iPad-Konkurrenz: Microsoft plant angeblich günstiges Surface-Tablet

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 17.05.18.

  1. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    38.673
    iPad-Konkurrenz: Microsoft plant angeblich günstiges Surface-Tablet
    [​IMG]


    Das Feld der Consumer-Tablets hat Microsoft bereits vor ein paar Jahren aufgegeben und das Feld Android-Herstellern aber vor allem Apple überlassen. Zuletzt brachte Microsoft vor fast genau drei Jahren das letzte "normale" Surface-Tablet auf den Markt, das aber Ende 2016 eingestellt wurde. Nun soll offenbar ein neuer Anlauf unternommen werden, wie Medienberichten zu entnehmen ist. Demnach plane Microsoft ein neues Surface-Tablet, das preislich mit dem kürzlich veröffentlichen iPad konkurrieren soll.
    Surface-Tablet für 400 US-Dollar


    Rund 400 US-Dollar will Microsoft angeblich für das neue Surface verlangen. Zum Vergleich: Apple verlangt für das aktuelle iPad, das erst vor wenigen Wochen auf den Markt gekommen ist, 329 US-Dollar. Das Surface Pro beginnt allerdings erst bei 799 US-Dollar. Beim neuen Einsteiger-Surface soll es sich um das erste Microsoft-Tablet mit USB-C-Anschluss handeln, zudem soll auch am etablierten Surface-Design geschraubt werden: Statt dem bekannten kantigen Design sollen die Ecken abgerundet werden – "ganz wie beim iPad", heißt es.
    Intel-Hardware


    Ausgestattet sein soll das neue Surface mit einem 10-Zoll-Bildschirm und 64 bis 128 Gigabyte Speicherplatz. Ein Modell mit LTE-Modem ist ebenfalls geplant. Um im Vergleich zum Surface Pro das Gewicht zu reduzieren, wird Microsoft angeblich bei der Akkulaufzeit sparen. Diese soll dann um vier Stunden geringer ausfallen als beim Surface Pro, das auf eine Akkulaufzeit von 13,5 Stunden kommt. Zur Hardware im Inneren ist nicht allzu viel bekannt. Jedoch sollen Intel-Prozessoren und -Grafikchips zum Einsatz kommen.
    Surface-Umsatz nur ein Fünftel des iPad-Umsatzes


    Ähnlich wie das neue iPad soll sich auch das Surface an Bildungskunden richten. So plant Microsoft auch die Einführung günstigerer Zubehör-Geräte – Tastatur-Cover, Styles und Maus. Microsoft will die Einsteiger-Tablets also nicht gänzlich Apple überlassen. Bisher konnte man in diesem Bereich mit dem Surface RT, Surface 2 und Surface 3 allerdings keine breiten Käuferschichten ansprechen. Der iPad-Umsatz lag in den vergangenen zwölf Monaten bei 20 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich: Microsoft setzte mit seiner gesamten Surface-Hardware im selben Zeitraum 4,4 Milliarden US-Dollar um.

    Bild von Martin Hajek (flickr), bestimmte Rechte vorbehalten

    Via MacRumors
     
  2. Verlon

    Verlon Zehendlieber

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.139
    Wettbewerb ist immer gut! bin gespannt... die RT Linie ist damals zurecht geflopt. Aber vielleicht ist die Zeit reif für einen weiteren Versuch.
     
    uwe9, Papa_Baer und floriano gefällt das.
  3. Thkogel

    Thkogel Starking

    Dabei seit:
    15.11.13
    Beiträge:
    217
    Wenn das so toll läuft wie das Windows Phone, ist es sehr schade um die Entwicklungszeit, die da rein gesteckt wird.
    Selbst wenn das Gerät von der Hardware und vom Preis unschlagbar wäre, kann ich mir nicht vorstellen, das es diesmal was wird. Für den Heimgebrauch fehlen einfach die Apps.
    Wenn dann als Office-Gerät und selbst da bin ich eher skeptisch.
    Bei uns hat man jetzt mir iPad Pros mal etwas angefangen und die Leute sind zufrieden.
    Und alles was das iPad nicht kann, wird über Remote-Verbindung zum Windows Desktop-Rechner erledigt.
     
  4. MichaNbg

    MichaNbg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.781
    Ich halte die ModernUI dem iOS Design immer noch für weit überlegen und um Jahre voraus. Bringt MS nur nichts, wenn die Apphersteller nicht mitziehen.

    IMHO hat Googles Weigerung, ihre Apps auf der MS Plattform zu veröffentlichen, WP getötet. Google wollte einen dritten großen Wettbewerber verhindern und hat das geschafft. Ohne Google Apps kriegst du in den USA kein Bein auf den Boden. Da bringen dir dann auch bis zu 20% Marktanteil in Europa nichts.
     
  5. ottomane

    ottomane Filippas Apfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    8.891
    Problem war auch, dass Microsoft vergessen hat, die Präsenz auf dem Desktop in ein Alleinstellungsmerkmal in der mobilen Welt zu transformieren. Beispiel: Damals haben sich viele eine lokale Synchronisation über Activesync gewünscht und damit hätte Microsoft punkten können. Das haben sie aber über Bord geworfen und damit standen sie ohne Alleinstellungsmerkmal in einem schon aufgeteilten Markt. Dazu natürlich der leere AppStore, teils anscheinend Instabilität und eine nicht kundenfreundliche Update-Politik, wenn ich mich recht entsinne.
     
  6. MichaNbg

    MichaNbg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.781
    Das meiste daran waren urban legends bzw. alte Infos vom ersten Start von WP 7.0. Ab WP 7.5 sah das alles schon ganz anders aus.

