1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10.5.2 Bootcamp Problem - Status?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von LenuaM, 01.03.08.

  1. LenuaM

    LenuaM Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    736
    Hi,

    ich habe gerade keine Lust die ganzen Threads zu dem Thema wieder zu suchen um eine Antwort zu finden. Es wurde sich ja mehrfach beklagt, dass bei der Installation von Windows mit Hilfe von Boot Camp seit dem 10.5.2 Update Probleme auftreten. Können diese Probleme nun gelöst werden?

    Danke im Vorraus
     
  2. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Was für Probleme meinst du? Wenn deine Festplatte unpartitioniert ist, dann geht das ganz einfach. Bootcamp aufrufen, Platte partitionieren, Windows installieren, Treiber von der Leopard DVD installieren. Fertig.

    MacMan2
     
  3. LenuaM

    LenuaM Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    736
    Na dann werde ich das wohl mal probieren. Falls was schief geht lässt sich die Platte ja recht einfach wieder in den vorherigen Zustand bringen, oder?
     
  4. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Genau so geht es auch wieder rückgängig machen. Wenn du Windows dann installiert hast kannst du im Festplattendienstprogramm die restliche Platte neu partitionieren. Kannst da auch ne Fat32 Partition erstellen.

    MacMan2
     
  5. bootcamp 10.5.2

    Hast Du das auch mal unter 10.5.2. ausprobiert ?
    Unter 10.5.1. habe ich Windows (XP Pro SP2) auch genauso erfolgreich installiert bekommen, wie Du es beschreibst (also eben nicht die Apple-Empfehlung "Bestehendes Dateisystem beibehalten (keine Änderungen)" auswählen, sondern z.B. NTFS gewählt). Unter 10.5.2. hängt sich die Installation aber nach 10 Minuten Windows Setup mit "Medienfehler" auf, bevor man überhaupt die Möglichkeit hat, das Dateisystem und damit die Formatierung einzustellen. Die Windows-CD ist dabei in Ordnung, hab ich auch schon in einer Virtual Machine testweise installiert. Wenn also jemand unter 10.5.2. ein Windows XP erfolgreich installieren konnte, wäre ich für Hinweise dankbar.
     
  6. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Hm der Chef von Microsoft schafft es nicht sein eigenes OS auf einem Mac zu installieren ;)
    Es spielt eigentlich gar keine Rolle um welche Version OS X es sich handelt. Du kannst einen Versuch ohne Bootcamp starten über das Festplattendienstprogramm. Platte partitionieren und entsprechend die Platte in Fat formatieren. DVD Wechsel und dann per Alt Taste beim Neustart die Windows CD oder DVD auswählen und Windows installieren. Es ist ein Versuch wert ob man es so hinbekommt.
    Du hast Windows XP schon einmal so auf dem Mac installiert bekommen? Sonst hätte ich auf eine XP Version ohne SP getippt.

    MacMan2
     
  7. Hi MacMan,
    Bin gar nicht mehr Chef von MS (100 Bluescreens bei Vorführungen sind genug), das macht jetzt Steve Ballmer, der alte Choleriker, und geschafft hab ich's jetzt auch.;)
    Aber trotzdem vielen Dank für Deinen Tipp. Ich hab jetzt allerdings noch eine andere Lösung gefunden: Das Problem ist nämlich tatsächlich nicht die zuerst vermutete Mac-OS-X-Version 10.5.2. sondern der Umstand, daß offensichtlich tatsächlich funktionell unterschiedliche OEM-Installations-CD's von XP-Pro-SP2 unterwegs sind.
    Mein erster, auf 30 Tage beschränkter erfolgreicher Versuch, war mit einer DELL OEM XP-Pro-SP2 CD und hatte funktioniert, nur konnte ich den Product-Key nicht verwenden, da dieser schon für ein anderes Notebook registriert war. Also anderes XP-Pro-SP2 ersteigert und eine T-Systems Product Recovery CD (XP-Pro-SP2) bekommen und auf Empfehlung von Bootcamp das neueste OS-X-Update (10.5.1->10.5.2) eingespielt.
    Diese CD läßt sich z.B. unter VMWare auch problemlos installieren, nicht aber mit Bootcamp. Jetzt, wo ich das große T auf der CD nochmal in Ruhe betrachten kann, wundert mich das Nicht-Funktionieren auch eigentlich gar nicht mehr, hätte ich auch selbst drauf kommen müssen, denn da, wo das T draufsteht, funktioniert normalerweise ja sowieso selten was.

    Lösung: Installation unter Bootcamp mit funktionierender DELL-OEM-CD, die eine Auswahl des Dateisystems mit Formatierung ermöglicht, und EIngabe des Product-Key der T-Systems-CD und die Aktivierung hat geklappt ( Das funktioniert aber leider nicht mit einem Volume Licence Key !).
    Billy
     

Diese Seite empfehlen