2. Monitor am iMac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Sagra, 02.08.18.

Schlagworte:
  1. Sagra

    Sagra Gala

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    50
    Hallo, bestimmt schon oft gefragt und es sollte doch auch sooo leicht sein. Aber es klappt nicht.

    iMac 27" (Mitte 2010), OSX 10.11.6, gerne würde ich einen 2. Monitor anschließen und zwar einen älteren Apple 17" bzw. 21" in der Acryl-Optik. Stecker, Adapter, externe Stromversorgung - alles vorhanden. Monitore laufen auch am MacBook. ABER am iMac wollen sie nicht. Woran liegts – wer hat die zündende Idee?

    Danke schon mal!
     
  2. Sagra

    Sagra Gala

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    50
    das es so schwer ist Hilfe zu bekommen wußte ich nicht.
     
  3. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.992
    Sommerpause. ;)

    Was hat der für einen Anschluss? DVI, VGA? Und welche Auflösung max.?

    Was für einen Adapter und was für Kabel nutzt Du? Der iMac hat mDP Anschlüsse. Diese sollten dann entweder auf VGA oder DVI adaptiert werden. Möglichst mit einem originalen Adapter. Kann aber sein, dass die Monitore die externe Auflösung des iMac nicht mehr darstellen können und es deshalb nicht funktioniert. Der schafft immerhin 2560x1600 und das können die alten Monitore ganz sicher nicht. Vielleicht auch mal in den Einstellungen schauen, welche externe Auflösung da eingestellt ist und die auf 800 x 600 oder was so ein 17'' kann, runterstellen.

    Welches?
     
  4. Sagra

    Sagra Gala

    Dabei seit:
    13.01.06
    Beiträge:
    50
    D IMG_4247.JPG D IMG_4247.JPG Danke der Nachfragen. Original-Mini DisplayPort auf DVI Adapter von Apple.
     
  5. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.992
    So gerne ich auch weiterhelfen würde, fehlen aber noch ein paar Angaben.
    An welchem Mac funktioniert es. MacBook steht zwar da, aber welches ist es und was für ein OS läuft darauf? Wird der gleiche Adapter am MacBook genutzt, hat es also auch mDP oder eventuell sogar schon Thunderbolt? Das wäre eine Erklärung und ein Ansatz zur weiteren Lösungsfindung.

    Ebenso die Auflösung vom iMac, wie ich es oben beschrieben habe. Möglicherweise ist die externe Auflösung zu hoch, so dass die "älteren" Monitore das nicht darstellen können. Daher auch die Frage nach dem MacBook Modell. Da lässt sich dann eventuell etwas ableiten, denn z. B. ein 13'' MacBook Pro aus 2010 hat zwar auch mDP und eine native Auflösung von 1280 x 800 bei einer möglichen externen Auflösung von 2560 x 1600. U. U., dass weiß ich aber nicht genau, passt sich die externe Auflösung hier zunächst automatisch an die interne an und lässt sich später skalieren. Das könnte mit ein Grund sein, warum die Monitore, wenn sie denn auch eine Auflösung von max. 1280 x 800 unterstützen, am MacBook einfach so funktionieren ohne Einstellungen.

    Der iMac kommt bereits intern mit 2560 x 1440 daher. Und das schaffen die Monitore ganz sicher nicht. Da müsste man dann vielleicht vorher bereits in den Einstellungen tätig werden und die externe Auflösung runterschrauben.

    Außerdem wird im Gegensatz zum iMac der mDP bei dem MacBook mit "zusätzlich" VGA und DVI angegeben, beim iMac nicht, wobei ich hier keine Unterschiede vermute. Sicher bin ich mir da aber nicht. So könnte der iMac ausschließlich über mDP nur mit Monitoren arbeiten, die ebenfalls über DP verfügen.
     
  6. redbull-kalli

    redbull-kalli Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.456
    @Sagra & @double_d,

    der iMac von 2010 hat keinen miniDP-Anschluß sondern einen Thunderbolt 2 meines Wissens. Mein iMac MID2011 hat deren zwei. Inwieweit die Abwärtskompatibel sind ist mir nicht bekannt.
    Da es sich bei dieser Zusammenstellung eher um einen seltenen Fall handeln dürfte, selbst apple dazu keine Angaben macht, dürfte es schwieirig sein hierzu verbindliche Infos zu erhalten. In aller Regel wird zur Erweiterung eines iMac-Displays dieses Baujahres ein Thunderboltdisplay verwendet. - Eventuell könnte eine Dock 2 von ELGATO behilflich sein, da diese neben einem weiteren Thunderboltanschluß auch über einen HDMI Anschluss verfügt. Daran sollten HDMI-DVI-Adapter funktionieren (...bei mir klappte das). Allerdings handelte es sich in meinen Fall um ein 24"- und ein 27"-Display (mit höherer Auflösung)

    Ich gehe davon aus, dass die Konfiguration der "alten" apple Displays am 2010er iMac nicht funktonieren wird. Was nicht zuletzt dem Auflösungsunterschied (ext. Display zu iMac) geschuldet ist.
     
  7. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.992
    Der iMac aus Mid 2010* hat gar keinen Thunderbolt Anschluss, sondern in der Tat "nur" einen mDP, der als Disply Connection betitelt ist.
    Der iMac aus Mid 2011*, also der direkte Nachfolger hat zwei Thunderbolt 1 Anschlüsse, die natürlich mDP-kompatibel sind und auch hier für die Display-Ausgabe genutzt werden können.

    Erst ab dem Late 2014 Retina Modell (5K)* hat der iMac Thunderbolt 2 Anschlüsse bekommen.

    *(alles 27'' Modelle)

    Wenn der TE mal sagen würde, an welchem MacBook er den obigen Monitor "erfolgreich" betreiben kann, dann könnte man hier weiter nachhaken.
     
    redbull-kalli gefällt das.
  8. redbull-kalli

    redbull-kalli Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.456
    Danke, wieder etwas gelernt. Gibt es denn überhaupt Thunderbolt 1-Kabel? Ich kenne nämlich nur miniDP oder Thunderpolt 2-Kabel in diesem Formfaktor.
     
  9. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    4.992
    Ja, gibt es. Formfaktor ist dabei allerdings identisch, nur der Durchsatz ist höher, bzw. geringer. (10Gbps zu 20Gbps).
    Da aber wahrscheinlich eh nicht mehr viel teurer und mittlerweile auch weiter verbreitet, könnte es vielleicht heuer überwiegend Thunderbolt 2 kompatible Kabel am Markt geben. Abwärtskompatibilität zu Thunderbolt 1 ist ja eh gegeben.