[HomeKit] Automationen funktionieren nicht zuverlässig

Dieses Thema im Forum "Home Automation" wurde erstellt von Taucheranzug, 15.04.19.

  1. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    Moin,

    muss hier mal meinen Unmut über HomeKit loswerden; würde mich freuen, nach entsprechenden Threads aus dem letzten Jahr mal wieder ein generelles Update/Kommentare über eure persönliche Situation zu hören.

    Ich habe irgendwie den Eindruck, dass HomeKit im allgemeinen und Automationen im speziellen nur "wackelig" laufen. Mal wird eine gesamte Automation nicht ausgeführt, mal schaltet sie nicht alle Geräte (z.B. in meinem Fall ab und zu nur einen von zwei Thermostaten, aber ohne erkennbares Muster). Dass es keine Anzeige/Benachrichtigung/Protokollierung über die korrekte (bzw. fehlerhafte) Ausführung einer Automation gibt, sondern man stets nur die Zustände der einzelnen Geräte zu Fuß kontrollieren kann, ist dabei auch nicht gerade hilfreich.

    Meiner Erfahrung nach beginnt die "Instabilität" einer Automation immer dann, wenn man entweder irgendetwas anderes an seinem HomeKit-Setup geändert/hinzugefügt hat (z.B. eine andere Automation oder ein weiteres Gerät) oder wenn etwas außerhalb der Reihe passiert ist (z.B. vorübergehender Ausfall der Netzwerk-/Internetverbindung). Bei mir kann ich die Uhr danach stellen, dass in solchen Fällen wieder irgendetwas in HomeKit nicht mehr zuverlässig funktionieren wird.

    Ich habe weiter die Erfahrung gemacht, dass es NICHTS bringt, einen spezifischen Fehler zu suchen. Das einzige, was man tun kann, ist, die betr. Automation ganz einfach zu löschen und neu anzulegen. Dann läufts meist wieder. Den HomePod (bei mir Steuerzentrale) neu zu starten bringt bei mir beispielsweise jedoch NIE irgendwas, eher schon das Entfernen und Neueinrichten desselben.

    Manchmal passieren auch lustige Dinge wie z.B., dass der HomePod mit irgendwelchen einfachen Befehlen, die IMMER anstandslos funktioniert haben, mit einem Mal nicht mehr klarkommt. So geschehen bei gerade wieder am Samstag - "Hey Siri, stelle den Timer auf 15 Minuten" - Antwort: "es gibt ein Problem mit deinem Befehl 'Timer'". Zigmal versucht, klappte erst wieder, nachdem ich den HomePod entfernt und neu eingerichtet habe. Das dauert zwar nur wenige Minuten, nervt aber dennoch.
    Oder, dass mit einem Mal das Ein- und Ausschalten eines Gerätes zwar in der Home-App noch ganz normal funktioniert, aber Siri auf dem HomePod das Gerät nicht mehr kennt bzw. findet, während Siri auf dem iPhone damit keine Probleme hat. Löscht man dann das Gerät und legt es neu an, geht wieder alles. Natürlich muss man dann auch alle damit zuammenhängenden Automationen neu einrichten *seufz*
    Was soll so ein Blödsinn und warum läuft das alles so wackelig? Wenn HomeKit mal vorübergehend korrekt läuft, ist es mit die coolste Sache, die Apple in den letzten Jahren entwickelt hat, nur leider kommt es immer und immer wieder zu obigen nervigen Problemen.

    Ist das bei euch auch so?
     
    #1 Taucheranzug, 15.04.19
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  2. NorbertM

    NorbertM Roter Astrachan

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.312
    Ausfälle "erholen" sich bei mir eigentlich immer wieder von selbst. Neu anlegen oder resetten muss sehr selten. Bei den Sprachkommandos gibt es aber immer wieder Abweichungen, da das System wohl laufend weiter entwickelt wird.

    Es kommt aber immer mal wieder vor, dass der HomePod oder die Watch ein Kommando nicht versteht, während es über das iPhone funktioniert.

    Dabei habe ich ein sehr umfangreiches Setup, mit Homebridge, verschiedenen Gateways und vielen Endgeräten. Ich ändere auch sehr häufig die verschiedenen Einstellungen und das läuft alles sofort weiter.
     
    #2 NorbertM, 15.04.19
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.19
  3. Lunde

    Lunde Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    149
    Letzte Woche, kurz vor Erscheinen von tvOS 12.2.1 reagierten einige Homekit Geräte bei mir zu hause nicht mehr korrekt. Es begann damit, dass ein Timer an einer Eve Energy ignoriert wurde, dann eine Eve Flare nicht gefunden wurde usw.
    Nach und nach hakte es an allen Ecken.
    Ich habe dann das ATV aktualisiert, worauf es als Steuerzentrale nicht mehr gefunden wurde.
    Also alle iOS Geräte von der Cloud ab- und wieder angemeldet.
    Nun ist das ATV wieder meine Steuerzentrale, jedoch werden diverse Homekit Geräte nicht mehr erkannt, obwohl sie direkt daneben stehen. Timer an Steckdosen gehen immer noch nicht und der Fernzugriff meldet alle Geräte nicht erreichbar.

    Jemand ne Idee?
     
  4. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    ...es scheint momentan in der Tat wieder ganz ordentlich zu haken in Sachen HomeKit; die Frage ist wie immer, ob die Apple-Server dahinter stecken oder ob das eine andere Ursache hat. Ich benutze meine Apple TVs zwar nicht als Steuerzentrale, wohl aber den HomePod, und den habe ich in der Zwischenzeit auch mal wieder zurücksetzen müssen. Danach hat sich mein Setup zumindest etwas erholt. Momentan kämpfe ich noch mit einer Geofencing-Automation, die monatelang anstandslos funktioniert hat, nun aber seit ein paar Tagen wackelt, also mal läuft und mal nicht.
    Vergangenes Wochenende hatte ich wie gesagt dann das Problem, dass sich ein HomeKit-Gerät (eine EVE-Steckdose) mit einem Mal über den HomePod per Siri nicht mehr ansprechen ließ. Über Siri am iPhone und über die Home-App war es aber wie gewohnt bedienbar. Erst, nachdem ich es komplett aus meinem Zuhause gelöscht, zurückgesetzt und wieder hinzugefügt hatte, konnte auch der HomePod es wieder erreichen. Das sind alles Dinge, die unlogisch sind und die ich nicht verstehe, die aber bei HomeKit immer mal wieder auftreten.

    Vermutlich hat NorbertM Recht, wenn er oben schreibt "Ausfälle 'erholen' sich bei mir eigentlich immer wieder von selbst". Ich habe auch den Eindruck, dass man halt im Moment noch damit leben muss, dass einige HomeKit-Komponenten temporär aufhören zu funktionieren, dann aber nach ein paar Tagen wieder wie gewohnt laufen. Sowas ist natürlich nichtsdestotrotz SEHR nervig.
     
  5. daniel.macbook

    daniel.macbook Antonowka

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    355
    Bei mir ist mein iPad die Steuerzentrale. Die Automation läuft sehr unsicher und ich habe den Eindruck, dass auch oftmals Updates von iOS dazu führen, dass die Automation dann nicht mehr läuft. Hier lösche ich die Automation und richte sie neu ein. Manchmal behebt sich dieser Fehler nach einiger Zeit auch von selbst. Aber so sicher wie z.B. eine Zeitschaltuhr ist Homekit leider nicht und somit auch kein vollwertiger Ersatz.
     
    Taucheranzug gefällt das.
  6. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    ....yep, so ziemlich genau so gehe ich auch vor, so ist es bei mir auch....!
     
  7. Lunde

    Lunde Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    149
    Alles in allem hat somit Homekit recht wenig mit Smarthome zu tun, geschweige denn mit einer Erleichterung oder Zeitersparnis.
    Wenn es läuft, ist es genial.
    Macht es aber Probleme, dann verbrennt man unglaublich viel Zeit mit der Suche nach einer Lösung.
     
    Taucheranzug gefällt das.
  8. Lunde

    Lunde Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    149
    Nachtrag: zur Zeit meldet Homekit, dass alle Eve Geräte nicht antworten.
    Einzig die Hue Lampen sind zur Zeit steuerbar.
    Bin genervt.
     
  9. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    ...das gleiche passiert regelmäßig bei meinen IKEA-Tradfri-Lampen (ca. 1x im Monat). Da reicht es aber meist, das Gateway kurz vom Strom zu trennen, danach gehen die dann wieder. Und ich vermute, dass das gar NICHT mal direkt am IKEA-Gateway liegt, sondern ebenfalls letztendlich am instabilen HomeKit-Protokoll...

    Ich hoffe bloß, dass Apple irgendwann in das ganze System etwas mehr Stabilität hinein bekommt. So, wie es ist, wird es immer etwas für Freaks und Bastler wie uns bleiben, aber nicht für Otto-Normal-Verbraucher.
     
  10. Lunde

    Lunde Cripps Pink

    Dabei seit:
    07.08.05
    Beiträge:
    149
    Irgendwie habe ich das Gefühl, Apple hat mit Homekit abgeschlossen. Da besteht scheinbar wenig Interesse daran weiter zu arbeiten. Schade.
     
  11. Milkaaa

    Milkaaa Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.12
    Beiträge:
    441
    So geht es mir seit einiger Zeit mit den Ikea-Tradfri-Lampen auch.
    Während alles in der Ikea-App problemlos steuerbar ist(!), wird in HomeKit nur „Keine Antwort“ angezeigt und es geht nichts mehr. Einzig was hilft ist ein Neuanlegen des Gateway in HomeKit.
    Das wiederholt sich quasi bald monatlich wenn nicht gar öfters. Von den unzuverlässigen Automationen ganz zu schweigen.

