1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

4 oder 8

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von page6, 28.09.09.

  1. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Hallo Zusammen,

    Ich bin nun kurz davor mir endlich einen Mac anzuschaffen, und es soll ein MacPro werden, da ich an die Arbeit mit 2 Monitoren gewöhnt bin. Nun steh ich allerdings vor der Entscheidung, ob 4-Core oder 8-Core, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich die 8 Kerne überhaupt sinnvoll nutzen kann.
    Hauptsächlich werde ich ihn für Grafik Bearbeitung, Programmierung und Audiobearbeitung nutzen, also nicht wirklich für 3D oder Video. Wie ist es da mit der Nutzung der Prozessoren? Bring es überhaupt etwas für z.B Photoshop, oder das System im Allgemeinen? Oder macht der 2 Prozessor nur Sinn, wenn ich auch darauf zugeschnittene Software nutze?

    Und besteht die Möglichkeit, wenn man einen 4-Core MacPro hat, später einmal den 2ten Prozessor nachzurüsten?

    Besten Gruß!
     
  2. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    Ich würde sagen, dass der Quad Core locker reichen müsste, aber ich frage mich, ob nicht vielleicht ein iMac auch reichen würde? Dort kann man ja auch einen zusätzlichen Monitor anschließen und dann mit 2 Monitoren arbeiten! Würde zumindest eine menge Geld sparen ;)
     
  3. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    völlig überzogen. imac 24" reicht völlig. aber jeder wie er mag.
     
  4. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    'nabend... ;)

    Ein iMac kam für mich irgendwie noch nie in Frage, wobei die Möglichkeit des 2ten Monitors auch neu für mich ist, ehrlich gesagt... ;) Aber mir würde daran nicht gefallen, dass die Monitore Unterschiedlich sind und außerdem habe ich mir vor ca. 'nem Jahr erst zwei (gleiche :) ) 24" Monitore gekauft.

    Aber Weiterhin würde mich an einem iMac stören, dass man z.B. keine weitere Festplatte einbauen könnte, und auch keine weiteren PCI Karten.
     
  5. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    page6, darf ich fragen welchen mac du hast? warum ist die möglichkeit mehrere monitore anzuschliessen neu? das gibt es seit den späten achtzigern.

    der imac ist ein design element, dass der user sich aussucht. beim kauf ist bekannt, dass nur wenig erweitert werden kann. welche pci karte sollte denn noch rein?
     
  6. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Oh, natürlich darfst Du fragen! Ich hab..., öhm..., einen ..., mac... , zählt 'n iPhone? :)
    Ne, ich habe noch gar keinen Mac. Ein Grund dafür ist, dass für mich auch nur der MacPro in Frage kam, und ich dafür halt 'n bissl spaaren musste...

    Die Möglichkeit einen weiteren Monitor an einen iMac anzuschließen ist für mich neu. Aber aus den Erweiterungs Gründen hatte ich mir den iMac dann wohl auch nie so richtig angeschaut.
    Klar, der iMac ist schon ein schickes Ding! Aber ich bekomm schon die Krise, wenn der 2te Monitor nicht die selbe Höhe hat, und das würde auch das schöne Design des iMacs belasten. Ansonsten bräuchte ich eine Firewire Karte für eine externe Soundkarte (oder kann man an einen FW 800 Anschluss auch "normale" Firewire Geräte anschließen) und evt. kommt da bald auch noch eine neue Soundkarte rein.
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ja das geht. Es gibt Adapter von FW800 auf 400. Selbst der Mini kann inzwischen mit 6 Monitoren betrieben werden. Er hat einen MiniDP und einen MiniDVI Ausgang. Wobei hier die Frage ist, ob dir die Leistung reicht.
     
  8. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    dann lass dir sagen, der imac hat fire wire anschluss und als zweitmonitor ein cinema display und du siehst keinen unterschied.
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Und kann dann die beiden gekauften 24" Monitore wieder verkaufen.
     
