1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.5] Ausschneiden von Text im Terminal.app

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Bier, 17.11.07.

  1. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Hi!


    Könnt ihr im Terminal ausschneiden, in vim oder emacs?

    Ich nicht :(, wie kann man das aktivieren? Das ist wichtig!

    Gruß,
    Bier
     
  2. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.158
    Meinst Du jetzt richtig "ausschneiden" - oder cut'n'paste? Cut'n'Paste geht bei mir Problemlos. Ausschneiden wird wahrscheinlich bei terminalbasierten Programmen prinzipiell gar nicht funktionieren, da das Terminal das Programm nicht so genau steuern kann bzw. die Befehlssequenzen zum löschen einfach nicht kennt.
     
  3. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Natürlich geht das... unter terminalbasierten Editoren. Es geht nur nicht mit dem in 10.5 eingeführten Unsinn.
     
  4. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.158
    Hmm, dann erkläre mir bitte, wie das Terminal einem vi in dem Terminal mitteilen will, dass Du beabsichtigst auf Zeile 3 die Spalten 10-15 zu löschen.

    Ich habe das gerade mal remote auf einem Mini unter 10.4.11 probiert - ging nicht (vi). Weder mit Apfel+X, noch über das Bearbeiten-Menü ("Ausschneiden" ist grau).

    PS: ich meinte oben übrigens, dass copy'n'paste geht - nicht cut'n'paste
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    X ist auch kein vi Befehl, das kann nicht gehen. Ein Terminal ist keine Textverarbeitung sondern eine Lebensumgebung für die Shell und die Verhält sich wie eine Shell, der ist ein X (zurecht) herzlich egal. Ausschneiden geht in vi über die Löschfunktion und den Buffer.

    dd Löscht die aktuelle Zeile
    D Löscht von der Cursorposition bis zum Ende der Zeile
    d$ Löscht ebenfalls von der Cursorposition bis zum Ende der Zeile
    d0 Löscht vom Cursor bis zum Zeilenanfang
    dw Löscht vom Cursor bis zum Wortende
    db Löscht vom Cursor bis zum Wortende

    Alles was gelöscht wurde kann unmittelbar danach mittel p oder P (paste) wieder aus dem Buffer eingefügt werden.


    Grundsätzlich kann ich jedem der sich mit vi/vim beschäftigen möchte den vimtutor(1) empfehlen. (Dauert ca. 30 Minuten)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen