Ideen zur Umsetzung einer Server <> IOS Client Anwendung

Dieses Thema im Forum "iOS-Developer" wurde erstellt von Argonox, 08.12.12.

  1. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen! :)

    Ich hoffe ihr alten Hasen der IOS Entwicklung, könnt mir ein paar Tipps geben, wie man folgendes umsetzen könnte:

    Es ist eine kleine Anwendung zur Mitgliederverwaltung einer Privatschule zu entwickeln.
    Eine Anforderung ist, ca. 5 Ipad Clients per Inet an einen Server anzubinden, damit alle Clients mit der gleichen Datenbasis arbeiten. Später soll es auch einen Webclient für den Desktop Browser geben.

    Ein IOS Optimierter Webclient kommt nicht im Frage. Es soll also eine native IOS Applikation werden.

    Ich würde gerne die Applikationslogik auf dem Server laufen lassen und das Ipad ist lediglich das Userinterface.

    Jetzt ist die Frage: Wie bau ich das ganze grundsätzlich performant und stabil auf?

    Welche Techniken kommen da im Frage (Mysql als DB, JSON zur Kommunikation zu IOS usw...)

    Hoffe ihr könnt mir bei der Suche nach dem richtigen Weg etwas weiterhelfen. :)

    Grüße,
    Argonox
    #1
  2. martinv2

    martinv2 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.04.12
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    27
    Ich fand den Bonjour-Service, der im Rahmen des Cheddar-Projekts von Xcode von NULL auf Hundert entwickelt wurde, sehr gut. Ziel war dort zwar eine Datei-Synchronisation, aber das Prinzip ist ausbaufähig.
    #2
  3. below

    below Roter Stettiner

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    196
    Ja. Das funktioniert sehr gut.

    Alex
    #3
  4. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo martinv2, Hallo below,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Vielleicht hat Jemand so etwas bereits realisiert in der Vergangenheit? Habt ihr zum Beispiel eine PHP Anwendung auf einem Webserver laufen (glaube eher nicht :) )? Habt ihr eine C++ Anwendung geschrieben, die auf dem Server lauft? Wie habt ihr auf der Serverapplikation die Schnittstellen zu IOS realisiert?

    Wie gesagt: Anwendungslogik auf dem Server und Ipad soll lediglich das Userinterface sein. Wege gibt es viele. Aber ich habe die Sorge, dass ich mich in etwas reinwühle, was dann in einer instabilen, hakeligen Ipad Anwendung mit langen Ladezeiten mündet.

    beste Grüße,
    Argonox
    #4
  5. BerndderHeld

    BerndderHeld Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    90
    Deine Webanwendung muß eine API anbieten mit der dann die App kommuniziert. Soll bedeuten das du ein spezifiziertes JSON zum Server schickst, der entsprechend reagiert und dann eine Antwort mit Ergebnis zurückschickt.

    Wo genau hakts denn jetzt, bzw auf welchem Level müssen wir dich abholen?
    #5
    below gefällt das.
  6. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hi BerndderHeld,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Mein Problem ist, dass ich noch keine Erfahrung mit dem Aufbau eines solchen Server<> IOS Client Konstruktes habe.
    Ich bin daher auf der Suche nach dem Erfolgsversprechendsten Weg. Da es eine Aufwändigere Sache ist, will ich meine Mühe nicht in die falsche Technik stecken.

    Ein Weg könnte beispielsweise das Erstellen einer PHP Anwendung (Server) sein. Die Daten werden auf dem Server in einer MySQL Datenbank gespeichert. Die PHP Server Anwendung bietet diverse Schnittstellen für IOS zum Triggern von Aktionen, Beschaffen und Setzen von Daten. Diese Schnittstellen nutzen zur Übertragung von Daten JSON.
    In der IOS App werden die Daten nach Abholung in "Core Objekten" gepuffert und anschließend dem UI zur Verfügung gestellt.

