1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10.6. + iCal

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von cronopium, 19.01.10.

  1. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    Vorab muss ich gleich gestehen - habe kaum Ahnung von Systemadministration etc. Habe aber schon in diversen Firmen seit 20 Jahren Apple Rechner vernetzt, auch mal 'nen Apple-Webserver gehabt - und irgendwie habe ich ganz Apple-like alles immer zum Laufen bekommen, so dass anwesende PC-ler fassungslos davor standen.

    Ich benutze seit Jahren den Server als reinen Datenserver ohne irgendwelche weiteren Dienste (hatte ihn lediglich wegen der Begrenzung des Standartbetriebssystems auf 10 user gekauft.

    Nun haben wir auf 10.6. geupdatet und es entstand die Begehrlichkeit die - augenscheinlich - kinderleichte Funktion des iCal Dienstes zu nutzen. Stellt man sich ja nicht so schwer vor ... Dienst starten ... Benutzer und Benutzergruppen gibts ja eh schon ... nur dass dann gemeinsam Kalender genutzt werden können die der Server verwaltet ...

    Einfach war auch das Starten des Dienstes ... und groß sind die Erwartungen unsererseits auch nicht. Wir wollen es nur intern nutzen, brauchen also kein Web, DNS oder irgendwas ...
    Aber ich versteh nur Bahnhof. Alles was ich gefunden habe ist über Bekannte eine Anleitung für iCal und WIKI ... Das Server-Handbuch für iCal führt mich ständig in die Irre ... es ist kein Beispiel abgehandelt ... wirkt so, als müsste ich doch einen kompletten DNS-server aufsetzen was für mich allerdings ein Buch mit sieben Siegeln ist (haben wir doch gar keine Domain hier die wir aufsetzen wollen) - muss ich dann einfach ein Phantasiedomainamen dafür wählen usw. ...

    Worauf ich hinauswill: warum gibt es nicht irgendwo einfach Workarrounds für so einfach Aufgabenstellungen denen man auch ohne tieferes Verständnis Beispielkonfigurationen abarbeiten kann. Sowas kenne ich von meinem früheren Webserver. Da werden die Profis wahrscheinlich mit dem Kopf schütteln ... aber für so ein simples Problem wie Kalender in einem geschlossenen Netz von Applerechnern mit einem Apple-Server mit einem iCal Dienst zu teilen ... dafür sollte man doch nicht eine Servicefirma engagieren müssen... dann kann man ja gleich eine einfache billige Internetlösung nutzen, die nichts kostet ... (das würde ich jedenfalls zu hören bekommen, wenn ich jetzt eingestehen muss, dass ichs nicht zum Laufen kriege/verstehe und 'ne Firma beauftragen will)

    Ok ... viele Worte, sorry.
    Also noch einmal konkret:
    Weiss jemand ob man für den iCal-Service einen kompletten Webserver konfiguriren muss oder reicht der reine iCal Dienst für interne Nutzung im internen Netz?
    Für einzelne User unter 10.6 habe ich immerhin schon einen Kalender anlegen können - weiss nur nicht, wie gemeinsam nutzen.
    Und unter 10.5. geht es nicht - gibt immer eine Fehlermeldung/Zzugriffsverweigerung ... es sollte aber doch auch mit 10.5.er iCal Clients laufen - oder? (würde sonst ja nicht viel Sinn machen im Moment, da die älteren Rechner nicht 10.6.-updatefähig sind und natürlich jeder in der Firma den Kalender nutzen soll).

    Ich hoffe jemand hat mein Problem verstanden und sorry für die vielen Worte.

    Gruß
    Ralf
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ja idealerweise hast einen DNS am Laufen. Dein internes Netz läßt einfach unter »firmenname.lan« hören und die externe Namensauflösung holst Dir von deinem Router. Danach lassen sich alle Dienste - auch iCal - vernünftig ansprechen, da der Server eine explizite Adresse hat und der Kerberos für die Identifizierung läuft.

    Darüberhinaus gibt es aber noch ein paar elementare Bugs, wie z.B. das das Aufsetzen der Accounts nur in den Servereinstellungen, nicht aber im Server Admin Programm gelingt und die wechselweise Beschränkung auf iCal/Webinterface bei User-/Gruppenkalender.

    Gruß Stefan
     
  3. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    Hi Stefan - vielen Dank für die Antwort.
    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass das Aufsetzen der Accounts im Server-Admin sowieso prinzipiell garnicht gelingt?
    Das kann ich mir jetzt garnicht vorstellen, dass Apple so ein Programm mit einem derart elementaren Bug verkauft.

    Im iCal Serverhandbuch schreibt nur von 10.6. Clienten die unterstützt werden ... kann das sein, dass 10.5. iCal-Clienten garnicht mehr unterstützt werden?

