1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10.5 client an 10.4 ServerPDC hakt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von bvk, 27.04.09.

  1. bvk

    bvk Idared

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    26
    Unser Server läuft 10.4.11 und bietet OD master, File, print , DHCP, DNS und PDC für Win. Kerberos läuft nicht, weil es am Anfang Probleme gegeben hatte. Alle 10.4 Clients können sich problemlos mit ihrem Benutzernamen anmelden, bei der Erstanmeldung wird vom System problemlos auf der lokalen Platte in /users ein Homeverzeichnis angelegt. Bei unserem einzigen 10.5 Client klappt das aber nicht. Ich habe im Programm Verzeichnisdienst eingestellt dass er den vom DHCP Server LDAP Server zu übernehmen hat, aber offensichtlich fehlt noch irgendwo was, eine Anmeldung ist jedenfalls nicht möglich. An was kanns hängen?

    Dasselbe habe ich zu Hause ausprobiert, dort läft alles ein bisschen anders obwohl das Serversystem eine identische Kopie ist:

    Das Anmeldefenster des Client akzeptiert den Usernamen, dann aber Beachball. Auf dem Server erscheint ein AFP Teilnehmer, er ist also angemeldet. Auf dem Client läuft der Beachball weiter. Nach Neustart des clients zeigt ein Blick in /users dass ein Home Ordner vom Server angelegt wurde, dennoch baut der client kein Userinterface auf.
    Verdammt wo kann ich ansetzen zumal keiner der 10.4 oder Win Clients irgendwelchen Probleme hat, was ist denn da in 10.5 anders als in 10.4 ?
    BvK
     

Diese Seite empfehlen