1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2WGs - Netzwerkaufbau

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Inum, 06.07.09.

  1. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Hallo,

    ich möchte hier einmal fragen wie man es am besten lösen kann:

    Ich möchte von einer Nachbar-WG die DSL Leitung mitnutzen. Damit wir die Distanz schaffen wird man Router mit WDS koppeln müssen.
    Ich möchte dass beide Netze nach Möglichkeit unterschiedliche WPA und SSID haben.

    Lösung 1:
    ich hänge an den Lan-Ausgang ein Router der mit einem Router in meiner WG ein eigenes Netz bildet, dort häng ich einen neuen Router an und verteile es an die Clients

    Lösung 2:
    Ich hole mir einen Router und richte ihn als Universal Repeater ein

    Lösung 3:
    Ich nehme 2 AirportExpress. Verbinde die.

    Frage: Ist der Aufwand in Lösung 1 notwendig oder kann ich mir einen Router sparen?
    Gibt es sonst irgendwelche guten Lösungen? Kann eine AirportExtreem eventuell durch die beiden Netzwerke die es aufbauen kann die Lösung 3 ersetzen?
    Welches Netzwerk wird am Störunanfälligsten sein?
     
  2. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Hmm, keiner eine Idee?
     
  3. danielo70

    danielo70 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    270
    Was für Geräte sollen sich in den Netzwerke bewegen ?
    Welchen WLAN-Standarts unterstützen die Geräte ?
    Wie groß ist die räumliche Entfernung ?
    Wieviele Wände sind dazwischen ?
     
  4. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Geräte: auf der einen Seite mind. 3 Laptops.
    Auf meiner Seite mind. 3 Laptops (mein MB G) + 1 WLAN-Drucker (G) + 1 Nokia E51 (G)
    Standart wird wohl daher wohl G werden.
    Entfernung 8m senkrecht mit 2 Decken. (material einfacher altbau)

    Diese Stromadapter schließ ich definitiv aus.
     
  5. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Zuerst zu 3.:
    Das Problem ist nicht die Sendeleistung des WLan-Routers, sondern die der Rechner, von daher kann das durch zwei Decken nervtoetender Murks werden.

    Zu 2.:
    Die Loesung kann ich nicht nachvollziehen.

    Zu 1.:
    Du nimmst ein Netzwerkkabel und ziehst es vom Router der einen WG zu dem WLan-Router in Deiner WG (sollte es ueber die Aussenwand gehen, muesste das Kabel dafuer ausgelegt sein). Die Verlegerei kann zB ueber eine senkrechte Dachrinne laufen.
     
  6. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Ohne ein Kabel wirst du nicht Glücklich werden. Warum nicht einfach ein Kabel legen und in der anderen WG einen vernünftigen Switch stellen?
    Und warum schliesst du die Stromadapter aus? Mitlerweile liefern dir auch diese eine sehr gute Leistung.
     
  7. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    1. Du stellst einen Router dort auf, wo auch DSL aus der Wand kommt :) die PCs in diesem Stockwerk schliesst du direkt an oder über einen kleinen Switch.

    2. Du ziehst von dort ein Kabel rauf in den ersten Stock und schließt dort einen kleinen Switch an. Geräte aus dem ersten Stock steckst du in den Switch.

    3. Du klemmts die Geräte aus dem zweiten Stock an den Switch im ersten Stock an oder ziehst noch ein Kabel rauf für einen weiteren Switch im zweiten Stock.

    Damit hättest du dann eine strukturierte Verkabelung nach EN 50173-1 ;)
     
  8. danielo70

    danielo70 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.03.09
    Beiträge:
    270
    Wenn Du Dein Netzwerk nur mit Hilfe von WDS bzw. mit "Netzwerk erweitern" vergrößerst, wird Dein Datendurchsatz im gesamten Netzwerk stark eingeschränkt-

    Besser wäre den Router Deiner WG über ein Netzwerkkabel an den 1. Router anzuschließen.
    Dein Router kann dann ein WLAN-Netz mit eigenem Namen betreiben.

    Einzig bei der IP-Verteilung heißt es aufpassen. Wenn alle Rechner untereinander erreichbar sein sollen, also auch die aus dem schon vorhandenen Netz, sollte nur ein DHCP betrieben werden. Am besten aus dem Router der direkt am DSL-Anschluß hängt.

    Den zweiten Router in Deiner WG stellt Du den DHCP auf manuell, vergibst an ihn eine manuelle IP ( ausserhalb IP-Bereich des DHCP des 1. Routers ) und gibst bei Router und DNS die IP des ersten Routers ein.

    So hast Du zwei WLAN-Netze, eines für Deine WG und eines vom DSL-Geber, aber alle Clients bewegen sich trotzdem im selben Netzwerk.
     
  9. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Danke danielo70, genau so hab ich mir das auch vorgestellt.
    Meine Frage war ja daher auch wie ich am besten den Sprung über 2 Stockwerke hinbekomme, ohne Verbindungsprobleme. Da kommt eben das Verbinden 2er Router ins Spiel, da diese wohl besser für geeignet sind.

    Wie gut sind die AirportExpress?
    denn dann pack ich eine in WG1 an den LAN des DSL Zuganges - und Repeate es von meiner WG aus, und hab gleichzeitig n Anschluss für Airfoil.
     
  10. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    hol dir zwei gleiche router, die wds unterstützen. kauf dir bei ebay zwei billige richtfunkantennen und richte sie aufeinander. dann richtest du das wds ein. dann kannst du wenn nötig am zweiten router noch einen weiteren wlan-accesspoint anschließen, wenn es sein muss. ich würde für alle die gleiche ssid nehmen. und wenn du ein gastnetz haben möchtest, brauchst du halt nen weiteren accesspoint.
     
  11. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Das wäre dann Lösung 1.

    Zwei identische Router hät ich sicher auch genommen, wobei ich mir da nicht sicher bin welcher auch stabil läuft. Mein aktueller steigt bei etwas Belastung und Wärme regelmäßig aus.

    Daher die Idee mit den AEs .

    Oder habt ihr gute Vorschläge für günstige stabile Hardware?
    dachte da so richtung Linksys WRT54GL-DE
     
  12. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    Ja, lösung1, bin da nur nicht ganz durchgestiegen. Ist ja auch recht kompliziert. Genau den linksys hätte ich auch empfohlen. Mit open-wrt kann der alles!
     

Diese Seite empfehlen