1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

13" MacBook Pro oder iMac 20" ?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Miralem23, 15.07.09.

  1. Miralem23

    Miralem23 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    178
    HAllo

    wie schon in der Titelleiste zu entnehmen ist frage ich mich welches Gerät besser ist.

    Ich habe folgenden Hintergrund:

    Meine Schwester besucht nach den Ferien die 8 Klasse und sie wird in ein Wahlpflichtfach gehen das sich Mediengestaltung nennt. Der zuständige Lehrer, so meine Schwester, hat gemeint, dass es besser wäre wenn die Kinder auch einen Mac daheim besitzen um eventuell Hausaufgaben zu erledigen. Die Schule selbst hat iMacs.

    Nun würde meine Schwester gerne ein MacBookPro 13" gekauft bekommen haben, um ihre Hausaufgaben zu erledigen und das Gerät mit in die Schule zu nehmen.

    - Meine Meinung dazu ist, dass sie mit 13 Jahren kein MacBookPro braucht, welches sie dann auch noch mitnehmen will in die Schule, dazu ist das Gerät viel zu teuer. Und meine zweite Vermutung ist dann, dass sie sich in ihr Zimmer zurückzieht und da dann Sims 3 spielt und so die schulischen Leistungen darunter leiden, und das passiert schnell bei G8.

    Was spricht bei uns für einen iMac? Nun folgendes.
    wir haben im Wohnzimmer einen PC stehen, der ist mittlerweile 2 Jahre alt und sieht nicht so dolle aus. Da ich finde das bei uns 2 Rechnereinheiten vollkommen langen ( mein MBP und dann ein zweites MBP 13" oder der iMac). außerdem benutzen den Wohnzimmer-PC nicht nur meine Schwester und meine Eltern sondern auch mein Bruder (ebenfalls dann in der 8KLasse) - Ich weiß wir sind ne große Familie :D
    Wenn jetzt aber meine Schwester ein MacBookPro 13" bekommt will mein Bruder auch nachziehen und kann nicht gut enden. Deswegen finde ich es sei doch eher Sinnvoller einen iMac zu kaufen.

    Was ist eure Meinung dazu?

    MacBookPro 13" : 4GB RAM, 160 GB HDD, PREIS: 1239 im AppleStore ohne Schülerrabatt

    iMac 20" : 4GB RAM, 320 GB HDD, mit Bluetooth Maus und Tastatur PREIS 1238 im ApppleStore ohne Schülerrabatt
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Naja. ich finde schon, dass Schüler eher ein Notebook bekommen sollten. GERADE an so einer Schule...da passt das doch perfekt.
    Wie wäre denn das weiße MacBook?

    Wenn schon kein Pro, wäre das weiße doch eine gute Option...
     
  3. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Also ich würde sagen das deine Schwester auch mit einem normalen MacBook auskommt.
    Wenn Sie was haben will was aussieht wie eine MacBook Pro dann Kauft ihr ein MacBook Alu.

    Ich erinnre mich noch an meine Schulzeit da habe ich mein Dell XPS M1710 immer mit nehmen müssen und der hatte ein Neupreis in der Zeit von 2500-2700€.
     
  4. Miralem23

    Miralem23 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    178
    OK, dass heißt dann wohl eher das neue MacBook Pro 13" (also UniBody) als ein iMac obwohl die Schule selbst
    iMacs bereitstellt?

    Ich hatte mir das so gedacht, dass dann auch der Rest der Familie von einem iMac profitiert^^ und wenn sie wirklich Hausaufgaben für das Fach erledigen soll und diese dann am nächsten Tag im Unterricht präsentieren soll, soll sie doch einen USB Stick mitnehmen ist viel handlicher.

    Ich sollte erwähnen dass meine Schwester mit dem Bus zur Schule fährt und wie man weiß sind Schulbusse sehr überfüllt zudem kommt noch ein 9 Schulstunden Tag hinzu - Kritik an der Bildungspolitik?
    ICh weiß nicht ob man sowas einer 13-jähtigen zumuten kann, dass sie noch ein MacBook mit sich schleppt.

    Aber wenn die große Meinung hier überwiegt werde ich der Mehrheit nachgeben ^^ - Demokratie!
     
  5. Florian-Klum

    Florian-Klum Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    373
    Da ich auf einer Schule war wo ausschließlich mit Notebooks gearbeitet wurde hatte ich nur mein 4,5Kg schweres M1710 dabei und 0,5Kg schweres Netzteil mit genommen.

    Das MacBook wiegt etwa 2,1Kg und das Netzteil vielleicht noch einmal 200-250 Gramm also ich denke mir dass, das jeden 13 Jährige Mädchen hin bekommen sollte.

    Mit dem USB-Stick ist eine der schlechtesten Ideen überhaupt.
    Arbeitet sie mit Powerpoint Präsentationen wird diese komplett geändert. Wenn dann auch noch Ton und Video Dateien dabei sind muss sie jede Verknüpfung neu machen.
     
  6. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Was ist das denn für ein Quatsch?
     
  7. steka

    steka Jonagold

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    23
    Haben solche Lehrer eigentlich nix im Hirn ?
    Die Schule hat iMacs, also brauchen die Schüler auch welche. Über Geld denken die auch nicht nach, oder ? Da passieren dann nämlich genau solche Dinge wie hier beschrieben.
     
  8. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Großer Unfug - denn nebenher soll sie auch noch Bücher mitnehmen. Und gerade als Mädchen könnte sie da schnell an ihre Grenzen kommen. Spätere Rückenleiden will ich nicht verantworten. Ich habe mein Alu MacBook auch nur zum Anfang mitgenommen - auf Dauer ist es aber viel zu schwer (durch den ganzen anderen Kram den man noch mit hat).

    Außerdem ist es nur ein Wahlpflichtfach, wie oft hat man das in der Woche? 2-3 mal? 8. Klasse?!

    Vollkommen absurd für ein Fach sofort einen Computer für 1000 Euro zu kaufen, zumal die Schule doch geeignete Geräte stellt.

    Auch das Argument Hausaufgaben halte ich für einen schlechten Vorwand um an den Computer zu kommen, denn Hausaufgaben werden im Heft + Schulbüchern erledigt. Internet Recherche ist prima und toll das die jetzige Generation das Nutzen kann, aber da braucht sie nicht einen eigenen Computer für. Sie wird auch nicht jede Woche einen Vortrag halten oder ellenlange Aufsätze, als das dafür ein Computer benötigen wird.

    Ich selbst habe vor 3 Wochen die Schule beendet und kann ehrlich sagen, dass höchstens zum Ende hin (ab Oberstufe) ein Computer für die ein oder andere Aufgabe erforderlich war. Aber nicht in der 8. Klasse - nein Danke.

    Also wenn überhaupt, dann bitte nur einen iMac. Mit 13 sollte man nicht den ganzen Tag vor dem Computer hängen, da finde ich einen Wohnzimmer iMac viel viel besser - zumal dann die Eltern auch eine größere Kontrolle über die Computer Gewohnheiten des Kindes haben.

    Also Vorstellungen haben hier einige..

    Edit:

    Und wieso hast du als Bruder zu entscheiden was deine Eltern für deine Schwester kaufen? Für viele Familien sind mal eben 1200 Euro kein Pappenstiel und wird als Investition wohl überlegt - du hingegen machst das von 2 unqualifizierten nicht ausdifferenzierten Beiträgen abhängig.

    Äußerst fragwürdig.
     
    #8 Vividarium, 15.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.09
  9. Digger

    Digger Starking

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    214
    Gar keine Frage... wenn die Kleine in der Schule die Möglichkeit hat, an Macs zu arbeiten die der Schule gehören, dann würde ich Ihr zuhause auch die Möglichkeit geben an einem Mac zu arbeiten. Ich würde ihr aber definitiv kein neues Mcbook holen, was sie denn auch mit in die Schule schleppt! Ich denke mal, daß ein ggf. gebrauchter, stationärer Rechner es genauso tut.
     
  10. Plagiarius

    Plagiarius Gloster

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    60
    Das solltet ihr eigentlich intern in der Familie klären. Alle Infos über die Geräte hast du ja und Preise sind dir ja auch bekannt.

    Ich persönlich würde meiner Schwester für die Schule auch nicht direkt nen neues MBP kaufen.
     
  11. Applesauce

    Applesauce Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    397
    Block und Bleistift!
     
  12. PabbaApfel

    PabbaApfel Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    469
    So, dann ich auch noch ;)
    Ich finde die Idee ein MacBook anzuschaffen generell sehr gut, aber nicht aus einem solchen Grund.
    Jedoch kann ich deine Schwester auch wunderbar verstehen. Sie will einen neuen bzw. den ersten eigenen Computer habe und außerdem kann Sie damit dann auch gleich Erfahrungen sammeln.

    Ich würde eventuell über einen Gebrauchtkauf eines "alten" G4 nachdenken.
    Er ist zwar nicht mehr ganz uptodate aber dür den Anfang sollte es ausreichen.

    Da fällt mir aber gleich mal die wichtigste Frage ein: Was sind die Anforderungen die an den Mac gestellt werden?
    Ohne dies zu wissen, kann die wahrscheinlich hier niemand einen richtigen Tipp geben.
    Wir können lediglich Vermutungen anstellen (wie ich es gemacht habe)

    Stefan
     

Diese Seite empfehlen