    Ich hatte vor ca. 8 Jahren mal WebStar bei einem lokalen Provider auf einem Mac laufen.
    War ich der totale Paradiesvogel mit dem Teil dort - bis auf die höhere Empfindlichkeit gegenüber Netzwerkfehlern war das Ganze im Vergleich zu den PC-Servern erstaunlich stabil.
    Den hatte ich einfach nach Beispielkonfiguration step by step aufgesetzt, ohne viel zu verstehen - hat aber über Jahre funktioniert.
    Dagegen sind die aktuellen Apple-Handbücher ja nur noch was für Netzwerkprofis scheint mir :(
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Meine Vorstellungskraft geht da deutlich weiter. Und mein Erfahrungsschatz übersteigt diesen dazu :oops:
     
  5. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    ja ... im Prinzip ist mir das schon klar ... Endkunden als Testkunden, weil die ersten Käufer sowieso immer die Enthusisaten sind, die nahezu alles verzeihen ...
    Aber bis jetzt dachte ich, dass sich das einfach auf mangelndes Testen bezieht und nicht auf offensichtliche grundliegende Funktionsdefizite etc.

    Zumindest konnte man Apple immer zugutehalten, dass sie die Dinge userfreundlich entwickelten und nicht aus dem Blickwinkel eines Spezialisten der meistens zu viel Grundwissen vorraussetzt. Aber wenn man mal nach Server und iCal googelt findet man fast nur User, die daran verzweifeln, es nicht verstehen und selten wird so ein Thread aufgelöst - eher finden sich weitere Fragende im luftleeren Raum...
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das Grundverständnisproblem der meisten Anwender mit dem »OS X Server« ist, dass sie es für »OS X« halten, obwohl es »Server« ist.

    Gruß Stefan
     
  7. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    Es ist mir durchaus klar, dass man einen für komplexe Netzwerkdienste konfigurierbaren Server nicht mal so eben "vereinfachen kann".
    Und dennoch wird der Server nun einmal auch für "einfachere" Konfigurationen verkauft (z.B. diesen neuen Miniserver für kleine Homeoffices usw.) ... ich denke - vor allen Dingen da in der Werbung die "einfachen Möglichkeiten gepriesen werden" - man könnte schon erwarten, dass es überschaubare Workarrounds gibt an denen sich der Nichtprofi entlang hangeln kann.

    Ich habe es in über 20 Jahren jedenfalls noch niemals erlebt, dass ich derart hilflos vor einem Programm oder einer Konfiguration saß... und so absolut gar keinen Ansatz finde.

    Mittlerweile habe ich nicht einmal mehr Internetzugang vom Server aus obwohl die Netzwerkkonfiguration genauso eingestellt ist wie bei anderen Rechnern innerhalb des internen Netzwerks und der Internetzugang bei der Installation ja auch noch da war ...

    Man wird mich in der Luft zerreissen wenn ich jetzt noch ein Unternehmen beauftragen muss, um das in den Griff zu bekommen.
    Habe ich doch falsche Erwartungen geschürrt im Hause ;)
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    laß mich wissen, wenn ich dir vor Ort helfen kann … ich verdiene meine Brötchen mit so was
     
  9. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    würde ich gerne, hasse so ein rumbrödeln. ist aber eine kleine firma und ich kann froh sein, überhaupt mal einen neuen rechner oder ein update durchzukriegen.
    wenn ich das nicht hinkriege, dann wird halt drauf verzichtet und es bleibt eine negative stimmung zurück, weil ich versprchungen gemacht habe dei dann doch nicht ... aber geld ausgeben für netzwerkpflege ...
    tja ...
    ich habe zwar immer noch keine ahnung wo man wie gruppenkalender definiert ... aber immerhin kann man jetzt accounts auf den clients anlegen ... habe quasi extra einen kalenderuser definiert ... und wenn die clients diesen user als account in ical anlegen können alle den kalender pflegen...
    immerhin ... auch wenn es sicherlich nicht das ist, was der iCal-server im grunde hergibt.

    Vielen Dank für Dein Angebot... wäre schon gerne darauf zurückgekommen.
     
  10. LongDongLude

    LongDongLude Granny Smith

    Dabei seit:
    02.07.07
    Beiträge:
    17
    Ich habe auch eine Problem mit dem iCal Dienst.
    Ich hab den iCal Dienst laufen und möchte mich nun von einem Client "einloggen".
    Dazu starte ich auf dem Client iCal -> Einstellungen -> Accounts -> +
    Hier stelle ich folgende Sachen ein:
    [​IMG]

    Den Dienst habe ich so eingestellst:
    [​IMG]

    Leider klappt die Anmeldung nicht, dass Rädchen dreht und dreht sich.
    Das Protokoll liefert folgendes:
    [​IMG]

    Jemand eine Ahnung was ich falsch mache oder woran es liegen könnte?
     
  11. cronopium

    cronopium Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    10
    Bei mir funktioniert es so ...
    Allerdings musste ich beim Anmelden den Kurznamen benutzen, soweit ich erinnere.
     

Diese Seite empfehlen