1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

(5400 oder 7200 U/m)

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kraftfahrer, 26.02.08.

  1. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70
    Welche HDD ist besser ?

    Die standart HDD mit 250GB und 5400 U/min, oder
    die 200GB HDD mit 7200 U/min die dann ~44€ mehr kostet?

    Edit: Wie hilfreich die Suche sein kann....:eek:
     
    #1 kraftfahrer, 26.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.08
  2. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    die zweite ist kleiner, aber schneller
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Wer hätte das gedacht!
     
  4. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
  5. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    wenn er so doof fragt
     
  6. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    der Geschwindigkeitunterschied ist nicht sehr groß !
    Ich würde zur 1. raten! Diweil : Die Lärm - und Hitzeentwicklung ist geringer ... das gleiche gilt für den Stromverbrauch ...

    Ich halte eine größere Festplatte eher wichtiger als eine minimale schnellere...
    Die weitere nachteile bringt...

    Kommt aber auch individuell auf den anwender an ...

    brennst Du viel ? ...
     
  7. cut

    cut Boskop

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    213
    Kommt drauf an was du machst.
    Ich kenne den direkten Vergleich bei meinem Musikrechner (Windows):

    In Cubase spürst du, wenn du viele kleine Samples hast und/oder große Audiofiles streamst einen wirklich immensen Unterschied zwischen 5400rpm und 7200rpm. Ist auch logisch, da die Platte für jedes File je nach Postion komplett drehen muss, was sich in der Menge schon auswirkt. Das bringt niemanden um, aber grade beim Musikmachen ist jedes Detail, was dem Workflow beiträgt, meiner Meinung nach Gold wert.

    EDIT: Und 50 Gig mehr/weniger sind nicht wirklich viel. Wenn man viele, große Datein hat, sollte man über ein externes Storagesystem nachdenken.
     
  8. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    @uuser

    Naja, so würde ich das nicht sagen. Ich habe mir vor ca. vier Wochen eine Seagate-Platte mit 120 GB und 7.200 U/min. für mein MacBook gekauft und bin damit, trotz anfänglicher Skepsis, sehr zufrieden. Ja, es stimmt, die "Lärmentwicklung", sofern man von Lärm überhaupt sprechen darf, ist größer, bewegt sich aber in einem absolut akzeptablen Rahmen. Das Hintergrundrauschen ist sehr subtil und nur bei absoluter Ruhe und maximaler Aufmerksamkeit wahrnehmbar - und außerdem eh Geschichte sobald der Lüfter anspringt. Zur Wärmentwicklung kann ich nur sagen, dass das MB im Betrieb ohnehin ziemlich warm wird, und ich einen Unterschied, sprich Temperaturzuwachs zwischen 5.400 und 7.200 nicht bemerkt habe. Auch der Stromverbrauch ist recht moderat. Mein Akku hielt mit der 5.400 bei momentan 187 Zyklen rund 2:30 Stunden - das tut er heute auch noch; der "Verlust" mit der 7.200 dürfte sich im 5-10-Minuten-Bereich bewegen.

    Positiv zu bemerken ist, dass das ganze System knackiger und schneller läuft. Jeder Ordner öffnet unmittelbar nach dem Anklicken, genau wie alle Programme. Selbst Office 2004, welches unendliche Ladezeiten hat, läuft schneller an. Mein Fazit: Ich würde auf jeden Fall wieder zu einer 7.200er Platte greifen, da die Vorteile deutlich überwiegen.
     
  9. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich hoffe für dich, dass das ein Schnäppchen war, weil das noch eine Platte ohne Perpendicular-Technik ist, die von größeren 250 GB Platten locker versägt wird. Die Datendichte ist da schließlich doppelt so hoch, was sich pro Umdrehung bemerkbar macht.

    Es gibt ja auch schon bezahlbare 320 GB Platten in gleicher Bauhöhe und ich würde ich mal ohne Test behaupten, die sind schneller. Zwischen aktuellen 7200er und 5400er Notebookplatten sind die Übertragungsraten beinah identisch. Also lieber das Geld in 320 GB anlegen.

    PS: Die Transferrate nimmt sehr schnell ab, sobald die Platte gefüllt wird. Wenn viel frei ist, werden die äußeren Sektoren benutzt, die deutlich schneller sind. Da die großen Platten bei gleicher Füllmenge mehr freien Platz haben, werden sie spätestens schneller, wenn man über 100 GB drauf hat.
     
    #9 Anindo, 29.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.08
  10. Rotwild

    Rotwild Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    79
    Zwei mal Nein.

    Nein, die Platte war natürlich kein Schnäppchen - das ist Seagate aber in den wenigsten Fällen, und im Vergleich zu Samsung schon dreimal nicht. Ich bin allerdings von der Qualität der Seagate-Platten überzeugt und vertraue außerdem auf die 5-Jahres-Garantie. Da bin ich gerne bereit mehr zu bezahlen.
    Nein, die 7200.2 wird nicht ohne PMR ausgeliefert, sprich: Sie nutzt PMR. Laut Google verwendet Seagate die perpendiculare Aufzeichnungstechnik bereits seit Anfang 2007 für die Barracuda-Serie und neuerdings auch für kleinere Modelle. Hier das Datenblatt der 7200.2 (120 GB) als Referenz.
     

Diese Seite empfehlen