1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3 Fragen von einem Switcher: ext. Bildschirm, Finanzsoftware und Backupsoftware

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von n0ne, 04.05.07.

  1. n0ne

    n0ne Braeburn

    Dabei seit:
    04.05.07
    Beiträge:
    45
    Hallo!

    Zuerst möchte ich alle AT'ler begrüßen! Also: Hallo und Danke für das großartige Forum!

    Ich habe mir gestern ein Macbook Pro 15" bestellt (2,33 GHz | 2 GB Arbeitsspeicher | 160 GB Festplatte | matter Bildschirm) - ich möchte hier jetzt nicht wieder eine "Switching-Geschichte" schildern (Valou hat das glaube ich schon gut genug gemacht ;) ).

    Ich lese auf AT jetz schon seit Jahresanfang und es hat mir den Switch sehr erleichtert. Denn ich hab mich immer gefragt: "Brauch ich den einen Apple?" - Aber nach ein paar Monaten lesen und verstehen kam dann die Erkenntnis: "Ich brauche undbedingt eines dieser göttlichen Dinger".

    Nun zu meinen Fragen (ja, ich hab' die SuFu genutzt aber eigentlich nichts brauchbares gefunden - und wenn schon dann steht's in einer Klammer daneben)
    Habe jetzt mal in's Mac OS X - Forum hineingeschrieben, weil es drei Fragen sind, die nicht zusammenpassen (ich wollte aber keine drei Threads erstellen).

    - - - - - - - - - -​

    1. ext. Monitor (mit SuFu einiges gefunden, aber irgendwie nicht das was ich suche)

    In meinem Büro steht jetzt ein ungenutzter 20" TFT herum - den möchte ich gerne an meinem MBP anschließen, aber nur um dort dann Parallels und WinXP anzeigen zu lassen - auch Lotus Notes im Coherence Modus von Parallels.
    Meine Frage ist - merkt sich OS X wenn ich ins Büro komme, den Screen anstecke und dann Parallels starte, dass es wieder auf dem ext. angezeigt wird?

    - - - - - - - - - -​

    2. Finanzsoftware (mit SuFu sehr viel gefunden, aber eben doch nicht das Richtige)

    Da es mich vor kurzem in die Selbständigkeit gezogen hat brauche ich nun einen Software, die (möglichst einfach) mich bei meiner Einnahmen / Ausgaben - Rechnung unterstützt. Ich habe mir aus dem dazugehörigen Unterforum alle Threads durchgelesen und mir auch die Programme angesehen. CashBox würde mich ja interessieren, habe aber das Gefühl, dass es doch ein bißchen zu einfach für meine Anfordernisse ist. iBiz gefällt auch besonders, aber ist es nicht zu umfangreich?
    Am besten wär' ein Programm, mit dem ich meine Einnahmen und Ausgaben erfassen und vllt. auch noch Honorarnoten schreiben kann, die dann auch gleich im Programm gespeichert sind. Das wäre alles was das Prog können sollte.

    - - - - - - - - - -​

    3. Backupsoftware (Sehr viel gefunden - war glaub ich auch das Richtige dabei)

    Habe auch hier viel gelesen


    hat sich erledigt :)

    - - - - - - - - - -​

    Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Ich bitte auch mit etwas Geduld für neue Apple - "Jünger", denn AT besteht aus hunderttausenden Beiträgen ;) - da ist es oft schwierig den wissensbegerenden Schweinehund nicht gleich ein neues Thema aufmachen zu lassen.


    Und vielen Dank im Voraus!

    Alex
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    a) ext. Monitor: ja, OS X merkt sich die Fensterpositionen und paßt diese auf die vorgefundene Bildschirmkonfiguration an.

    b) Ich denke Du wirst eher 2, 3 ggf. auch 4 Spezialisten nehmen, statt eines "can-do-anything" Programms. Mir würden dazu spontan einfallen:

    1) TimeLog für die Zeitaufzeichnung (und interne Kostenrechnung) - ich schliesse mal aus "Honorarnoten" das Du als Dienstleister im wesentlichen Deine Arbeitszeit verkaufst

    2) Ein einfaches Fakturierungsprogramm wie "FakturaX", "Invoice" o.ä. mit dem Du Rechnungen erstellen kannst. Oft genug reicht auch ein einfaches Office-Dokument (nach Gusto: M$-, Open-, Neo-Office oder RagTime) dafür, insbesondere, wenn Du Tätigkeitsnachweise über TimeLog erstellst.

    3) Eine Einnahme-Überschuß-Buchhaltung, wie z.B. "MonkeyBilanz"

    4) wenn Du's toll treiben magst auch noch was für's Online-Banking, also z.B. "MacGiro"

    Gruß Stefan
     
  3. gilligamer

    gilligamer Adams Parmäne

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    1.296
    zu 2"»MyOffice« ist ein deutscher Online-Dienst, um Rechnungen zu erstellen und zu verwalten. Man benötigt lediglich einen Browser, und schon kann's losgehen. Die Rechnungen lassen sich als PDF oder als normaler Brief versenden. Die Bedienung ist recht einfach und auf die Bedürfnisse von Selbständigen, Freiberuflern, kleineren Ladengeschäften und ähnlichem zugeschnitten."
    entnommen von Mac-tv.de

    MFG gilligamer
     
  4. n0ne

    n0ne Braeburn

    Dabei seit:
    04.05.07
    Beiträge:
    45
    Vielen Dank für die Antworten!

    Werde mir mal die "Spezialisten" genauer ansehen.
     

Diese Seite empfehlen