1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

10.5 hängt nach Migrations-Assistent beim Booten mit grauem Bildschirm

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Orlando-at, 21.12.07.

  1. Orlando-at

    Orlando-at Idared

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    nachdem ich von 10.4.7 bis 10.4.11 keine Probleme hatte lässt sich der iMac (24er / 2006) nach einem Upgrade auf 10.5 bzw. 10.5.1 und übernahme aller Daten mittels Migrations-Assistent nicht mehr starten. Beim Booten sehe ich reproduzierbar einen grauen Bildschirm mit weißem Apfel, dann geht nichts mehr. Dieser Fehler trat erst nach der Datenübernahme auf, die jungfräuliche Neuinstallation von 10.5 und 10.5.1 lief wie sie soll.

    Im Verbose Mode zu starten funtioniert leider nicht, Command-V wird wie Shift für den Safe Mode ignoriert. Lediglich der Start vom 10.4.11-Klon auf der externen Platte klappt.

    Input Manager, die Probleme bereiten können habe ich gelöscht, das Festplatten-Dienstprogramm des Tigers spuckt folgendes aus:

    ***
    Volume „Macintosh HD“ überprüfen
    HFS+ Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Multi-Link-Dateien werden überprüft.
    Kataloghierarchie wird überprüft.
    Ungültige Anzahl von Objekten im Ordner
    („1267“ sollte an Stelle von „1265“ stehen)
    Datei für erweiterte Attribute wird überprüft.
    Volume-Bitmap wird überprüft.
    Volume-Informationen werden überprüft.
    Das Volume „Macintosh HD“ muss repariert werden.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 HFS-Volume überprüft
    Volume muss repariert werden.
    ***

    Auf die Übernahme aller Daten und neuerliche Installation aller Programme würde ich liebend gerne verzichten. Ich vermute, der Migrations-Assistent schleppt irgendetwas von 10.4.11 nach 10.5(.1) ein, was erst dort Probleme verursacht.

    Wer weiß Rat? Danke!
     
  2. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Hast du den Klassiker schon versucht? Start mit System-DVD und Rechte und Platte reparieren.
     
  3. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  4. Orlando-at

    Orlando-at Idared

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    25
    Das habe ich bereits probiert, allerdings ohne zufriedenstellende Verbesserung. Eine weitere Meldung, die nun nicht mehr erscheint lautete "Ungültiger Zähler für Blöcke für die Datei ..."
     
  5. Orlando-at

    Orlando-at Idared

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    25
    Danke, aber bei mir ist es kein Bluescreen, sondern ein Grayscreen ...

    Im Verzeichnis finden sich folgende Bundles:

    Apple80211Monitor.bundle
    ATconfig.bundle
    BatteryUpdater.bundle
    Bluetooth.bundle
    DynamicPowerStep.bundle
    EAPOLController.bundle
    InterfaceNamer.bundle
    IP6Configuration.bundle
    IPConfiguration.bundle
    IPMonitor.bundle
    KernelEventMonitor.bundle
    LinkConfiguration.bundle
    NetworkIdentification.bundle
    PowerManagement.bundle
    PPPController.bundle
    PreferencesMonitor.bundle
    PrinterNotifications.bundle
     
  6. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  7. Orlando-at

    Orlando-at Idared

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    25
    Es sind alle Updates installiert, auch was die Firmware betrifft. Der Safe und Verbose Mode klappen jetzt auch. Ich Depp hatte irgendwann einmal ein Firmware-Passwort gesetzt, das diese deaktiviert. :eek:

    Im Safe Mode sitze ich soeben vor einem laufenden 10.5.1, der normale Start bleibt aber nach wie vor hängen. Die letzte Meldung im Verbose Mode lautet No network stack object.
     
  8. Orlando-at

    Orlando-at Idared

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    25
    Tja. Vermutlich sollte es mir peinlich sein, dass LittleSnitch an der Misere schuld war. Nach der Neuinstallation im Safe Mode startet Leopard nun wie gewünscht. Bei der Deinstallation von LS vor dem Upgrade dürfte etwas schiefgegangen sein, weshalb der Migrations-Assistent es übernommen hatte.
     
  9. krummbiegel

    krummbiegel Golden Delicious

    Dabei seit:
    04.06.08
    Beiträge:
    6
    30 min bluescreen bei jedem boot mit FW drives

    ums kurz zu machen: vor 2 monaten hab ich versucht mit meinem MBP 2.16 15" osx 10.5.4 Aufnahmen mit 96 KHz zu machen, was meinen FW bus völlig durcheinander gebracht hat.
    seitdem findet der FW bus die externen platten nur ganz selten und nach ewigem warten im bluscreen mode.
    wenn ich nach versuch mit FW platten, ohne FW platten boote= blue screen
    danach rappelt es sich wieder und alles scheint normal zu laufen bis ich wieder versuche die externen FW 800 platten ( stücka 2 ) anzuschliessen
    verbose meldungen sagen 7 x etwas über FW ID numbers mixed up-retry

    wo kann ich diese verbose meldungen nach dem boot sehen ? werden die irgendwo gespeichert ?

    ich will diese verbose texte nach dem booten sehen. geht das ? die dadrin enthaltenen fehlermeldungen kann ich sonst nicht wortgenau weitergeben...

    http://support.apple.com/kb/TS1545?viewlocale=en_US

    hab ich schon gecheckt, ich hab einen solchen file nicht im system, für mich ist es ein FW bus fehler, der bei einer überlastung auftrat und seitdem den FW bus bekloppt gemacht hat.

    neues system ist im moment nicht drin.....es muss doch auch so gehen oder ?
     

Diese Seite empfehlen