1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

802.11n vs. 802.11g

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Peitzi, 28.03.08.

  1. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Servus,
    ich hab eben gesehen, dass es eine neue Airport Express Station gibt, welche endlich n-draft Unterstützt.

    Jezt überlege ich, ob ich nicht meine Alte, welche noch g hat, gegen diese Eintausche.

    Da ich im Haus von überall Zugriff auf meinen Server über die Express habe, wäre es natürlich super, wenn das mal ein bisschen zügiger wäre, als mit 54mbit.

    Meine Frage ist jetzt, wie viel schneller die neue Express effektiv gegenüber der alten ist.
    Hat da jemand Daten?
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Nachdem reale WLAN Geschwindigkeiten zu ca. 127.473 komma vier Umweltfaktoren abhängen behaupte ich mal, daß Du Dir einen theoretischen Geschwindigkeitsvorteil bei der Übertragungsrate selbst aus den Spezifikationen ausrechnen kannst. Ansonsten kommst Du um eine Messung unter Deinen sehr individuellen Bedingungen nicht herum.

    Wenn Du nur mit 802.11 Draft-n (bzw. Draft2-n) Geräten in das WLAN dieser Station eingebucht bist, dann wird es schon merkbar flotter sein. Dieser Effekt nimmt natürlich mit zunehmender Entfernung von der Station ab.
    Gruß Pepi
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Das klingt doch schonmal nicht schlecht.

    Das MBP wäre zwar nicht das einzige Gerät im Netzwerk, aber das einzige, welches wirklich Datenmengen zum Server überträgt, sprich müsste ja prinzipiell recht zügig mit der Express kommunizieren können.

    Ist nur die Frage ob das lohnt. Ich meine 80€ für das Gerät ist nicht viel, sofern sie denn merklich schneller ist, für wenige Prozent jedoch viel zu teuer.

    Bisher habe ich auch noch keine Vergleichstests gesehen. Ist das Ding so neu, dass es noch keine gibt, oder interessiert das einfach keinen? ;)
     
  4. vulpecula

    vulpecula Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.03.08
    Beiträge:
    7
    Wesentlich mehr Geschwindigkeit

    Hallo, ich habe meine Senderate mit dem neuen Standard von 54 auf 130 MBit steigern können. Es lohnt sich also umzusteigen. Es sollen sogar bis zu 300 MBit möglich sein, allerdings weiß ich nicht, mit welchem DSL-Modem das funktioniert.

    Gruß,

    Klaus.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Sobald sich ein einziger nicht 802.11n fähiger Client im WLAN einbucht wird das gesamte WLAN auf diese Geschwindigkeit (g/b bzw. a) runtergedrosselt. Ungeachtet dessen ob da was (wissentlich) übertragen wird oder nicht.

    Die nominalen Übertragungsraten werden in der Realität niemals auch nur annähernd erreicht. Sogar wenn Du eine 802.11n Station mit nominalen 300Mbit/s betreibst (was in Deutschland und Österreich verboten ist) bekommst Du nichtmal 100Mbit/s realen Durchsatz.
    Mit dem verwendeten Internetzugang hat das alles überhaupt nichts zu tun. Dein Internetzugang wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit langsamer sein als 300Mbit/s (802.11n full), langsamer sein als 100Mbit/s (802.11n), langsamer sein als 54Mbit/s (802.11a/g) und wahrscheinlich immer noch langsamer sein als 11Mbit/s (802.11b).
    Gruß Pepi
     
    Peitzi gefällt das.
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Das ich niemals 300mbit erreichen werde, war mir bewusst. Auf dem Papier sieht sowas immer schön aus, was im Endeffekt übrig bleibt, ist immer was anderes.

    Aber das sich das gesamte Netzwerk dann auf G runterdrosselt, wusste ich nicht :oops:. Besten Dank für die Info.

    Mir geht es ja nicht um die Internetverbindung, die hat ja nichtmal 1Mbit ;), jedoch ist das Wlan die einzige Verbindung zum Fileserver, wo ich sowohl meine iTunes Bibliothek drauf habe, als auch die tägliche Datensicherung. Diese ist zwar inkrementell, jedoch wird es mitunter, je nachdem wie viel man am Tag gemacht hat, doch recht zäh.
    Da erhoffe ich mir doch einen deutliche Verbesserung durch die neue Station.

    Ich habe sie übrigens Gestern bekommen. Heute werde ich mal testweise ein paar Daten hin und her schieben und vergleichen.
    Ein kleines Review wird folgen.
     
  7. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Ubu wartet schon gespannt auf das Review.

    Da jetzt bald ein zweiter Draft n Mac in den Haushalt kommt, wäre die Anschaffung eines Extreme eine Überlegung wert.

    Kurze Frage dazu: Kann man in Windows auch ohne Bonjour über das Netzwerk drucken bzw. auf die angeschlossene Externe Festplatte zugreifen?
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es wird auf den kleinsten gemeinsamen Nenner runtergeschaltet, das kann also sogar b sein.


    Ja klar geht das, ist aber Windows Typisch mühsam einzurichten. Mit dem Bonjour for Windows Installer wird es erstaunlich komfortabel, sogar unter Windows.
    Gruß Pepi
     
  9. Grueni

    Grueni Jonagold

    Dabei seit:
    11.04.08
    Beiträge:
    22
    Hallo,
    gibt es ein Tool, womit ich die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen meinem MacBook und meiner Airport Extreme testen/anschauen kann? Nicht die DSL-Geschwindigkeit.

    Gruß
    Grueni
     
  10. root

    root Gast

    Um die echte Geschwindigkeit zu messen, brauchst Du ein zweites Gerät per Kabel an der Basis. Dann kannst Du den Speed mit Iperf messen.

    Mirko
     
  11. Grueni

    Grueni Jonagold

    Dabei seit:
    11.04.08
    Beiträge:
    22
    @ root
    Vielen Dank für deine Antwort, aber gibt es da nicht eine einfachere Lösung.
    Ich wollte ja eigentlich keine Doktorarbeit über dieses Thema schreiben :)

    Gruß
    Grueni
     
  12. root

    root Gast

    Naja, Du brauchst zwei Systeme (1 WLAN, 1 LAN) und startest auf jedem ein kleines Programm. Bis zur Promotion ist da noch etwas Luft;)

    Mirko
     

Diese Seite empfehlen