1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abspielen von DVD-RAM - .VRO

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von angller, 09.10.09.

  1. angller

    angller Idared

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    26
    Guten Morgen,
    habe mir von einem Bekannten Fernsehsendungen auf DVD RAM brennen lassen. (Über einen DVD Recorder) Die Dateien enden mit .BUP, .IFO, .VRO. Wie kann ich die Dateien am MAC abspielen? Warscheinlich ist nur die .VRO interessant. Die heisst komplett VR_Movie.VRO. Die Datei "trägt" auch die Daten. Die anderen beiden Datein haben nur jeweils ein paar Kb.
    Gibt es ggf. eine freeware die ich laden kann?
    Vielen Dank für eure Hilfe!!!!
    LG
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Kann Dein Laufwerk DVD-RAM lesen?
    Das kannst Du über den Systemprofiler herausfinden.
     
  3. Breze

    Breze Idared

    Dabei seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    26
    MPEGStreamclip sollte funktionieren
     
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Er will sie abspielen, nicht umwandeln!

    Das sieht mir zumindest ähnlich einer DVD aus, und die spiele ich immer ab, indem ich im VLC Player Volume öffnen wähle und den VIDEO_TS-Ordner auswähle. Vielleicht geht das ja hier auch.

    ansonsten ist es sicher auch nicht verkehrt, direkt die VRO auszuwählen...
     
  5. Breze

    Breze Idared

    Dabei seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    26
    @naich
    Mir war schon klar, dass er das Video abspielen will. Was soll man auch sonst mit einem Video machen?

    Die Datei vorher kurz zu konvertieren (z.B. in MPEG) finde ich aber trotzdem keine sooo blöde Idee. Das Video läuft danach auf jedem Rechner, ohne dass man erst wieder einen speziellen Brenner braucht.

    Ach ja, in MPEGStreamclip kann man das Video übrigens auch anschauen ;)

    @angller
    Falls Dir der Weg über's Konvertieren zu lang ist, ignorier meinen Beitrag einfach
     
  6. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Achso denkst du dir das. Nur es ist ja gerade der Sinn von DVDs, dass man die wegstecken kann, und da seine Platte nicht weiter mit konvertierten Dateien zumüllen lassen muss... ;)

    Aber prinzipell hast du schon recht, wenn das Video in keinem Player laufen sollte, ist Konvertierung angesagt, das sollte aber immer das letzte Mittel bleiben (Obendrein sind die Dateien eh schon zu hoher Wahrscheinlichkeit MPEG 2, das bringt nix, wenn du es jetzt nach MPEG konvertieren willst - das umkopieren in ein anderes Container-Format wäre da sinnvoller...)

    Und naja, ob der Filmgenuss mit MPEGStreamclip so toll ist... :-D
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Eine DVD-RAM unterscheidet sich schon etwas von einer DVD+ oder DVD-.

    Hier die Unterschiede (Kurzfassung) :


    • Austauschbarkeit: DVD-Geräte können im Regelfall eine DVD±RW abspielen, während dies bei der DVD-RAM nicht der Regelfall und meist nur bei den höherwertigen DVD-Geräten gegeben ist
    • Sektorierung: Die Medien von DVD-RAM sind mit bloßem Auge unmittelbar von anderen DVD-Varianten unterscheidbar anhand ihrer Sektorierung, die sich visuell als viele kleine verstreute Rechtecke auf der Rückseite einer DVD-RAM zeigen
    • Formatierung: DVD-RAMs sind im Gegensatz zu einer DVD±RW häufig schon ab Werk formatiert. Außerdem ist eine Neuformatierung einer DVD-RAM durch ihre Sektorierung in wenigen Sekunden möglich, im Gegensatz zur DVD±RW.
    • Defektmanagement: Die DVD±RW hat kein Defektmanagement. Die DVD-RAM hingegen hat das gleiche bewährte Defektmanagement wie eine Festplatte:
    • Geschwindigkeit: Ein DVD-RAM-Medium wird ungefähr 50 Prozent langsamer beschrieben als ein DVD±RW-Medium.
    • Sehr geringe Systembelastung: Der DVD-RAM-Brenner selber stellt keine besonderen Anforderungen an die Hardware.
    • Zugriff analog einer Wechselfestplatte/Diskette: Während DVD±RW nur mit einem Brennprogramm beschrieben werden kann, können bei der DVD-RAM nach der Installation des DVD-RAM Treibers direkt aus dem Dateimanager (z. B. Explorer) oder anderen Anwendungen heraus einzelne Dateien geschrieben oder gelöscht, umbenannt oder verschoben werden.
    • Lebensdauer: Die DVD-RAM soll eine längere Lebensdauer als die DVD+R- und DVD-R-Medien haben, da keine organischen Schichten verwendet werden. Als Material wird etwa Germanium, Antimon und TellurBismut-Coupling-Material (BCM) bei 5x- und 16x-Medien verwendet, anstatt des bei der DVD-RW verwendeten Materials Silber, Indium, Antimon und Tellur (AgInSbTe).
    • Wiederbeschreibbarkeit: Die DVD-RAM gilt mit ihrer rund 100.000-maligen Änderbarkeit (gilt für 2x- und 3x-DVD-RAM) als nahezu beliebig oft wiederbeschreibbar.
    • Schreib-/Lesestrategie: Die DVD-RAM ist die einzige DVD, die gleichzeitig ausgelesen und beschrieben werden kann.
     
  8. Breze

    Breze Idared

    Dabei seit:
    27.08.09
    Beiträge:
    26
    Da muss ich Dir natürlich auch recht geben! :-D
    Du kannst dann aber auch wieder eine DVD daraus brennen ....

    Mit dem MPEG2-Format hast Du wahrscheinlich auch recht. In einem anderen Forum hat jemand berichtet, dass man die Datei-Endung einfach nur auf MPEG ändern muss, um sie abspielen zu können. Das könnte auf einer gebrannten DVD aber auch schwierig werden ...
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Deswegen soll er ja erst mal nachsehen, ob sein Superdrive so eine Scheibe überhaupt erkennt.
    Mein Powerbook kann das, zumindest laut Systemprofiler. Mangels einer DVD RAM habe ich das noch nie ausprobieren können.
     
  10. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    @landplage: Das ist mir bekannt. Und es wundert mich auch, das ein User ein solches Laufwerk in nem Mac verbaut hat!?

    Nur das wird kaum Einfluss auf das Format der Daten haben, weil sie ja gebrannt und nicht auf DVD-RAM ausgeliefert wurden...

    @Topic: .VRO ist lediglich ein anderes MPEG2-Dateiformat (wie VOB bei der Video-DVD).
     
  11. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Da bin ich mir nicht so sicher. Er schreibt zwar
    weiß aber vielleicht nicht, was er da wirklich vor sich hat.

    Mir fällt gerade aus: DVD-Recorder. Ich kenne das von meinem Vater: Die Aufnahmen "pur" können außerhalb des Gerätes nicht gelesen werden (egal, auf was für einem Rohling), weil die in einem Sonderformat (nur auf diesem Gerät lesbar) vorliegen. Man muß dann immer noch einen abschließenden Prozess anstoßen, danach sind das normale DVDs, die überall erkannt werden. Ich habe den Hinweis im Handbuch auch erst nach Stunden gefunden. o_O

    Vielleicht sollte sich angller mal langsam äußern. Wir raten ja eh nur.
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.969
    Ja, ich denke das war "Finalisieren", danach ist es eine stinknormale standardkonforme DVD.
     
  13. angller

    angller Idared

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    26
    Hallo an alle.
    Vielen, vielen Dank für die reichhaltigen Antworten. Bin tief beeindruckt.
    Mein Laufwerk kann die DVD-RAM (steht auf dem Rohling drauf) lesen. Dadurch habe ich die Dateiendungen auch "ausgelesen". Werde mal probieren die Daten zu konvertieren.. Vieleiht habe ich ja Glück. Also nochmals vielen Dank. Schönes WE. Gruss
     
  14. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Probier doch erstmal, wie ich schon geschrieben habe, die Daten mit dem VLC Player abzuspielen!

    Der frisst fast alles, und sollte mit dem MPEG2-Format, in dem die Daten wohl sind, keine Probleme haben!

    Irgendwas rumzukodieren, sollte immer die letzte Möglichkeit bleiben.
     
    #14 naich, 09.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.09
  15. angller

    angller Idared

    Dabei seit:
    13.08.08
    Beiträge:
    26
    jau klapt super!!! Nochmals vielen Dank. Bin ganz ehrlich - kannte das Programm gar nicht:((
    Man lehrt nie aus.
     

Diese Seite empfehlen