1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellung auf VoIP - reibungslos?

Dieses Thema im Forum "Apple im Unternehmenseinsatz" wurde erstellt von Kanzi, 18.08.17.

  1. Kanzi

    Kanzi Erdapfel

    Dabei seit:
    15.08.17
    Beiträge:
    1
    Hallo allerseits,
    in unserem Unternehmen (in der Schweiz) steht bald auch die Umstellung auf VoIP an, man muss ja mit der Zeit gehen. Wir arbeiten wo möglich mit Appleprodukten, dachte da frage ich mal hier im Forum nach, wie die Erfahrungen aussehen. Lief die Umstellung bei euch reibungslos ab? Ist es wirklich vorteilhaft?
    Ein bisschen mach ich mir ja schon einen Kopf, ob das alles glatt läuft und ob es wirklich die richtige Entscheidung ist.
     
  2. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    18.783
    @Kanzi Willkommen bei AT im Forum.
    Was hat denn Apple mit VoiP zu tun?

    Die Umstellung funktioniert zu 99.9% problemlos.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Orleans Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    10.344
    Der Mac oder die sonstige IT-hardware ist von der Umstellung analoges Telefon auf VoIP nicht betroffen. Die einzige Änderung ist, dass der bisher verwendete Splitter an der Telefondose nicht mehr nötig ist. Du brauchst einen Router bzw. Telefonanlage, die VoIP-tauglich ist, dann kannst du auch das bisher verwendete analoge Telefon weiter benutzen indem du es an den Router bzw. die Telefonanlage anschließt. Falls das nicht in deinem Sinn ist empfiehlt sich ein DECT-fähiger Router wie z. B. die Fritzbox 7490 und dann kannst du mit mehreren DECT-Telefonen über den Router ohne weitere Hardware schnurlos telefonieren.

    MACaerer
     
  4. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    18.783
    @MACerer Wenn der Provider Swisscom ist geht eine Fritzbox nicht. Das Telefon würde nicht funktionieren. Swisscom gibt die Daten nicht raus. So ist man gezwungen den Router der Swisscom zu nutzen.
     
  5. noxe

    noxe Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    24.07.08
    Beiträge:
    259
    Auch nicht für Geschäftskunden? Meist gilt der „Zwang“ doch nur im privaten Bereich, oder? Kann mich da aber auch täuschen.

    Ansonsten sollte die Apple HW tatsächlich nichts mit der Umstellung zu tun haben.
     
  6. TomApple23

    TomApple23 Granny Smith

    Dabei seit:
    23.06.15
    Beiträge:
    14
    Hey,

    also ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es bei der Umstellung mit den Apple-Produkten keine Probleme gibt. Das wäre schon ziemlich schwach, sollte da irgendwas nicht funktionieren.

    Seid ihr euch denn sicher mit Swisscom und dem Zwang? In Deutschland wurde der Routerzwang doch aufgehoben, dadurch gibt es doch mit Sicherheit auch in der Schweiz mittlerweile ein Schlupfloch. Ich will da aber auch jetzt nichts falsches sagen, dafür kenne ich die Bestimmungen in der Schweiz einfach nicht. Vielleicht einfach mal dort nachlesen VoIP Schweiz !?

    Ich würde mir wie gesagt keine großen Gedanken machen, dass da irgendwas nicht geht. Und falls irgendwas unschlüssig ist, habt ihr ja bestimmt einen IT-Partner oder nicht? Bzw. kann man sowas natürlich auch gleich über einen externen Fachmann abregeln lassen. Da kommt man erst gar nicht ins rudern!
     
  7. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    18.783
    Ja da bin ich mir sicher. Immerhin dem prîvaten Bereich. Bei Grosskunden sieht es etwas anders aus.
    Wenn man die Festnetztelefonie (VoiP) nutzen will ist man zwingend auf einen Router der Swisscom angewisen.

    Warum:
    Swisscom gibt die Daten der Telefonie nicht raus. Logisch kann man auch einen anderen Router wie z. B. eine Fritzbox nutzen. Muss aber dann ohne Telefonie leben.

    Die Umstellung an sich macht keine Probleme.
     

Diese Seite empfehlen