1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2008er iMac startet nicht mehr (weisser Bildschirm)

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Squarry, 23.11.09.

  1. Squarry

    Squarry Erdapfel

    Dabei seit:
    23.11.09
    Beiträge:
    5
    Hallo Freunde des gepflegten Apfels

    Der iMac 2008 (Alu) 20" eines Kollegen hat schwerwiegende Probleme. Beim Start kommt er nach dem bekannten Ton nicht über den weissen Bildschirm hinaus, d.h. auch der Apfel erscheint nicht.

    Das war zumindest das Ursprungsproblem. Die ganze Sache ist allerdings noch etwas komplizierter, deshalb beschreibe ich, was ich bereits gemacht habe:

    - Start ab CD, dort in's Festplattendienstprogramm. Erst wurde keine Festplatte angezeigt, dann nach ca. 3 Minuten plötzlich schon
    - Neustart und das Apple-Hardware-Test-Programm laufengelassen (NICHT das Festplattendienstprogramm, sondern dieses spezielle Tool http://support.apple.com/kb/HT1509)
    - dieses hat KEINE Fehler angezeigt, weder im schnell noch im ausführlichen Modus
    - Neustart ab CD, nochmals ins HD-Dienstprogramm. Festplatte wurde sofort angezeigt, Diagnose ergab einen schweren Block-Fehler.
    - Platte gelöscht und System neu installiert
    - Startete nach Neustart 1A hoch
    - startete immer wieder ohne Probleme neu
    - dann einige Zeit stehen gelassen, erneuter Neustart -> Fehlanzeige (weisser Bildschirm)

    Ich gehe somit davon aus, dass es mit der vergangenen Zeit zu tun hat. Wenn er längere Zeit ausgeschaltet war, läuft er nicht mehr. Wenn er mal läuft, läuft er aber ohne Probleme.
    Setze ich ihn in den Ruhezustand für längere Zeit, wacht er nur sehr langsam auf (mehrere Minuten bis das bunte Rädchen verschwindet, bleibt dann teilweise komplett hängen).

    Ich habe den Eindruck, dass er irgendwie Probleme hat die Festplatte zu mounten und ewig dafür braucht. Wenn er jedoch mal "warm" ist, dann geht's ohne Probleme.

    Kann sich irgendwer dieses Verhalten erklären? Ich bin momentan völlig ratlos. Die Festplatte zeigt keine Fehler mehr an und wenn er läuft, dann ist er eine Rakete.

    Ach ja: wenn der weisse Bildschirm kommt, hilft nur noch Neustart ab CD, dann direkter Restart (also quasi CD um ihn "warm" zu bekommen).

    Vielen Dank für Eure Inputs.
     
  2. Kurthis

    Kurthis Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    174
    Probier mal die klassischen Helferlein SMC und PRAM Reset. Dann von CD Starten und den Mountpoint neu setzen. Also im Setup das Startvolumen neu auswählen. Ansonsten denke ich liegst du mit deiner Vermutung schon ziemlich richtig, da der Weg den du beschrieben hast genau das nahelegt.

    Zum Thema Hardwarediagnose Programm von Apple möchte ich einen befreundeten Apple-Service Mitarbeiter zitieren: "Also, damit das Ding dir nen Fehler anzeigt, dafür muss die Kiste eigentlich schon brennen". ;)

    Grüße
     
  3. Squarry

    Squarry Erdapfel

    Dabei seit:
    23.11.09
    Beiträge:
    5
    Hallo Kurthis

    Danke für Deine Antwort. Die beiden Klassiker habe ich schon durch... SMC ist beim iMac, so wie ich das verstanden habe, sowieso kein Thema wenn er ein Weilchen ausgestöpselt war. Und er war schon 2 mal für längere Zeit vom Netz, somit müsste SMC resettet sein.

    Ich befürchte, dass das Mainboard irgendein Problem "des Vergessens" hat...

    Ich habe mir auch schon überlegt, ob vielleicht das Netzteil einen Schaden hat und nur genug Strom für die Platte liefert, wenn es schon ein weilchen in Betrieb war. Könnte das vielleicht sein?
     
  4. Tequxs

    Tequxs Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.02.08
    Beiträge:
    131
    hi,

    ich kann jetzt nur vom pc reden. mein alter rechner hatte auch mal so ein ähnliches problem. ein auswechseln der batterie auf dem mainboard schaffte abhilfe. gibt es sowas auch meim mac?

    lg
     
  5. Squarry

    Squarry Erdapfel

    Dabei seit:
    23.11.09
    Beiträge:
    5
    Darüber hatte ich auch schon nachgedacht...
    Normalerweise äussert sich das aber einfach in einer immer zurückgestellten Uhr. So ist es jedenfalls bei meinem iBook G4 (dort kann man keine Batterie wechseln).
    Beim iMac müsste es diese Batterie geben und hätte ich auch schon gewechselt wenn am iMac schrauben nicht so verdammt schwierig wäre... deshalb wollte ich erst die möglichen Ursachen sammeln...

    Aber vielleicht kann ja jemand bestätigen, dass dies dazu führen kann, dass der iMac quasi Komponenten vergisst.

    Besten Dank für Deine Beteiligung :)
     

Diese Seite empfehlen