[iMac] iMac 27" (MID2011) - Problem mit der Ansteuerung von HDD & SSD

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von redbull-kalli, 16.05.18.

  1. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @ All,
    und hier das Neueste aus dem sonnigen Hamm. Zur Zeit sieht es so aus, als hätte ich mit Zitronen gehandelt. Nach gut und gerne 18 Stunden installieren, formatieren, löschen und auf Upgrades warten, bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Mein iMac wurde mit einer SSD per Adapter anstelle des optischen Laufwerks erweitert. Das opt. Laufwerk in ein externes Gehäuse verbaut (THENATURAL2020 - gute Qualität). macOS und Windows sollen auf der SSD installiert werden.

    Kein Betriebssystem läßt sich so installieren, dass ich damit zufrieden bin. Allein die Startsequenz dauert viel zu lange. Und der Verbund beider OS klappt schon mal überhaupt nicht (so wie ich mir das vorstelle). Weder per BCA noch manuell. Ich befürchte, das es an der Firmware des iMacs liegt. Ich habe den Eindruck, das immer erst an der 1 Schnittstelle (HDD) nach Bootinformationen gesucht wird. Und das hat nicht nur Konsequenzen bezüglich der Bootgeschwindigkeit, sondern auch auf das Verhalten des BCA. Denn das klappt überhaupt nicht, wenn beide OS auf die SSD installiert werden sollen.

    Ich erinnere mich, dass schon vor Jahren hier bei apfeltalk darüber Diskussonen geführt wurden. Meine bisherigen privaten Umbauten am MacBook pro und am Mac Mini (Late 2012) waren davon nicht betroffen, da ich intuitiv die SSD an die Stelle der HDD verbaut habe, und die "alte" HDD an die Stelle der Neuen. Das funktionierte immer ohne die geringsten Probleme.

    Also wenn es keine Möglichkeit geben sollte über Terminal oder ein Firmwareupgrade den Zugriff zu ändern, dann bleibt wohl nur der Einbau per ICY-Box die SSD an die stelle der HDD zu verbauen, und eine größere HDD in 2,5" Format in den Adapter an der Stelle des opt. Laufwerks zu verbauen. So, macht das keinen Sinn.:mad:
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.601
    Hast du schon die „Standardmethode“ mit NVRAM/PRAM-Reset und anschließendem Neufestlegen des Startvolumes versucht?
     
  3. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @doc_holleday,
    kurz und bündig: Nein!

    Zuletzt habe ich per bootbaren USB-Stick mit macOS im Festplattendienstprogramm alle Festplatten gelöscht und die Partitionen "aufgehoben". - Dann über die "normale" Installation des macOS auf SSD gestartet und nach deren Abschluß das Startvolumen festgelegt. - Aber der Bootvorgang dauerte trotz mehrerer Versuche deutlich zu lange. Ich habe den Eindruck, das immmer erst noch die HDD angesteurt wird, obwohl diese noch gar nicht eingerichtet ist. - Ferner wurden dann im BCA endlich beide Festplatten angezeigt. Aber nach Nutzung des BCA und des darauf folgenden Bootvorgangs blieb es beim blinkenden Prompt. Die Setuproutine wurde nicht gestartet.

    Inwiefern soll mir denn NVRAM bzw. PRAM-Reset helfen? - Ist - ich nenne es - Suchreihenfolge (Erst HDD an Bus 1, dann SSD an Bus 2) denn dadurch "auflösbar"?
     
  4. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @All,
    noch zu erwähnen ist, dass ich während des Umbaus einen neue Knopfzelle verbaut habe (wenn man schon Mal dabei ist). Und ich habe eine Dock 2 von ELGATO per Thunderbolt angeschlossen.
     
  5. doc_holleday

    doc_holleday Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.601
    Die Einstellung des Startvolumes wird dort gespeichert.

    Falls sich aus welchen Gründen auch immer dort etwas verhakt haben sollte, bekommt es so ggf. gelöst.

    Hast du mal geschaut, ob es für den Mac oder ggf. auch für die SSD Firmware-Updates gibt?
     
  6. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @doc_holleday,
    auf Firmwareupgrades geprüft. - Die SSD hat auch eines erhalten. Bei meinen nächsten Versuchen werde ich Deine beiden ersten Vorschläge beherzigen und auch den Thunderboltanschluß von der Dock vorrübergehend befreien.
     
  7. Gwadro

    Gwadro Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.059
    #7 Gwadro, 16.05.18
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
    redbull-kalli und dg2rbf gefällt das.
  8. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @Gwadro,
    das war mir nicht bekannt, das die beiden Anschlüsse unterschiedlich schnell sind. Das ist ein richtungsweisender Hinweis. Dafür vielen Dank. Dann wird mein Ersatzvorschlag aus #1 der Lösungsvorschlag. So mache ich das dann auch. - Tolles Forum hier. - Danke @All.:kiss:
     
  9. Gwadro

    Gwadro Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.059
  10. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    Ja, ist mir bekannt. Aber das verlangt schon deutlich mehr Erfahrung, da doch einiges mehr aus- und wieder eingebaut werden muß. Und das traue ich mir nicht zu. - Ich werde das aber mit meinen "StartUp" besprechen.
     
  11. Gwadro

    Gwadro Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.059
    Ja das ist schon sehr aufwendig. Ich hab den kleineren 21,5" mid 2011 hier. Dem würde ich auch gern mit einer zweiten SSD bestücken, aber da gehe ich nicht mehr ran. Das Mainboard baue ich nicht aus. Das ist es mir dann doch nicht wert. Wenn es mal soweit ist, lasse ich das die Profis machen.
     
  12. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.516
    @All,
    so, endlich Fertig. SSD und HDD da verbaut wo ich sie verbaut haben wollte. Das Modul von OWC für die Lüfterkontrolle funktioniert. Allerdings hielt der Umbau noch ein unschöne Überraschung bereit. Als Übeltäter stellte sich der Bay-Converter von SABRENT (BK-PCBS) heraus. Die Festplatte (SSD) wurde nicht erkannt. Zunächst hatte ich den Thermaladapter in Verdacht. Aber kaum das Display 3 Mal aus und wieder eingesetzt funktionierte es wie es sollte. Ich hatte noch eine ICY Dock im Mac Pro im Einsatz. Kurzerhand ausgebaut und für den Betrieb mit Thermaladapter eine Lamelle ausgesägt. Dann konnte ich nach einer ziemlich aufwendigen Reinigungsprozedur des Displays und der Scheibe endlich meinen jüngsten Gebrauchterwerb in Betrieb nehmen. Schön!!!!!
     
    #12 redbull-kalli, 07.06.18
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.18
    Gwadro und doc_holleday gefällt das.