VisionNews

Windows XP auf Apple Vision Pro

Windows XP auf Apple Vision Pro

Werbung

Apple Vision Pro wurde im Juni auf der WWDC 2023 vorgestellt und wird erst 2024 in den Läden erhältlich sein. In der Zwischenzeit veröffentlichte Apple das visionOS SDK, sodass Entwickler Apps für Apple Vision Pro auf einem Mac testen können. Eine Überraschung folgte: Einem Team gelang es, eine Windows XP-Virtualisierung auf visionOS zu bringen.

Das in einem Video auf X geteilte Material zeigt, wie Entwickler von UTM eine Windows XP-Virtualisierung erfolgreich auf dem visionOS-Simulator starten. UTM, für Unwissende, ist ein Systememulator für iOS und macOS basierend auf QEMU. Mit UTM können Benutzer Betriebssysteme wie Windows, Linux oder sogar macOS auf iPhone, iPad oder Mac laufen lassen.

Entwickler sagten: “UTM läuft jetzt auf Vision Pro (Simulator)! Eingabegeräte müssen noch implementiert werden, aber hier ist ein kleiner Vorgeschmack” (via iPhoneSoft).

VisionOS und Windows: Keine völlige Überraschung

Die Tatsache, dass Windows auf visionOS läuft, beeindruckt auf den ersten Blick, aber es ist keine totale Überraschung. Das Betriebssystem des Apple Vision Pro basiert auf iPadOS, das die UTM-Entwickler bereits unterstützen. Dennoch ist es interessant, ein Betriebssystem wie Windows XP in einem virtuellen schwebenden Fenster laufen zu sehen.

Leider wird UTM wahrscheinlich nicht im App Store zu finden sein, da Apple keine Virtualisierungs-Apps für iOS zulässt. Die App muss über Sideloading-Methoden oder TestFlight installiert werden. Für Interessenten wird die App jedoch ab dem ersten Tag verfügbar sein.

Mehr zu Apple Vision Pro

Der Vision Pro ist Apples erste Mixed-Reality-Brille. Er nutzt fortschrittliche Sensoren und hochauflösende Kameras, um die visionOS-Schnittstelle mit der realen Umgebung zu überlagern. Im Inneren befinden sich ein M2-Chip und ein neuer R1-Chip, der die von den Kameras eingefangenen Bilder in Echtzeit rendert.

Apple hat angekündigt, dass der Vision Pro Anfang 2024 in den USA auf den Markt kommen wird. Der Preis beginnt bei $3.499. Bis dahin können Entwickler, die an visionOS-Apps arbeiten, ein Apple Vision Pro Entwickler-Kit bei Apple anfordern.

Quelle: 9To5Mac

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Werbung



Tags: USA, Virtualisierung, Entwickler-Kit, Sensoren, visionOS SDK, Testflight, UTM, Windows XP, Systememulator, iPadOS, QEMU, Sideloading, R1-Chip, WWDC 2023, Mixed-Reality-Brille, M2-Chip, App Store, Apple Vision Pro

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel