Fritzbox 7390 an Speedport 724V

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von alexserikow, 02.04.14.

  1. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.896
    Guten Morgen,
    warum brauchst du überhaupt WLAN to Go? Ich habe zwar gelesen das du es brauchst wegen der HotSpot Flat, aber die ist doch bei fast jeden Telekom Smartphone Tarif schon inklusive.
     
  2. alexserikow

    alexserikow Lambertine

    Dabei seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    700
    Ich hab aber keinen Mobilfunk-Vertrag bei der Telekom, daher muss ich es am Router einrichten...
     
  3. alexserikow

    alexserikow Lambertine

    Dabei seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    700
    muss noch mal was Fragen, habe es nicht gefunden, vielleicht überlesen?!
    Die Telefone habe ich derzeit noch an der Fritzbox angeschlossen, muss ich die dann am Speedport anschließen oder können sie an der Fritzbox bleiben? Wenn ja, die neuen Nummern müßten dann in der Fritzbox registriert werden?!
     
  4. alexserikow

    alexserikow Lambertine

    Dabei seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    700
    Ich noch mal. Bekomme es einfach nicht hin wenn ich bei der Fritzbox einstelle das die Verbindung über LAN hergestellt werden soll, dann bekommt sie eine neue IP. Hatte vorher 192.168.178.1, jetzt 192.168.188.1. da ich bei ein paar Geräten mit statischer IP arbeite ist dies nicht so toll (Port-Weiterleitung). Werde jetzt morgen die IP zurück setzen und die Fritzbox erstmal ohne Speedport einrichten (Zugangsdaten direkt eingeben). Wegen Wlan to Go muss ich dann eine andere Lösung finden - nur welche?!
     
  5. rookie2802

    rookie2802 Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    723
    Genau, die musst du dann händisch eintragen -> FB7390-Handbuch S.51...

    Evtl kannst du FB und SP ja in umgekehrter Reihenfolge per LAN verbinden, also die FB als Modem und Router für dein WLAN und den SP per LAN an die FB und dort dann nur das WLANtoGO einrichten.
     
  6. Floyd05

    Floyd05 Querina

    Dabei seit:
    24.08.09
    Beiträge:
    182
    Mal grundsätzlich: Es gibt Handbücher. Bist Du zu faul, in diesen nach den entsprechenden Lösungen zu suchen oder verstehst Du die Anleitungen nicht? Ich werde sowas nie kapieren. Gäbe es keine Anleitungen: okay. Verstehst Du sie nicht: versuchen andere, Dir das Unverständliche zu erklären. Aber sich einfach den Anleitungen zu verweigern...?

    IP-Telefonie sollte auch über die FritzBox funktionieren, natürlich müssen diese dort dann eingerichtet/angemeldet werden; der Speedport ist ja 'nur' Modem, quasi ohne Funktionalität. Mit Festnetztelefonen klappt das nur, wenn die Festnetzleitung an der FritzBox endet, und das würde keinen Sinn machen.

    Du musst Dich entscheiden, wie Du Dein LAN aufbaust und welche Geräte welche Funktionen übernehmen sollen (beide Modemrouter können im Prinzip beides und alles – im Prinzip ist also ein Gerät hier einfach überflüssig).

    Also feste IPs im gesamten Netz? DHCP? Mit ggf. reservierten IPs? Abhängig davon, entsprechend konstistent die Einstellungen vornehmen.

    Gib dem Speedport z. B. eine feste IP (z. B. 192.168.178.1), die FritzBox bekommt die 192.168.178.2 und verteilt im Netz dann den Bereich 192.168.178.3 bis 192.168.178.x

    Vielleicht einfach mal auf einem Blatt Papier Deine Konfiguration aufmalen, das kann helfen.
     
  7. alexserikow

    alexserikow Lambertine

    Dabei seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    700
    so, kurzer Zwischenstand :)
    Fritzbox läuft als Router, Speedport als Modem. WLAN des Speedports ist ausgeschaltet, WLAN to go funktioniert trotzdem :) Telefonie über Fritzbox geht auch! die IP der Fritzbox habe ich nun doch gelassen, werde die IP der Diskstation ändern müßen und alles was dazu gehört...
    Ein herzliches Dankeschön an alle die mir geholfen haben. Kann sein das ich noch die ein oder andere Frage habe, werde mich dann noch mal melden :)
     
  8. alexserikow

    alexserikow Lambertine

    Dabei seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    700
    Jetzt muss ich mich doch noch mal melden :)

    Habe eben bemerkt das die Leitung beim telefonieren nach einer gewissen Zeit aussteigt, bedeutet das Gespräch ist dann beendet. Beim ersten Gespräch war es nach 15 Sekunden, beim zweiten nach knapp 2 Minuten. Was kann das sein?

    Dann noch eine zweite Frage:
    kann ich die IP der Fritzbox und dann auch den Bereich des DHCP ohne weiteres verändern oder könnte es da zu Problemen kommen? Würde doch gerne wieder die 192.168.178.1 nehmen.

    Gruß