1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

2 ext. Festplatten für TM zusammenschalten?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von AppelSaft, 30.12.09.

  1. AppelSaft

    AppelSaft Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    240
    Hallo,

    habe gerade eine Frage, zu der ich bislang keine Lösung finden konnte:

    Ich nutze für meine TM-Backups am iMac eine WD My Passport Studio (500GB).

    Ich habe mir diese Platte gekauft, da sie über FW angeschlossen werden kann und keine externe Stromversorgung benötigt. Sie geht auch immer fein schlafen, wenn sie nicht benutzt wird und wacht mit meinem Mac wieder auf.
    Bin bislang sehr zufrieden.

    Hatte mir allerdings die Platte gekauft, als ich noch meinen alten iMac mit intern 320GB HD hatte. Dafür war sie natürlich ausreichend. Jetzt habe ich aber ein 1 TB HD im neuen Mac.

    Habe mir verschidenen Sachen überlegt: 1/2 TB externe direkt anschließen, oder an der AE/Fritz.Box, NAS, ...
    Bin aber von der 2,5" FW Platte nach wie vor überzeugt und möchte dieses Konzept weiter nutzen.

    Also:
    Kann ich TM so einrichten, dass, wenn die erste externe Platte voll ist, die weiteren Backups auf eine zweite externe Platte (in Reihe dahinter über FW) geschrieben werden?
    Ich könnte das Backup-Volume natürlich manuell wechseln, wenn die erste Platte voll ist.
    Hätte aber gerne einen unterbrechungsfreien "Zeitstrahl".
    Sollte die zweite Platte auch voll sein, werden dann die ältesten Backups von der ersten Platte gelöscht...
    Kompliziert? Vermutlich. Aber gut wärs...
     
  2. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Die eigentlich interessante Frage ist, wie viele Daten tatsächlich auf der Festplatte deines iMac sind und ob diese alle gesichert werden müssen.
    Ich schätze mal das Terrabyte hast du noch lange nicht voll. Bis das so ist kannst du deine alte Platte doch entspannt nutzen...

    cine
     
  3. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    Nein, TM kann nur auf ein Volume sichern - dass wird sicher so nicht funktionieren. Da bleibt Dir nur eine andere externe HD anzuschaffen oder die HD in dem WD Gehäuse zu wechseln, allerdings ist da auch bei 640GB Schluss.

    Bastellösung wie eine 2te 2.5GB HD, die Du dann via Raid0 zu einem Volume zusammenfasst möchtest Du sicher nicht haben. Einen richtigen Logical Volume Manager scheint OS X auch nicht dabei zu haben, vielleicht könnte XSan das, willst Du aber sicher auch nicht, da das wohl mit Kanonen auf Spatzen geschossen wäre.
     
  4. AppelSaft

    AppelSaft Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    240
    Ja, stimmt. Aber die 500 GB Grenze wird vielleicht schon bald erreicht. Habe halt auch Musik, Fotos, Videos/Filme auf der internen HD. Dafür hat man die ja in dieser Grösse...

    Könnte es mittelfristig denn 1 TB HD in 2,5" geben?

    Wie ginge das? Richtig basteln, also physisch (Kabel) miteinander verbinden?
     
  5. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    Habe gerade keine Glaskugel - aber tippe mal ja. Kommt natürlich drauf an, was Du unter mittelfristig verstehst und was Du bezahlen möchtest.

    Nein, Du musst dein jetztiges TM Volume irgendwohin sichern. Neue HD ranhängen. Dann mit dem Festplattendienstprogramm ein RAID-0 Volume aus Deiner alten + der neuen HD machen, danach Dein TM Backup wieder auf dieses neue Volume zurückspielen - sollte, theoretisch, funktionieren.

    Aber: Du willst das nicht wirklich, vergisst Du eine HD einzuschalten oder das USB Kabel lockert sich mal oder oder oder und eine der HDs ist nicht verfügbar ist das RAID-0 kaputt. Ganz abgesehen davon, dass das RAID-0 kaputt ist, wenn eine HD kaputt geht. Von der CPU Belastung und der Performance bei RAID-0 über USB habe ich keine Ahnung, wäre aber sicher auch nicht empfehlenswert.

    Ich würde wirklich eine vernünftige 1-2TB 3.5" in einem vernünftigen Gehäuse empfehlen.
     
    AppelSaft gefällt das.
  6. AppelSaft

    AppelSaft Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    240
    O.K. Wenn also eine der beiden zum RAID-0 zusammengefastten Platten kaputt geht, sind auch die Daten auf der anderen Platte weg?

    Will mir eigentlich die WD My Book Studio II in 2 TB holen. Ist nur erstens nicht lieferbar und zweitens passt das Netzteil nicht in meinen Kabelkanal, in dem die Steckdosenleiste liegt o_O
    Wo da das Problem ist? Naja, kleine Kinder und so...
     
  7. Chris G

    Chris G Empire

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    86
    Ist zwar da wo ich nachgesehen habe nicht lieferbar, aber die Western Digital WD10TEVT 1 TB (Scorpio Blue, Bauhöhe 12,5 mm) verspricht eine solche Größe.
     
  8. FrankR

    FrankR Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.144
    Ja, alles ist dann weg, da die Daten zwischen den beiden Platten verteilt werden (blockweise). Wie gesagt, keine praktische Option - sowas nutzt man eigentlich nur für System die extrem Schnell sein sollen und ein ausgefeiltes Backupsystem haben...

    Naja, da kann man nichts machen, vielleicht sind ja die Kinder schon groß bis die HD lieferbar ist ;). Meine Tochter hat schon mal das Slot-In als Sparschwein missbraucht, war wirklich ne Schweinearbeit, die paar Cent Stücke wieder rauszubekommen ;).
     

Diese Seite empfehlen