    In mir macht sich bei obigen Beispiel aber das Gefühl breit, dass es es zu unperformant und unstabil laufen wird. Hauptsächlich aufgrund der PHP Server Anwendung (trotz "sauberen" Codes). Damit habe ich aber noch keine Erfahrung und hoffe darauf, dass ihr sie bereits gemacht habt.

    Ziel ist, einen Bedienkomfort wie bei einer XING, Amazon, Facebook oder Ebay App zu erreichen. Nicht aufgrund des Userinterfaces sondern bei Performance und "Übertragungsstabilität".

    Hoffe, dass ihr jetzt wisst worauf ich hinaus will :);).

    beste Grüße,
    Argonox
    #6
  7. JohnSteed

    JohnSteed Boskop

    Dabei seit:
    05.12.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Moin Argonox,
    im Unternehmen überlegen wir für eine Server - IOS Client Anwendung Filemaker einzusetzen.
    http://www.filemaker.de/solutions/ios/

    Sind aber noch am Anfang der Überlegungen ....

    Es gibt dann eine Filemaker Go App, mittels derer man auf die Datenbanken zugreifen kann.

    Nur so zur Info

    Gruss
    Carsten
    #7
  8. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hey JohnSteed,

    vielen Dank für den Hinweis.

    Ich möchte mich und den Kunden ungern an das Filemaker Framework binden. Auch wenn es viele Schnittstellen bietet und ein eigenes UI Framework.
    Ich muss hier zugeben, Filemaker selbst hatte ich noch nicht im Einsatz, kenne aber das MS Access pendant. Ich habe erlebt, wie Leute sehr umfangreiche Anwendungen unter Access erstellt haben und welches Chaos das am Ende ausgelöst hat.
    Ich sehe diese art von Software als durchaus praktikable Lösung, um für einen begrenzten Zeitraum Kontaktdaten oder Zahlen für Projekte zu sammeln... aber für mehr auch nicht.


    Grüße,
    Argonox
    #8
  9. BerndderHeld

    BerndderHeld Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    90
    Performance ist immer so eine Sache. Natürlich hast du die Laufzeiten zum Server und zurück. Aber das liegt in der Natur der Sache und ist dir ja auch bewußt. Aber du redest von weniger als 10 Clients, und einer Schule, also maximal 4stellige Anzahl an Personen. Die Datenbank wird also nicht so überdimensional groß.

    Ich würde es wie beschrieben umsetzen. Du mußt halt bedenken das zwei User gleichzeitig den selben Datensatz bearbeiten könnten. Was auch sinnvoll sein kann (dazu müsste man die Daten besser kennen) wenn zum Beispiel die Stammdaten oder sonstige Tabellen die Sich nicht oft ändern als erstes komplett auf das Telefon geschoben werden und dann nur Veränderungen übertragen werden. Zusätzliche Datenschutzprobleme macht man sich damit natürlich auch noch selbst.
    #9
  10. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo BerndderHeld,

    Ok. Muss dann mal schauen, ob ich den Serverpart auf PHP aufbauen werde. Dachte eher an eine C# oder Objective C Awendung.

    besten Dank an alle!

    Gruß,
    Argonox
    #10
  11. below

    below Roter Stettiner

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    196
    Das hängt ja stark von Deinem Server ab. Auf einer Windows Kiste kenne ich Leute, die sehr glücklich mit ihrem .net Server in C# sind. Und die bedienen viele Clients.

    Objective-C ist nur etwas, wenn Du einen Mac Server hast. Es gibt da jetzt eine Lösung von ein paar Freunden von mir (hier: http://objective-cloud.com), aber insgesamt finde ich, das für Server Objective-C nicht die Waffe der Wahl ist. Eher Ruby, Java, oder eben PHP.

    Gruss

    Alex
    #11
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.026
    Zustimmungen:
    1.318
    #12
  13. Argonox

    Argonox Querina

    Dabei seit:
    20.09.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Bananenbieger,

    was im Titel der Ruby on Rails Website zu lesen ist klingt ja schon mal super :-D:
    Schau ich mir mal an. Vielen Dank :)

    Gruß,
    Argonox
    #13

Diese Seite empfehlen