News

Trådfri: Ikeas smarte Lampen jetzt HomeKit-fähig

Trådfri



Eigentlich wollte Ikea seine smarten Trådfri-Leuchtmittel ja bereits im Sommer mit HomeKit kompatibel machen – kurzfristig wurde das Update aufgeschoben. Nun ist es aber soweit. Nach einem Update der Trådfri-App kann das Ikea-Beleuchtungssystem über die Home-App und damit auch über Siri gesteuert werden. Auch eine Unterstützung von Amazons Alexa wurde hinzugefügt.

IKEA Home smart (TRÅDFRI)
IKEA Home smart (TRÅDFRI)

Die Einrichtung ist relativ einfach und erfolgt direkt über die Trådfri-App. Dort die Einstellungen öffnen und zuvor überprüfen, ob das Trådfri-Gateway – dieses ist notwendig, um die Leuchtmittel übers Smartphone zu steuern – am aktuellen Software-Stand ist. Anschließend kann Trådfri über den Menüpunkt „Einbindung“ mit HomeKit bzw. Alexa verknüpft werden. Beide Varianten funktionierten in einem kurzen Test problemlos.

Übrigens haben wir uns im Sommer das Trådfri-System genauer angesehen. Ihr könnt dort nachlesen, was ihr für den relativ günstigen Einstieg in die Smarthome-Beleuchtung genau benötigt.




Tags: , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü