1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

absoluter Dummy zu Mac OS X bewegen?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von philo, 25.03.06.

  1. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    Hallo,

    ich wollte euch mal um eurre Meinung bitten. Dem Freund meiner Mutter helfe ich bei allen Möglichen Computerproblemen. Er ist 67 Jahre und stellt sich absolut unbeholfen an, obwohl er eigentlich auch schon im Job immer vor dem Rechner gesessen hat. Er hatte nur mit Word gearbeitet und jetzt kommt halt Internet und Email dazu. Als begeisterter Macianer habe ich natürlich sofort an einen Mac (iMac) gedacht, da man ja sagt, dass Macs eine viel freundlichere und bedienderfreundlichere Benutzeroberfläche haben. Da sowieso ein neuer Rechner her muss und er sich einen Mac auch leisten kann, denke ich, ist es einen Versuch wert.

    Was denkt, ihr? Ihr kennt ihn natürlich nicht, aber es ist fast so, als wenn er jedes Mal das erste Mal vor dem Rechner sitzt (z.Z. Win XP).

    Selbst wenn er mit OS X nicht klar kommt, denke ich, kann man es versuchen, da ja auch Windows inzwischen läuft, wenn auch nur experimentell. In Zukunft wird sich ja da hoffentlich was ändern. So kann er einen, wie er selbst findet, schicken iMac haben, aber würde leider Windows drauf laufen haben.

    Naja. Habt ihr Erfahrungen mit solchen DAUs?
    Gruss und Danke
    philo

    EDIT: gibt es software, mit der ich die Oberfläche des Macs auf die wichtigsten Dinge beschränken kann. Mit grossen Buttons die sagen "Email versenden" oder solche sachen. Ich weiss, ich kann die Buttonleisten anpassen, vielleicht gibt es da aber noch mehr Möglichkeiten, die eigentlich für Kinder gedacht waren...?
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Es gibt doch die Einstellung "einfachen Finder" bei X.
    Versuch das mal.
    Ich habe einen Mann zu einem iBook "überredet" der über 70 Jahre alt ist und als letztes unter DOS an einem Computer war.
    Er ist leidenschaftlicher Photograph, verwaltet seine Bilder damit und bearbeitet sie.
    Hat absolut keine Probleme damit.
    Der Grund war, die Hälfte des Jahres verbringt er mit seiner Lebenspartnerin in Spanien und Hilfe ist da nicht möglich, oder teuer (immer telefonieren).
    Der Computer soll laufen und keinen Ärger machen, dehalb ein Mac.
    Es ist erstaunlich, das er in dem Alter, schon nach kurzer Zeit mit dem Mac klarkam.
    Keiner, weder er noch ich, haben den Entsschluß bereut.
    Einzig eine Möglichkeit Kalender selbst zu machen, hat er lange gesucht, bei Win gibt es da Hunderte.
    Mit iPhoto 06 ist auch das in Ordnung gekommen.
     
  3. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    danke fuer die antwort.
    finde die einstellung im finder aber nicht.
    das mit dem 70 jährigen stimmt mich optimistisch, auch wenn es von DOS zu X ja viel leichter ist, also XP zu X.
    ansonsten helfe ich meist über VNC, wenn das Internet noch funktioniert. Geht ganz gut, wenn beide DSL haben und mal fragen sind wie, ich kann die Zeile in Word nicht loeschen.
    Gruss
    philo
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Systemeinstellungen/Benutzer/Kindersicherung/Finder & System

    Ob das wohl umgekehrt auch gelten würde?
     
  5. timmm

    timmm Gala

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    50
    kann ich bestaetigen. ich habe meiner grossmutter (um die 70) vor kurzem einen mac mini gekauft. vorher hatte sie noch eine alte dose und war da ab und zu dran und wollte dann mit dsl und neuem computer richtig damit anfangen.

    also mac mini her mit tft - jetzt (nach 2stuendiger einweisung) ist sie andauernd dran, schickt uns wild mails und findet dauernd neue sachen raus.

    mac ist also, wenn jemand noch nicht zuu sehr an windows gewoehnt ist, genau das richtige.

    was richtig lustig war: sie hat immer gefragt, wo sie denn nun eine meldung sehen wuerde, dass das geklappt hat. oder ob das schon alles war, um eine mail zu schicken. das ginge ja alles so einfach. scheiss-windows :)
     
  6. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    habe es mal bei mir selbst umgestellt und getestet mit dem resultat, dass ich im Finder keiner Fenster aufmachen kann und kein einziges initial angezeigt wird o_O

    auch wenn ich in iTunes auf "Zeig Originaldatei" gehe, passiert nichts.

    Seltsam.

    wie meinst du das?

    gruss
     
  7. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Kindersicherung ist auch Quatsch. Ich habe Computer-Newbies schon in OSX eingewiesen bzw. das OS eingerichtet. Danach kommen höchstens noch ein, zwei Fragen und nie mehr was von denen gehört. ;)

    Du musst nur die Oberfläche schon mal vorkonfigurieren. Also alle unwichtigen Programme aus dem Dock entfernen und umgekehrt. Internet einrichten. Vielleicht Schriftgrad und Icongröße höher setzen, dann klappt das auch mit dem Opa.
     
  8. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Nein, die Kindersicherung ist sicher hier keine Loesung, die ist auch ueberhaupt nicht dazu da. Sie soll dazu dienen, den Benutzer einzuschraenken, weil er bestimmte Programme nicht ausfuehren darf.
     
  9. Hawk

    Hawk Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    11.03.06
    Beiträge:
    479
    habe auch meinem Grossvater (78) einen iMac besorgt, er hatte zu anfang probleme, da er viel mit iPhoto arbeitete und wie ich finde, es mit iLife 05 noch schlechter war, aber mit 06 hat er jezt absolut keine Probleme mehr.
     
  10. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Denke auch, dass das kein Problem sein sollte. Ich kenne auch viele Leute, die fast auf Anhieb mit dem System klargekommen sind, nachdem sie gewechselt haben. Höchstens ein paar Fragen tauchten da auf, dann nie wieder.
    Bei der Einrichtung sollte man vielleicht etwas helfen, aber zur Not geht das auch alleine, denn die Bedienung ist größtenteils wirklich intuitiv bei MacOS X.

    Meine Mutter hatte auf der Arbeit kaum mit Computern zu tun (sie ist seit 20 Jahren nicht mehr im Beruf) und kannte nur Word nur vom gelegentlichen Benutzen her. Vor dem Internet hatte sie nicht viel Ahnung und auch ein wenig Angst. Mittlerweile, seitdem wir OS X verwenden etwa, ist sie fast schon ein Freak geworden, sie checkt jeden Tag ihre Mails, "Safarit" im Web, kauft Hunde- und Katzenfutter ein, schreibt Forumsbeiträge und chattet mit ihren Freunden via MSN.

    Also ich würde den Senior mal mit einem Mac konfrontieren! Wir erwarten gespannt Erfahrungsberichte!
     
  11. DPSG-Scout

    DPSG-Scout Gast

    Von der Kindersicherung würde ich auch dringend abraten, da das ganze unter Umständen mehr Problem macht. Zum Beispiel lässt sich im Simple Finder nicht auf den Schreibtisch zugreifen, allerdings speichern die Programme (Word, Safari..) Dateien dort weiter ab. Wie soll man nun an den Brief kommen???


    Meine Großeltern nutzen auch einen Mac und bearbeiten Bildern in iPhoto etc.. ;)
     

Diese Seite empfehlen