1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

2x hintereinander IMac G3 tut nix mehr

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von zonenzora, 22.02.06.

  1. zonenzora

    zonenzora Gast

    Hallo,
    also ich hatte bis vor zwei Monaten einen der ersten IMacs bis er eines Tages während der Arbeit mit ihm ausging. MacMän meinte Motherboard defekt- Reparatur lohnt nicht.

    ok anderen -etwas jüngeren-besseren IMac bei Ebay ersteigert, lief zwei Wochen prima und heute während der Arbeit mit ihm, ging er aus und nicht wie der andere auch nicht wieder an. Anderer IMac anderer Macmän meinte: Netzteil, Motherboard defekt -Reparatur lohnt nicht.

    Wenn zwei unterschiedliche Rechner in so kurzer Zeit am gleichen, quasi selben Problem unbrauchbar werden, könnte das eventuell an der Stromversorgung, der Stromverteilerdose o.ä. liegen? Oder soll das Zufall sein?? Sind Imacs vielleicht besonders anfällig für mögliche Spannungsspitzen im Netz? Denn ich hatte zwischenzeitlich einen PC in der Steckdose, der immer noch funktioniert.Sind Viren Schuld oder gar meine Aura? Mal abgesehen davon, daß ich das Geld des gebrauchten IMacs bei Ebay besser für tolle teure Schuhe (würde ich auf viele tolle teure Schuhe stehen) ausgeben hätte können, frag ich mich, ob ich da überhaupt noch einen Mac in die Steckdose stecken soll?? Hat vielleicht jemand ähnliches erlebt und kann mir/mich mal ab- be- oder einfach nur so raten?
     
  2. zetagi

    zetagi Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    12.02.04
    Beiträge:
    466
    hmmmm... lass doch mal deine Steckdosen prüfen...
     
  3. macjoker

    macjoker Gast

    also ich hab auch so ne Mühle, allerdings von der letzten Serie.
    Diese hängt nun seit 2001 fast permanent am Stromnetz und die Kiste läuft
    wie ein Uhrwerk.

    Wenn das Geräte aus den Anfangsserien sind (ab 1998), haben die ja schon
    etliche Jahre auf dem Buckel. Da kann dann schon mal das eine oder andere
    Bauteil seinen Geist aufgeben. Das das zwei mal hintereinander passiert ist,
    mag Zufall sein.

    Sollte es sich jedoch um ein bekanntes Problem handeln, wurde das hier im
    Forum bestimmt schon mal diskutiert (mal die Suchfunktion mit verschiedenen
    Stichworten bemühen).

    Oder schau mal auf der Apple-Webseite unter Support.

    Bringen wirds natürlich eh nichts mehr.:(
     
  4. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Wir haben auch einen Baujahr 2001, läuft seit dieser Zeit ebenfalls wie ein schweizer Uhrwerk.
    Allerdings habe ich schon oft gehört, dass beim Knubbel-iMac die Schwachstelle das Videoboard bzw. die Stromversorgung ist, im Falle der meisten Exiti darauf zurückzuführen.
    Ich wünsche dir für deinen nächsten Mac mehr Glück...
     
  5. zonenzora

    zonenzora Gast

    Ja dachte ich auch so. Aber da muß man ja gleich mit teurem Equipment ran, um lang zu testen, wann denn so Spannungsspitzen auftreten. Die werden ja nicht die ganze Zeit bestehen, sondern sicher mal so kurz durch die Leitung flitzen und anderer Leute IMacs lahmlegen. Wohne in ner Wg und wir alle haben Computer zu laufen. Wenns am Strom liegt, hätten ja die anderen vielleicht auch was gemerkt oder eben nicht, weil sie vielleicht keine dafür anfälligen IMacs haben...
     
  6. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476

Diese Seite empfehlen