1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

24" iMacs 2009 - Performanceunterschiede im Normaluserbetrieb

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Sepp, 08.06.09.

  1. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Hallo Community,
    Frage zu den aktuellen 24"ern:

    Merkt man (offensichtliche!) Performance-Unterschiede bei "normalen" OSX-Anwendungen wie iPhoto (Bilderblättern etc.), Parallels/XP und so weiter oder spielt hier die Taktfrequenz der CPU und die GraKa eine wirklich untergeordnete Rolle und Hauptsache 4GB RAM.......und man merkt das fast nur bei Hardcore-Spielen?

    Da ich nie die Möglichkeit hab, sowas simples zu vergleichen, würd mich das mal von wem interessieren, der das kann/konnte.........

    Anders gefragt: Zahlt sich ein dedizierter Grafikchip (120/130) für jemanden aus, der nie wirklich spielt und eher Office/Internet/XP-Parallels und a bissi Photobearbeitung etc. macht überhaupt aus?

    Dank und Gruß, Sepp!
     
  2. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Ich kann dir nur zu einer dedizierten Grafikkarte raten. Denn erstens hast du dann den vollen Arbeitsspeicher für deine Anwendungen zur Verfügung und die Grafikkarte "klaut" sich nix und zweitens, weißt Du ja noch nicht, ob Du nicht später mal eine Anwendung nutzt, die mit einer dedizierten Grafikkarte besser läuft. Es muss ja nicht die 130er nVidia sein. Reichen tut in diesem Fall sicher auch die 120er. Ich habe mir bei meinem iMac 24" damals auch eine Variante mit der nVidia 8800 gekauft und ich spiele überhaupt nicht. Meiner Meinung nach ist einfach das Konzept runder und man schließt nicht direkt die performantere Nutzung eventueller, zukünftiger Applikationen aus. Wenn beispielsweise OpenCL ordentlich genutzt wird, dann bringt dir ein schnellerer Grafikprozessor auch einen höheren Speed bei entsprechenden Anwendungen.

    Der Vorteil des geringeren Stromverbrauchs durch die shared Grafikkarte stellt sich beim iMac ja ebenfalls nicht. Bei einem Notebook sieht das da schon wieder anders aus.

    Gruß

    Getics
     
  3. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Hallo Energetics,
    guter Name, ich arbeite bei Energetica, einer Firma in Österreich :)

    Danke für deine Tipps, aber könnte man dem nicht entgegenhalten, dass 4GB overall eigentlich für normales Homeofficearbeiten reichen sollte, ich kann deinem Gedanken mit Zukunft und Vielleicht schon folgen, hab aber schon oft overperformed gekauft, eben auch aus dem Grund, man weiss ja nie und möglicherweise........und schon so oft das dann nicht ausgenutzt.......alt wird eben alles mal und 5 Jahre nicht wirklich genutzt und dann vielleicht mal, da hab ich ja vielleicht schon wieder den nächsten iMac :)

    Kauf mir ja auch nicht glewich nen Allrad-Jeep, nur weil vielleicht mal 2 Neuschneetage anstehen werden.......

    Könnte man nicht auch sagen, ein "Normaluser" kann sich über gute Performance freuen und darüber, dass dieser 24" iMac um 1399.- sozusagen ein bisschen ein Schnäppchenkauf war....?

    Sepp!
     
  4. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Naja... so wie sich dein Beitrag liest, hast du deine Entscheidung schon getroffen, willst es dir nur nicht eingestehen ;)

    Um ehrlich zu sein: Mit meinem MacBook Pro (Unibody), welches die "doppelte Grafikkarte" hat, verwende ich nur den Chip... auch in anspruchsvolleren Programmen.. und bin noch an kein Limit gekommen...

    Für einen "Normaluser", auch anspruchsvollere, ist das besagte Modell von dir schon sehr ausreichend. Ich würde mir keine Gedanken machen. Das schlimmste was dir passieren kann, ist, dass du vielleicht irgendwo mal 2 sekunden länger warten musst, als die mit der anderen Grafik. Dafür hast du aber eine Menge Geld gespart ;)
     
  5. Energetics

    Energetics Stechapfel

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    159
    Es kommt sicherlich drauf an, wie Du dein Macbook einsetzen wirst. Ich habe nur festgestellt, dass bei Safari + Firefox + Mail + Adium + Office + Photoshop + Eclipse + evtl weitere kleine Helferlein, der RAM doch auch bei 4GB arg in die Knie geht. Sicherlich kann man die Programme auch nach jeder Nutzung komplett schließen und wieder öffnen. Aber ich hab es dann lieber komfortabel mit CMD+TAP.
    Insofern möchte ich nicht, dass mir nun auch die Graka noch Arbeitsspeicher klaut. Generell aber, wie gesagt, ist das Hauptargument für mich die Sicherheit, dass ich auch zukünftig keine Applikation ausschließe, die von der dedizierten Grafik profieren könnte.

    Gruß

    Getics

    P.S. Das mit dem Namen ist natürlich ein cooler Zufall ;)
     
  6. Sepp

    Sepp Meraner

    Dabei seit:
    04.03.05
    Beiträge:
    226
    Hab grad mit dem Aktiv-Assi die Speicherverwendung angesehen........wenn man viel offen hat, sind die 4GB wirklich fast weg :( Leider kosten 2x4GB fast 1000.- :(:( :(
    Was ich mich aber trotzdem frage: wenn ich bsp.sweise die 120er GraKa hätte, dann hätte die selbst 256MB Speicher, der Rest ginge aber trotzdem wieder auf den Arbeitsspeicher, oder? Bringt das dann so wahnsinnig viel?
    Sepp!
     

Diese Seite empfehlen