    Noja. Windows Phone oder Windows 10 Mobile sind leider Geschichte. Auch wenn es ab WP 8.1 echt das mächtigere, bessere OS mit einer viel moderneren UI war. Die Live Tiles waren so unfassbar klasse ... die vermisse ich bis heute schmerzlich.
     
    ullistein gefällt das.
  7. ottomane

    ottomane Filippas Apfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    8.891
    Tja, es war wohl so gut, dass es keiner kaufen wollte.
     
    Papa_Baer gefällt das.
  8. MichaNbg

    MichaNbg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    1.781
    Stimmt in Europa nicht. Hier hatte es in etlichen Staaten einen höheren Marktanteil als iOS (bsp. Italien) oder einen vergleichbaren (bsp. Deutschland)

    Und in den USA hat es keiner gekauft weil es keine Google Apps gab. OS/2 war auch MS DOS + Windows haushoch überlegen und gut 15 Jahre voraus. Gab halt kaum Anwendungen die nativ liefen.
     
  9. Greenie77

    Greenie77 Murer Reinette

    Dabei seit:
    03.11.11
    Beiträge:
    1.634
    Ich fand ModernGui eine Reizüberflutung. Idee gut, aber zuviel aufeinmal. Besser das wesentliche zeigen und details via Hinweis optional. Ich mag kein chaos! Abgesehen davon, war es für meine Augen hässlich. Ich bin kein Flatfan.
     
  10. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    38.673
    Der App-Support hat Windows Phone/Mobile das Genick gebrochen. Das Betriebssystem an sich und auch die Hardware waren, vor allem für den Preis, wirklich gut. Ich habe insgesamt drei Jahre mit Windows Phone/Mobile durchgehalten, aber dann war der Geduldsfaden was die Apps anbelangt leider am Ende. Vor allem weil es in diesem Zeitraum nicht besser sondern eher schlechter geworden ist. Sehr schade. :(
     
    Joh1 und angerhome gefällt das.
  11. Rene67

    Rene67 Boskoop

    Dabei seit:
    07.09.17
    Beiträge:
    40
    ModernGui hat Microsoft nicht konsequent in Windows umgesetzt. Immer noch alles nicht so toll zu bedienen auf dem Tablet und dann noch die alte Systemsteuerung behalten, die ist gar nicht vernünftig mit Touch zu gebrauchen.
     
  12. 10tacle

    10tacle Champagner Reinette

    Dabei seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    2.631
    Die wird nur so lange behalten bis jeder Eintrag in die neue Einstellungen-App übertragen wurde. Zugegeben, das dauert unfassbar lange, genau wie so viele andere Dinge in Windows 10. Eigentlich schon viel zu lange, wenn man mal bedenkt, dass der Schritt eigentlich schon mit 8 hätte kommen müssen. Aber immerhin sind die dran.

    Naja und den dummen Explorer gibts halt auch noch. Keine Ahnung warum man an so einem Windows 95-Programm festhält. Ob der irgendwann auch mal dem aktuellen Design angepasst wird? Sieht ja irgendwie nicht so aus.
     
    ottomane gefällt das.
  13. ottomane

    ottomane Filippas Apfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    8.891
    Es wirkt vieles einfach lieblos, auch heute noch. Unvollständige Portierung ins neue Design, inkonsistente Nutzung des UIs.

    Man kann förmlich spüren, wie man bei Micrsoft arbeitet. Da werden uninspiriert Dinge abgearbeitet.

    Leider ist es genau das, was gefühlt bei Apple auch mehr und mehr Begeisterung, Konsistenz und Detailverliebtheit ersetzt. Zum Glück hat Apple da noch etwas Vorsprung ;) Rein subjektiver Eindruck meinerseits natürlich.
     
  14. Motiongroup

    Motiongroup Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    19.06.14
    Beiträge:
    321
    Mal ehrlich ich bin 1% der Zeit auf OS Ebene unterwegs.. egal ob Windows, OSX oder Linux.. Finder pffft ist ja lieblich ... die Dateimanager schenken sich alle nicht viel besonders der von OSX nicht sonst würden sich die Leute keine Zusätze auf ihre Systeme ziehen..

    Die hatten auch kein Problem mit einem leistungsfähigen Mobile OS sondern mit dem Desinteresse der Entwickler und Käufer ... der Markt ist aufgeteilt zwischen OSX und Android und dessen Trabanden .. schade ist es um Windows und auch um die Ubuntophone alternative denn Konkurenz belebt das Geschäft... das den Androidnutzern auch seitens apple nicht mehr beizukommen ist muss längst jedem klar geworden sein.. Datenschutz, Monopolisierung interessiert so oder keinen mehr.. hier gehts nur noch um niedrige Preise und da ist es vollkommen Wurst wie viel Bloatware und Lauschprogramme mit der Originalverpackung ausgeliefert werden..
     
  15. Dratatoo

    Dratatoo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    378
    Ich bin langsam in dem Markt für ein neues Tablet. Wenn das neue Surface eine Desktop-Version von Windows mitbringt (und nicht das abgespeckte S oder RT-ähnlicher Firlefranz) kann ich mir gut vorstellen die 128GB Version zu holen. Ich nutze mehr und und mehr dateinahe und betriebssystemnahe Funktionen mit meinen Tablet (RDP, Command Line, SSH, PDF-Generierung) - ein portables Mini Windows wäre schon was feines.
     
  16. Joh1

    Joh1 Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    9.856
    Der Unterscheidet sich doch optisch kaum vom Finder.
     

Diese Seite empfehlen