1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

1Ghz-G4 sowie 768 mb ram für Tiger ausreichend?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bestename, 15.12.07.

  1. bestename

    bestename Gast

    ich habe privat ein powerbook angeboten bekommen, welches einen 1 Ghz starken G4-Prozessor sowie 768 mb ram verbaut hat. Ist allein diese Hardware für einen flüssigen Betrieb des Tiger ausreichend? Ich habe jedenfalls nicht vor, irgendwelche hardware-lastigen Grafikprogramme laufen zu lassen, es wird sich wohl auf Büroanwendungen einschränken.
    Wenn die Hardware hier und da nicht ausreicht, was würde man eher bei einem Mac ausbauen wollen (obs praktisch geht, ist ja egal): CPU oder RAM?
    ich kenns aus der unix-welt, dass beim kompilieren die CPU und nicht etwa der RAM entscheidend ist, bei Windows ist der ram mindestens genauso wichtig wie die cpu (eigene erfahrungen). wie siehts beim Mac OS aus?
     
  2. Pallas

    Pallas Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    175
    absolut kein problem, ich habe ein G3 mit 800 mhzund 368mb ramm und tiger läuft super drauf
     
  3. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675
    (*) Leider sind Deine Angaben nicht genau genug, um das PB eindeutig zu identifizieren. Das ist aber notwendig, um den max. RAM-Ausbau bestimmen zu können, der von den Apple-Vorgaben durchaus nach oben abweichen kann.

    768 MB sind sind für OS X 10.4 "Tiger" eher etwas knapp bemessen. 1 GB sollte es schon sein, 1.25 GB ist bei einigen Geräten möglich; der max. Ausbau liegt bei PBs der 1 GHz G4-Klasse bei 2 GB RAM. Selbst das ist, angesichts der z. Zt. noch sehr niedrigen Speicherpreise eigentlich kein Nachdenken wert. Kaufen, einsetzen - gut arbeiten. Mac OS X lebt u. a. (aber nicht nur!) von genug RAM.

    CPU tauschen? Theoretisch bei vereinzelten Modellen möglich; praktisch kenne ich z. Zt. keinen Anbieter, der ein entsprechendes Angebot macht.

    RAM: Siehe oben (*).

    Ja, natürlich ist beim kompilieren die CPU stark gefordert. RAM und HD sind aber genauso wichtig. Mac OS X legt als UNIX-basiertes BS selbstverständlich eine Auslagerungsdatei an; wenn wenig Arbeitsspeicher vorhanden ist, wird diese um so stärker in Anspruch genommen.

    Wenn Du die Leistung des PB weiter verbessern willst, kommt ggfs. noch der Austausch (falls nicht schon geschehen) der serienmäßigen, mit 4.200 U/min drehenden Platte gegen eine größere mit 5.400 o. sogar 7.200 U/min in Frage. Mit welchem Aufwand das verbunden ist, ob man es selbst machen kann oder besser machen lassen sollte und was man beachten muss, hängt allerdings vom Typ des PB ab - siehe oben (*). Lohnen sollte es sich allemal.


    MfG, Peter
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Tiger läuft sogar (aus eigener Erfahrung) auf einem G3-Mac mit 500 Mhz und 384 MB RAM absolut perfekt und schnell!
     
  5. bestename

    bestename Gast

    oh man, entweder ich unterschätze das powerbook oder die ebay-käufer überschätzen es...spezialfall preistreiberei vergesse ich jetzt mal dabei.
    kann einfach ned verstehen, dass man für ein powerbook von vor drei jahren in einzelfällen knapp 1000 euro hinlegt (zumeist zw. 600-800). elektronik verliert eigentlich am schnellsten an wert, wie ich finde.
    warum kein macbook? dazu lese ich von zu vielen problemen, auch wenn es einzelfälle sind...apple soll intel, oder wer auch immer für die probleme verantwortlich ist, auf die finger kloppen oder zu ibm zurückkehren...

    sorry fürn offtopic, aber ich krieg grad plaque wenn ich die ebay preise sehe...
     

Diese Seite empfehlen