußte ich vorher leider auch nicht, aber einfach mal von der sys cd booten oder den apple hardwaretest laufen lassen geht leider nicht. da muss ich sagen habe ich früher mit meiner sonnet karte bessere erfahrungen gemacht.

    ich glaube eigentlich nicht, daß es sich um systemrelevante dateien handelt, die von platte 2 geladen werden müssen. die abstürze passieren z.b. auch mit itunes. ich habe meine mp3 sammlung auf platte 2. wenn ich nun itunes einfach mal eine zeitlang laufen lasse, passiert es irgendwann daß es beim wechsel von song nummer - sagen wir "35" - auf song nummer "36" zum absturz kommt. nach dem neustart spielen sowohl 35 als auch 36 wieder einwandfrei ab.
    es geht also offensichtlich um den zugriff auf der platte, bei dem diese fehler passieren.

    hilft diese info irgendwie weiter???

    thema festplatten-dienstprogramm: alles o.k.
    auch ein test mit techtool hat keine FP fehler ergeben.

    allerdings ergab ein benchmark test für die festplattenzugriffe das schlechteste ergebnis.
     
  9. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Schon mal ein Proggi wie Onyx oder Cocktail laufen lassen, um cache dateien, temp. dateinen, etc. zu löschen ?

    Onyx - http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/20070

    Noch genug Festplattenplatz auf der Samsung ? Wenn nur noch ein paar hundert MB frei sind, kann das auch zu Problemen führen.

    Was noch helfen könnte: PRAM und NVRAM löschen oder, wenn von CD starten nicht funzt, Rechner im SingleUser Modus starten und mit fsck -fy überprüfen lassen.

    Neustart - Apfel+S gedrückt halten, warten bis eine Eingabezeile kommt und folgendes eingeben: fsck -fy (Minus zeichen = scharfes s und y =z)
    Nach der Überprüfung reboot eingeben und Eingabezeile drücken - Rechner startet neu.

    PRAM löschen - Neustart, dabei Apfel+Alt+P+R gedrückt halten, bis 3-4 mal der Startton ertönt, danach loslassen.

    NVRAM löschen - Neustart, dabei Apfel+Alt+O+F (Open Firmware) gedrückt halten und folgendes eingeben. (In der OpenFirmware ist das Minus Zeichen auf der deutschen Tastatur das scharfe s (ß)):

    reset-nvram und Eingabetaste drücken
    set-defaults und Eingabetaste drücken
    reset-all und Eingabetaste drücken, Rechner startet neu.

    Vielleicht hilft´s. Viel Erfolg und gruß
    cybo
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    kann ich in cocktail ALLE caches (also auch die system-caches) bedenkenlos löschen lassen?
     

Diese Seite empfehlen