1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3 Rechner an einen Drucker - wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von patr!ck, 18.12.08.

  1. patr!ck

    patr!ck Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    461
    Hallo liebe AT-User,

    wir haben in unserem Büro drei Computer stehen:

    1x ganz neuer Rechner > Windows
    1x etwas älterer Rechner > Windows
    1x iMac G4

    Diese wollen wir jetzt an den jetzigen All-in-One Drucker anschließen, der im Moment nur am neuen Rechner hängt. Die anderen zwei Alten wollen wir wegschmeißen ;).

    Nun die Frage: Welche Möglichkeiten gibt es? Gibt es Möglichkeiten, die nichts kosten? Vielleicht über die FritzBox? Wenn nicht, was für einen Router / Hub (heißt das so?) besorgen?

    mfG,
    Patrick
     
  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wenn der Drucker von Haus aus Netzwerkfähig ist, kannst du ihn direkt an euren Hub/Switch hängen, oder gegebenfalls an die Fritzbox sofern diese einen Hub/Switch integriert hat.

    Ist er das nicht, könntest du ihn mit einem Druckerserver netzwerkfähig machen. Die kosten nicht die Welt und so könntest du ihn auch ins Netz hängen.

    Alternativ ginge natürlich auch ein direkter Anschluss per USB an die Fritzbox, sofern diese das unterstützt.
     
  3. Lauscher

    Lauscher Idared

    Dabei seit:
    27.11.08
    Beiträge:
    27
    So weit ich weiss geht es ganz einfach über die Druckerfreigabe von Windows....

    Ergo den Drucker an die Windows Möre... installieren.... dann über die eigenschaften des Druckers im Netzwerk freigeben und danach kann man den durch einen doppel Klick in der Freigabe des ersten Rechners auf den 2ten installieren.... Unter Mac bin ich mir nicht ganz sicher.... aber unter Systemeinstellungen > Drucker ->Karteikarte Windows.... sollte er dann aufgelistet sein....... und somit auch installierbar sein.....

    Gib mal rückmeldung ob es geklappt hat....

    lg

    edit: Nachteil davon ist das der Windowsrechner bei druck aufträgen eingeschaltet sein muss..... Vorteil: es muss keine weiter Hardware gekauft werden...
     
  4. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Für einen All-In-One Drucker ist eigentlich die einzige Lösung ein passender Printserver vom Hersteller nebst der entsprechenden Druckertreiber. Wenn der Drucker einen Ethernet-Anschluss hat, ist der Printserver bereits eingebaut.

    Ist der Drucker über USB angeschlossen und soll nur die Druckfunktion genutzt werden, kann man einen USB-Printserver zwischen Drucker und Netzwerk hängen. Dabei gehen oft Komfortfunktionen, wie z.B. die Abfrage von Tintenständen usw. verloren, ausserdem kann oft nur mit generischen Treibern gedruckt werden - das muss man im Einzelfall klären.

    Die Fritzbox als Printserver zu verwenden funktioniert z.Zt. mangels Treiber soweit ich weiss nur unter Windows.

    Wenn nur gedruckt werden soll, kann der Drucker auch an einen der Windows-Rechner lokal angeschlossen werden (auf diesem Rechner stehen dann auch sämtliche Funktionen des Druckers zur Verfügung) und zum Drucken im Netzwerk frei gegeben werden. Damit das funktioniert muss der Host-Rechner natürlich in Betrieb sein.

    HTH,
    Dirk
     
  5. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Bei Benutzung mit mehreren Rechnern der All in one Funktionen ist alles außer Netzwerkschnittstelle Murks. Wenn der All in one nicht netzwerkfähig ist oder nicht netzwerkfähig gemacht werden kann sollte man ihn besser verkaufen und durch was vernünftiges ersetzen. Ab 230 € bekommt man Brother oder Samsung Geräte mit S/W Laser und Ethernetanschluß, die auch alle Funktionen (incl. Fax) für Mac und Windows haben. Schau mal in meine Sig. Das entspricht dann 75€/ Rechner. Dafür macht das Ding aber tausende Kopien oder Druckseiten bis es wieder Verbrauchsmaterial außer Papier braucht.
     

Diese Seite empfehlen