    Eine Kogeek-Steckdose wird ebenfalls regelmäßig „unsteuerbar“.

    Hat noch jemand schlechte Erfahrungen derart gemacht und vielleicht einen Tip?
     
  12. cosmo58

    cosmo58 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.03.15
    Beiträge:
    425
    Moin..

    Ich kann Euch allen bezüglich der Probleme nur zustimmen. Dabei wollte ich eventuellen Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen beim Einsatz mehrerer Systeme/Bridges/Gateways aus dem Weg gehen und hab von Beginn an nur auf die Eve-Komponenten gesetzt. Ein Apple TV4 dient dabei als Steuerzentrale.
    Und auch das funktioniert in Teilen oft nicht. Selbst Steckdosen, Türkontakte, Bewegungsmelder und Thermometer, die Blickkontakt zum ATV4 haben liefern immer wieder "keine Antwort", wodurch dann auch jegliche Automation für die Tonne ist.
    Und da bin ich bei @Milkaaa und @Taucheranzug - in der herstellereigenen App läuft alles, nur Homekit macht Zicken.

    Ich hoffe nicht, dass @Lunde damit recht hat:
     
  13. peter hb

    peter hb Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    640
    Bei mir haben auch manchmal die Eve Komponenten (Aqua, Energy, Door & Window) die Verbindung verloren. Auch zwei ATV’s und ein HomePod (den ich extra dafür gekauft habe um die Bluetooth Reichweite zu vergrößern) haben nicht geholfen. Seitdem ich die Teile, die am meisten Probleme gemacht haben, über ein Eve Extend verbunden habe sind die Geräte immer erreichbar.
     
  14. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    Moin,

    mit iOS 13.2, das diesen oder kommenden Monat erscheinen wird, wird auch wieder eine Menge an HomeKit upgedatet, was hoffentlich zu weiteren Verbesserungen führt.
    Derzeit berichten z.B. speziell Besitzer der IKEA-Tradfri-Produkte, die auf iOS 13 (bis hin zu iOS 13.1.2) upgedatet haben, von größeren Problemen (mich eingeschlossen). HomeKit verliert alle paar Tage (teilweise auch täglich) ohne jeden Grund den Kontakt zum Tradfri-Gateway, so dass keines der IKEA-Produkte mehr über die Home-App steuerbar sind. In der IKEA-App funktioniert aber alles weiterhin ohne Probleme. Abhilfe schafft in den meisten Fällen ein kurzes Trennen des Gateways vom Strom, es gibt aber laut einigen Benutzern auch hartnäckige Fälle, wo das komplette Gateway jedesmal komplett neu ins HomeKit eingebunden werden muss (und somit auch die daran hängenden Tradfri-Produkte).
    Wenigstens dieser Fehler soll mit dem kommenden iOS-Update schonmal korrigiert sein.

    Grüße
     
  15. Milkaaa

    Milkaaa Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.12
    Beiträge:
    441
    Danke @Taucheranzug, das lässt hoffen!

    Ich habe nämlich genau das von dir beschriebene Problem, dass sich die Tradfri-Produkte teils Stunden nach einem Neustart (Trennen vom Strom) des Gateways nicht mehr mit HomeKit steuern lassen. Das ist unfassbar nervig. Dachte schon, es liegt am WLAN und war im Begriff mir eine neue FritzBox anzuschaffen.. Aber dann werde ich mal auf das neuste Update hoffen (oder die Beta testen).
     
  16. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    843
    ...yep, das nervt ohne Ende, bei mir passiert das auch alle 1-2 Tage. Ein kleiner Workaround ist (so mache ich das derzeit, bis iOS 13.2 erscheint), das Gateway sozusagen prophylaktisch jeden Morgen kurz vom Strom zu trennen. Auch das nervt zwar, aber es funktioniert soweit.

    Einem reddit-Leser ist übrigens aufgefallen (und ich kann das bestätigen), dass immer dann, wenn das IKEA-Gateway mal wieder ausgefallen ist, auch der Rest des HomeKit-Setups teilweise in Mitleidenschaft gezogen wird. Bei mir reagieren dann z.B. auch die anderen Geräte (EVE etc.) träger also sonst (sind aber noch erreichbar). Starte ich das Gateway neu, ist dieses Problem verschwunden und alles ist wieder flink.

    Ein anderer reddit-Leser schreibt, er konnte das Gateway-Problem lösen, in dem er in der IKEA-App die Verbindung zwischen dem Gateway und HomeKit getrennt hat. Anschließend hat er seine IKEA-Geräte dann wohl der Reihe nach neu eingebunden und seitdem das Problem nicht mehr. Aber bei solchen Tipps bin ich immer eher vorsichtig, ich werde auf iOS 13.2 warten und bis dahin manuelle Neustarts vornehmen. iOS 13.2 erscheint ja u.U. sogar noch diesen Monat.
     
    Milkaaa gefällt das.