1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

10.5.4 Zugriffsrechte Bug?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von mr.jk, 09.12.08.

  1. mr.jk

    mr.jk Erdapfel

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    seit wir bei uns auf 10.5.4 umgestiegen sind, gibts immer wieder Probleme mit den Zugriffsrechten und den Schreibschutz. Zum Beispiel wollte ich auf einer externen Festplatte die Zugriffsrechte von "everyone" auf lesen/schreiben umstellen. Nachdem ich das gemacht habe, war auf der ganzen Festplatte "Keine Rechte" für alle Benutzer vergeben, obwohl ich an den anderen absolut nichts geändert hab.

    Weil ein Kollege immer wieder für seine selbst erstellten Dateien keinen Zugriff hatte (er musste dann immer in die Info der Datei gehen und einfach das Schloss öffnen und wieder schleißen, dann gings wieder?!) wollte er auf der ganzen Festplatte für seinen Benutzer Lese- und Schreibzugriff. Nachdem er es umgestellt hat, stand bei allen Benutzern das Recht "Angepasst" drin, die ganze zweite Festplatte war schreibgeschützt und der Rechner bootet seit dem nicht mehr. Auch das reparieren der Zugriffsrechte brachte nichts. (Mal schaun, wie wir das wieder hin bekommen...)

    Außerdem besteht (wie auch schon in einem anderen Thread erwähnt wurde) seit 10.5 nicht mehr die Möglichkeit einfach den Schreibschutz eines ganzen Ordners mit allen darin enthaltenen Dateien aufzuheben. Man muss bei allen Dateien einzeln die Information öffnen und das Häkchen raus klicken (oder irgendwas in der Konsole rumwurschteln). Mal ehrlich, das kanns doch nicht sein, oder?

    Habt ihr ähnliche Probleme mit dem Leopard? Gibts irgendwelche Lösungsvorschläge?

    Danke und grüße!
    mr.jk
     
  2. FSOL

    FSOL Morgenduft

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    165
    Leider kann ich keinen Lösungsvorschlag machen, habe aber auch ähnliche Probleme. Nur bei mir ist es nicht so ärgerlich, da nur selten von einem anderem Benutzer ein Zugriff auf Dateien erfolgen muss.
     
  3. mr.jk

    mr.jk Erdapfel

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    3
    nachdem wir jetzt OS X Leopard neu installiert haben, fährt der mac wieder hoch, aber auf die zweite Festplatte hat der Benutzer immer noch keinen Zugriff. Neben dem Festplattenicon wird ein Schloss angezeigt. Bei den Rechten der Festplatte lässt sich absolut nichts ändern. Mac OS ist nicht mehr das, was es einmal war... :(
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das passiert nunmal wenn man Dateien von einem NTFS Volume kopiert. Das "Geschützt" Hakerl ist auch kein Zugriffsrecht sondern ein Flag. Für externe Datenträger kannst Du am Mac auch sagen, daß die Zugriffsrechte dort ignoriert werden sollen, was echte Probleme mit echten Zugriffsrechten für manche Leute einfach handzuhaben macht.

    Dein Problem hat mit NTFS zu tun, und dagegen ist nicht so einfach ein Kraut gewachsen. Du könntest es mit MacFUSE und dem NTFS3G Treiber versuchen. Oder einfach die NTFS formatierte Platte in einem anderen Filesystem initialisieren, falls das möglich ist.
    Gruß Pepi
     
  5. mr.jk

    mr.jk Erdapfel

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    3
    pn von take:


    hallo,

    leider hab ich keine wirkliche lösung dafür gefunden. es besteht zwar im moment kein akutes problem, aber immer wieder taucht mal wieder was auf. zuletzt war es so, dass ich übers netzwerk den inhalt eines orders nicht kopieren konnte. sie waren zwar sichtbar, aber ich konnte sie nicht rüberzeihen. (konstellation: externe festplatte an mac von kollegen, ich grauf übers afp drauf zu.)
    als ich die rechte ändern wollte, hat es alle zugriffsrechte dieser dateien verschmissen. die lösung hierfür war dann, dass mein kollege die zugriffsrechte geändert hat (so dass er wieder lesen konnte), dann den ganzen ordner auf die (rechner interne) festplatte und dann wieder auf die externe kopieren. dann hat das wieder gepasst. komisch.

    aber eine wirkliche lösung für den ganzen zugriffsscheiß habe ich nicht.

    grüße
    josef
     

Diese Seite empfehlen