  10. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Verdammt! Seit wann hat der MacMini 2 Monitor Ausgänge? Wenn ich das gewusst hätte...
    Allerdings bin ich mir bei der Leistung vom Mini auch echt nicht sicher. Momentan habe ich auch, ähnlich wie der Kollege im anderen Thread, einen recht gut ausgestatteten PC mit einem Quad Core@2,8GHz, und da habe ich natürlich auch Angst einen evtuellen Rückschritt zu machen, also leistungsmäßig. Und wenn ich mir den iMac entsprechend konfiguriere, und noch 'nen 24" Cinema Display dazu nehme, liege ich vom Preis her auch schon wieder gleich, aber habe keine Chance mehr irgendetwas nachzurüsten!

    Aber einmal anders herum gefragt:
    Warum tendiert Ihr alle so zum iMac?
    Habt Ihr keine Angst, dass mal etwas nachgerüstet werden sollte?
     
  11. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    man sollte festhalten, dass der mac keine gamer kiste ist. was soll da also nachgerüstet werden müssen, was nicht geht?
    festplatte kann nachgerüstet werden und ram auch. für bildbearbeitung und videobearbeitung im semi-professionellen bereich ist er ausreichend stark.
    solls richtig zur sache gehn, muss es halt ein mac pro sein. aber für das aufbereiten der urlaubsvideos oder das perfekte bearbeiten von fotos reicht der imac aus. anderer vorteil ist, dass man keine kiste unter dem schreibtisch hat. aber das ist geschmacksache.
    ich persönlich würde ein top macbook pro nehmen und ein 24"cinema display. so bin ich mobil und habe zuhause ein riesen display für die bearbeitungen.
    man kann zwar mit bootcamp oder parallels windows installieren und damit zocken aber dafür ist ein mac eben nicht entworfen. obwohl die eingebaute grafikkarte auch bis zu einem gewissen punkt dafür ausreicht.

    viele leute begehen den fehler, auf einen fahrenden zug aufzuspringen und fragen dann erst, wo er überhaupt hinfährt.
    der hype um das iphone und die damit verbundene idee, sich dann auch einen mac anzuschaffen lässt viele aus den augen verlieren, was sie mit dem rechner anstellen wollen. später wird dann gemeckert, was alles nicht damit geht.

    ein mac ist ein arbeits- und multimediarechner in einer sehr schönen verpackung. ein rechner zum zocken ist er nicht.

    man sollte sich also vorher im klaren sein, was man vom mac erwartet und klären ob er das alles kann.
     
  12. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Ach ja, hatte ich evt. noch garnicht erwähnt: Ich bin definitiv kein Gamer!
    (Alles was ich am rechner spiel is Mahjong und Minesweeper :-D )

    Mit nachrüsten meinte ich z.B. eine weitere Festplatte, da sie ja doch hin und wieder dazu neigen voll zu werden.

    Die Option MacBook Pro und Cinema Display gefällt mir auch sehr gut, und hatte mich dafür auch schon fast entschieden, jedoch gibt es da die selben Erweiterungs Probleme, und nur einen großen Monitor...

    Deine Bedenke wegen dem momentanen Apple Hype kann ich gut verstehen! Ich weiß aber schon genau worauf ich mich einlasse, und es hat mit dem Hype nichts zu tun. Ich mach mir eher sorgen darum, dass der Mac bald erheblich stärker unter Vieren Angriffen leiden wird... :oops:
     
  13. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    wegen der viren nutze ich momentan clamxav antivirus. eher wegen der windows viren die bei mir keinen schaden anrichten können, die ich aber unbeabsichtigt an windows user weitergeben könnte.
    zur festplatte ist zu sagen, bau direkt ne 1 TB platte rein und die ausgebaute in ein gehäuse als externe für time machine backup. 1TB musst du erst mal voll bekommen.
    ;)
     
  14. mgm86

    mgm86 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    799
    2. Festplatte? Reicht denn keine externe?? Muss eine 2. Festplatte zwingend intern sein?
     
  15. Cryptopsy

    Cryptopsy Elstar

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    72
    Ich weiß nicht was ihr habt, warum wollt ihr im einen iMac einreden...
    Mit dem nachrüsten hat er nicht so unrecht...
    Ich liebe meinen iMac ( :D ) aber mir ist vor kurzem meine Festplatte eingegangen (wo ich nicht ganz unschuldig war :) ) und da war der Festplattentausch schon ein bisschen arbeit (nix schwieriges, einfach zeitaufwändig)...
    Wenn du ausserdem Audio, Video und Photo´s bearbeitest wirst du dich über den Nehalem Prozessor freuen...
    Ram austausch is bei allen derzeitigen Mac´s kein problem...
    Der Vorteil beim Mac Pro ist das du Optische Laufwerke erweitern kannst und natürlich auch Festplatten über SATA ansprechen kannst und nicht bei den schlechten USB und dem (leider) überteuerten Firewire hängen bleibst...

    Zu deiner eigentlichen Frage würd ich einfach sagen es kommt auf deinen Geldbeutel an...
    ich würde dir sowieso raten jetzt noch einen monat zu warten weil ja (!!!) angeblich (!!!) neue macs rauskommen und da is egal ob es nur ein preis update oder auch ein hardware update ist, ich glaube es lohnt sich zu warten, weil dann kannst du noch ein bisschen sparen und nimmst dir die stärkere variante, weil wenn du, wie du gesagt hast, nicht bei einem hype dabei bist sondern dir den mac aus deinen gründen kaufst, wirst du mit der starken variante mehr als zufrieden sein :) (wobei dazu gesagt werden muss das auch die "schwächere" variante GENÜGEND power hat! )

    und snow leopard freut sich ja bekanntlich über mehrkernprozessoren wie ein rennfahrer auf sein rennauto :)

    lg cryptopsy
     
  16. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Naja, wenn auf dieser direkt gearbeitet werden soll, ist das schon praktischer. ;)
    Gerade wenn es um Audio Bearbeitung geht.

    Weiß denn noch jemand wie es ausschaut, wenn man in einem MacPro später einmal einen 2 Prozessor nachrüsten möchte? Ist das möglich?
     
  17. Sir Andrus

    Sir Andrus James Grieve

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    137
    Ich liebe meinen iMac, arbeite auch nur mit ihm aber ich komm langsam an seine Grenzen, wo ein Mac Pro um einiges hilfreicher wäre. Besonders in Audiobearbeitung / Musikproduktion kommt Cubase mittlerweile ganz schön ins Stocken, wenn mit zahlreichen Plugins gearbeitet wird. Mac Pro schont leider nicht den Geldbeutel und daher überlege ich auch, ob ich dann direkt acht Kerne nehme oder mich mit Quad-Core zufrieden gebe (aber dann wohlmöglich erneut schneller an die Grenzen komme als erwartet).

    Ich weiß nicht, was genau du, page6, mit Audiobearbeitung meinst. Komponierst du Musik mit 30 GB großen Orchesterlibraries oder willst du nur mal bisschen remixen etc.? Für letzteres reicht ein iMac vollkommen aus, für ersteres empfehle ich nicht den iMac, dann lieber etwas sparen und zum Mac Pro greifen. Bei mir wird nun auch fleißig gespart, den iMac nutze ich dann als Freizeitgerät. Dann kann mein PC auch endlich endgültig verschwinden. ;)
     
  18. page6

    page6 Jonathan

    Dabei seit:
    28.09.09
    Beiträge:
    82
    Also bei mir geht es bei der Audiobearbeitung eigenlich um typisches Mehrsur-Recording, mixing, mastering. Also nicht "bissl remixen" aber auch nicht gleich Orchesterlibraries...
    Aber viele Plugins auf vielen Spuren werden garantiert zum Einsatz kommen.
     

Diese Seite empfehlen