1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

650 mg Paracetamol

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von hokage, 30.03.10.

  1. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Hi Leute, Ich weiß, dass ich hier nicht im perfekten Forum bin, aber ich denke ihr könnt mir da trotzdem einen Rat geben: Und zwar hatte ich vor 2 Tagen Fieber und hatte das auch mit einer 500mg Paracetamoltablette runter gedrückt. Seitdem gehts mir auch schon wieder besser, ich habe keine Kopfschmerzen mehr und mein Kopf fühlt sich klar an. Das einzige Symptom ist im Grunde nur noch der Husten. Dieser ist auch nicht mehr total trocken, sondern hat sich etwas gelöst, so dass ich immer wieder Schleim hochhuste. Daher bin ich auch heute daheim geblieben. Jetzt sagt mein Gastvater, dass ich so eine Medizin nehmen soll, die er für mich gekauft hat. Und er wurde auch böse, da ich sie bisher nicht genommen hatte. Im Grunde ist das so etwas Ähnliches wie der Erkältungstrunk "Contact", allerdings beinhaltet seine Medezin (Theraflu) 650 mg Paracetamol und noch ein paar andere Wirkstoffe. Er behauptet, dass es auch (anders als Contact) gegen Husten helfen würde. Da ich dieses Theraflu aber nur in Auftrag gegeben habe, für den Fall, dass es mir irgendwann noch einmal richtig schlecht geht, bin ich gerade doch eher abgeneigt es zu nehmen, nur um meinem Gastvater einen Gefallen zu tun. Und selbst wenn er komplett ausrastet, zwingen kann er mich ja doch nicht. Wie seht ihr das als? Meint ihr ich übertreibe und das Paracetamol ist nicht so dramatisch, auch wenn ich kein Fieber habe, so dass ich es einfach nehmen sollte, damit mein Gastvater happy ist? Oder kann das irgendwelche negativen Auswirkungen haben, vor allem so eine doch recht hohe Dosis? Ich denke hier gibt es sicher Mütter und Väter, die mit so etwas Erfahrung haben und mir da einen Rat geben können ;) Meine eigene Ma schläft schon -_-' Danke euch! grüße hokage
     
  2. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
  3. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Ich danke dir für diesen aufschlussreichen Link -_-'
    Ich hatte eher auf die Antwort eines Erwachsenen gehofft, der mit Medikamenten, wie Paracetamol (Hauptwirkstoff in TheraFlu) Erfahrungen hat, und mir sagen kann, ob so starke Mittel überhaupt nötig, sinnig, und/oder womöglich schädlich sind.
    Das Thema hat sich jetzt allerdings erledigt ;)
    Trotz allem auch einen Dank für den Wiki-Link, auch wenn der nicht das war, was ich suchte.

    grüße hokage
     
  4. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Andere Frage, wie ist denn das Wetter so an der fast Westküste? ...
    Hoffe du schickst mir bisschen Sonne rüber.


    Grüße aus New Jersey :)
     
  5. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Auch wenn sich das Thema erledigt hat, mir fällt immer Pretty Paracetamol ein. Komponiert von John Watts als er mit Fischer-Z unterwegs war.

    Tja so ist das eben.
     
  6. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Du kannst Paracetamol bedenkenlos nehmen, auch in dieser "hohen" Dosis. Selbst die dreifache Menge wprden dir keinen Schaden zufügen.
     
  7. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Alles klar,
    Auch, wenn es sich erledigt hat, danke!

    gruesse
     
  8. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Das schlimmste was passieren kann, ausser Unverträglichkeiten, wäre: Der Körper "gewöhnt" sich bei häufiger Einnahme an den Wirkstoff. Heisst nicht, dass du dann abhängig bist, sondern es einfach nicht mehr hilft.
     
  9. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Paracetamol geht ziemlich auf die Leber. Das sollte man nicht so leichtfertig abtun.
     
    Die Banane gefällt das.
  10. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Die US-Amerikaner haben so die Eigenart ständig für jeden Furz die ganze Ladung Medizin zu nehmen, nach dem Motto "viel hilft viel". Hau Dir das Zeug nur rein, wenn es Dir wirklich schlecht geht und dann auch nur dosiert. Die Leber nimmt zwar nicht gleich Schaden, wenn man mal bei einer Erkältung Paracetamol nimmt, aber oft reicht auch mal eine heiße Zitrone, Wick Vaporub und ein wenig Ruhe, gerade wenn die Symptome abklingen.
     
  11. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    So sehe ich das auch und werde dementsprechend auch meine Medizin nehmen, oder eben nicht nehmen. Je nachdem ;)
     
  12. ThreeOfNine

    ThreeOfNine Meraner

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    230
    650 mg Paracetamol? Bist du Michael Jackson? Mach langsam. Das ist extrem hoch dosiert. Und da du ja schon eine Packung hattest, würde ich auch halblang machen. Die Amis haben ohnehin eine etwas verklärte Ansicht zu Medikamenten (Schon mal Aspirin dort gekauft?).
     
  13. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Meine Ma hatte doch noch angerufen und wir ham entschieden nur die halbe Dosis zu nehmen. Das restliche Pulver hab ich heimlich weggekippt^^
    Davon werde ich schon nicht sterben und das war auch das letzte mal, wo ich so etwas ohne wirklich hohes Fieber nehme.
     
  14. wellknownasmax

    wellknownasmax Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    539
    Extrem Hoch ist etwas anderes…
    die normale Dosierungsempfehlung liegt bei 500 - 1000mg pro Tag unter Umständen sogar 2000 - 4000mg pro Tag.
     
  15. snowball

    snowball Querina

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    180
    Tolle Ratschläge ala "haus dir nur rein, passiert nix"
    Paracetamol geht massiv auf Leber und Magen, über lange dauer kann paracetamol in hohen Dosen erstens massiven Organischen Schaden hervorrufen und zweitens einen gewöhnungseffekt hervorrufen, und verliert an Wirkung.

    Toll dass sich die heute gesellschaft Schmerzmittel wie Smarites reinschmeisst und in 15 Jahren sudern dann alle das es keine einfachen Schmerzmittel mehr gibt.
     
  16. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    stimmt so nicht ganz. richtig ist: paracetamol führt ab einer tagesdosis von ca. 10000mg (also eine packung) zu akutem leberversagen und damit zu einem unvermeidlichen, äußerst qualvollen tod.

    wie hier leute mit sprüchen à là "ist ja alles harmlos" anfangen macht mir gänsehaut.

    nachtrag: http://www.focus.de/gesundheit/ratg...racetamol-nur-noch-auf-rezept_aid_268906.html
     
  17. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Ich bin ehrlich gesagt dafür, die zumeist unqualifizierten Diskussionen zu Medikamenten und ihrer Dosierung in der Forenumgebung zu unterlassen. Der Beipackzettel ist als Informationsquelle mehr als ausreichend, bei Unsicherheit sollte auch ein Anruf beim Hausarzt kein Problem darstellen.

    Das enthaltene Dextromethorphan als Hustenstiller sollte man nicht überdosieren, wenn wir schonmal dabei sind. Paracetamol ist weitgehend unbedenklich. Von selbsttätigen Anpassungen der von Ärzten oder Apothekern empfohlenen Dosierungen rate ich in jedem Fall ab! Im Zweifel keine Medikamente nehmen sondern ärztlichen Rat einholen, und zwar nicht übers Internet und schon gar nicht in unser aller Lieblingsappleforum.
     

Diese Seite empfehlen