1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2 x ethernet an einem alice siemens-"router"?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von juki, 14.06.08.

  1. juki

    juki Gast

    hallo,

    weiß jemand, ob ich mit 2 verschiedenen rechnern über 2 ethernetkabel gleichzeitig meinen alice "router" für den internetzugang benutzen kann? einzeln geht es auf jeden fall, nur das umstöpseln nervt und da sich der WLan- zugang ja bei alice mit airport nicht ganz problemlos einrichten lässt, wäre die einfachere lösung evtl, sich ein zweites ethernetkabel zu besorgen.

    bin aber ratlos, ob die investition nachher umsonst ist, weil das technisch gar nicht geht.

    hat jemand rat?

    danke!!
    grüße
     
  2. Fa.bian

    Fa.bian Lambertine

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    700
    Weisst du genau welcher Router es von Siemens ist (Produktname) ? Wenn ja dann schaue mal im Internet, ob eben dieser Router über zwei LAN Kabeleingänge verfügt. Bei meiner FritzBox kann ich z.B. zwei Verschiedene Computer über "LAN A" und "LAN B" anschliessen.
     
  3. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Wenn dieses Siemens-Teil genauso kastriert ist wie die bei Alice sehr beliebten Turbolink IAD-Geräte, dann ist das ganze nur ein Modem und sonst nix. Dann brauchste evtl. nen separaten Router dahinter, damit zwei Rechner angeschlossen werden können.

    Dazu müsste man aber erstmal wissen, welche Art von Alice-Anschluss Du hast.
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hat der Router nur einen LAN Port? Alternativ kannst du mal im Netz suchen. Da gibt es Tipps wie man die Kastration der Router aufheben kann. Wenn du nur einen Port am Router hast, kannst du dir (vorausgesetzt du kannst den Router auch als Router benutzen) einfach einen günstigen 4/5Port Switch dahinter anschließen (Also Router<-- Kabel --> Switch <-- Kabel zu allen PCs -->) oder du besorgst dir einen neuen Router.
     
  5. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Wenn das genauso gut funktioniert, wie seiner Zeit die Anleitung, das Turbolink IAD an einem NGN-Anschluss ganz durch eine Fritzbox zu ersetzen, dann Prost Mahlzeit. Das funktioniert nämlich definitiv nicht!

    Hab es selbst durch: Bei allen neueren Anschlüssen geht zwar der DSL-Zugang und auch die VOIP-Konfiguration funzt - allerdings bis auf den unbedeutenden Umstand, dass eingehende Gespräche nicht durchkommmen.
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Bei den Siemensgeräten muss man nur im Webinterface die Routerfunktion einschalten.
     
  7. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Wenn Alice nicht den Zugriff darauf vernagelt hat ... wenn ich mal davon ausgehen kann, dass das Gerät original von Hansenet geliefert wurde.

    Das Sphairon Turbolink IDA hat auch insgesamt 4 LAN-Ports, wovon aber nur LAN1 tatsächlich nutzbar ist. Alle anderen Ports sind durch die "Kastration" totgeschaltet.

    Bei den Sphairon Kistchen haben ein paar findige Bastler rausgefunden, dass die Teile einen Telnet- und SSH-Port offen haben. Leider war das nach dem nächsten Firmwareupdate auch nicht mehr möglich. Meinem Kenntnisstand nach wartet Alice die verwendeten Modems komplett aus der Ferne, d.h. alle Informationen werden per Fernkonfiguration nach dem ersten Anmelden übertragen und der User hat keinerlei Zugriff drauf.
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Bzgl. der Fernkonfiguration kommt es auf das Modem an. Die Frage ist hier ob auch VOIP drüber geht (die Siemensgeräte können das glaube ich nicht) oder nicht. Die Siemensgeräte sind wohl nur als Modem eingerichtet. Alternativ halt einfach einen neuen Router hinstellen.
    Die automatische Konfiguration kenne ich auch (hab selber so ein Gerät, allerdings eine nicht käufliche Entwicklerversion). Bei manchen Providern muss man einfach ein Code zur Einrichtung eingeben.
     

Diese Seite empfehlen