Werbung und Tracking per Fritzbox blocken?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Herr Sin, 09.02.14.

  1. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    Hallo zusammen

    Auf meinem Browser nutze ich gerade AdBlock und Ghostery für Chrome.

    Nun habe ich mind. 4 mobile Geräte im Haushalt, welche natürlich weiter munter Werbung anzeigen und getrackt werden. Auch würde ich gerne verhindern, dass div. Gerät nach Hause telefonieren (WLAN-Waage, TV, ...)

    Da kam mir der Gedanke, doch alles zu blockende in die Blacklist der Fritzbox (7360) einzutragen. Gibt es eine Liste, die so mal einen Rundumschlag macht, die ich in die Blacklist eintragen kann? Ich könnte mühsam alle Einträge aus Ghostery manuell raussuchen und dort eintragen, aber vielleicht gibt es das schon als ganze Liste verfügbar.
     
  2. MaChris

    MaChris Roter Stettiner

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    975
    Herr Sin gefällt das.
  3. padrak

    padrak deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    1.088
    Soweit ich weiß, ist die Blacklist der Fritzbox sehr limitiert, was die Anzahl der Einträge angeht.

    EDIT:
    Maximal 500 Einträge

    Kann man so etwas nicht auch über die lokale "hosts" machen? Wobei das am iPhone wahrscheinlich nur mit Jailbreak geht.
     
    #3 padrak, 09.02.14
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.14
  4. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    Genau das will ich ja nicht. Das habe ich ja jetzt im Prinzip schon mit meinen Browser-Erweiterungen.

    Ich möchte das eben am Router machen, wo alle WLAN-Geräte im Haushalt drüber müssen.

    Aber danke für den Tipp mit den 500 Einträgen.
     
  5. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    Genau diese Liste habe ich gesucht. Die FritzBox benötigt Domains. Daher war dein erster Link super.

    Voila_Capture69.png

    Da ich nun auch erfahren habe, dass die Liste maximal 500 Einträge erlaubt, ist diese dann leider zu groß. Ich muss mir was einfallen lassen. Deinen Link muss ich mir aber dringend merken.
     
  6. MaChris

    MaChris Roter Stettiner

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    975
  7. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Ich denke nicht.

    Dieses Update dient doch in erste Linie dazu eine Sicherheitslücke zu schließen und kam daher auch "außerplanmäßig".
     
  8. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    Ok, vielleicht geht es nicht mit der FritzBox, weil zu wenige Einträge für die Blacklist. Zudem muss ich da ja dann 500 von Hand ausgewählte böse URLs eintragen.

    Kann ich sowas vielleicht auch mit einem RaspberryPi lösen, der noch irgendwie dazwischen geschalten wird?
     
  9. Physiker

    Physiker Erdapfel

    Dabei seit:
    01.10.14
    Beiträge:
    1
    Es ist etwas spät, aber das ist mit einem Rapsberry Pi machbar. Dieser wird dann als Proxy für alle Geräte benutzt (zum Beispiel mit Squid). In der `/etc/hosts` des Raspberry Pi kannst du dann beliebig viele Domains blockieren.

    Dazu musst du dann allerdings die Proxyeinstellungen an allen Endgeräten ändern. Außerdem hat der Raspberry Pi (Model B) nur eine 100 MBits/s LAN-Buchse, so dass es zu Einbußen in der Internetgeschwindigkeit kommen kann, wenn man eine schnellere Leitung hat. Dafür kann der auch Dateien zwischenspeichern, so dass wiederholte Downloads schneller gehen.
     
  10. ottomane

    ottomane Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    11.439
    Man könnte ihn auch als DNS laufen lassen und darüber die Adserver blocken.

    Wenn man nicht an die Clients ran will, sollte der RPi als Router arbeiten und dabei filtern.
     
  11. tjp

    tjp Danziger Kant

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.883
    Es gibt andere Computer, die dafür besser geeignet sind als der Pi, weil der kleine ARM SoC doch etwas limitiert ist. Im Prinzip tut es jeder halbwegs brauchbare Rechner mit Linux drauf. Die Dinger sind zum Teil auch sehr sparsam. Ich habe einen CubieTruck und das Ding ist deutlich flotter als der Pi. Aber es geht auch ein moderne Atom.
     
  12. eclp

    eclp Fuji

    Dabei seit:
    15.07.14
    Beiträge:
    36
    Dieses Thema interessiert mich ebenfalls brennend.
     
  13. Ayahuasca

    Ayahuasca Granny Smith

    Dabei seit:
    12.10.14
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    um es richtig zu machen, muss man auf so einem externen Gerät auch noch einen Webserver laufen lassen, der weisse 1x1-Pixel-gifs austeilt. Das Ganze ist fehleranfällig und recht resourcenfressend. Es gibt Anleitungen für schnellere Router (mittlerweile sind da schon 1-GHz-ARMs verbaut) die mit DD-WRT/Tomato-Firmware das machen, was hier gewollt wird. Die Fritzboxen sind leider zu schwach. Rudimentäres dnsmasq klappt aber.

    Das Problem ist nur, dass man am Ende auf den Endgeräten den Proxy eintragen muss und manche Anbieter wie z. B. Amazon Instant Video etwas dagegen haben.

    Für iOS gibt es die kleine App namens "Weblock", die Werbung recht gut rausfiltert (lokaler Proxy).
    Ansonsten könnte man natürlich noch einen DNS-Server im Internet eintragen. Manche filtern Werbung raus oder bieten das optional an (meist gegen Cash) -- man sollte sich allerdings darüber bewusst sein, dass dies das Surfvergnügen auch arg entschleunigen kann, also Vorsicht bei dieser Option.
     
  14. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    Habe ich vor langer Zeit mal installiert. Aber als das Setup wollte, dass ich deren Proxy in meine Wi-Fi Setup eintrage, habe ich es wieder gelöscht. Da läuft dann doch mein ganzer Trafic über deren Server.

    Zudem filtert es nur dieses eine Gerät. Ich möchte aber alle (!) meine Geräte gefiltert haben.
     
  15. Ayahuasca

    Ayahuasca Granny Smith

    Dabei seit:
    12.10.14
    Beiträge:
    13
    Nein, schau mal genau hin, das ist ein kleines JavaScript. Gefiltert wird lokal.
     
  16. eclp

    eclp Fuji

    Dabei seit:
    15.07.14
    Beiträge:
    36
    Herr Sin gefällt das.
  17. Herr Sin

    Herr Sin Jakob Lebel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.849
    AdTrap klingt mache dem, was ich suche. Ist leider etwas teuer. Ich bin ja bereit Geld auszugeben, aber $159 sind doch eine Menge. Vielleicht doch mit dem neuen raspberry Pi.

    Danke für den Hinweis.