TellerrandNews

Netflix: 40 Millionen Anwender:innen nutzen das „Standard-Abo mit Werbung“

Netflix plant keine native App für Apple Vision Pro Game-Streaming Cloud-Gaming-Tests Netflix Preise Basis-Abo Haus des Geldes Zahlung Preiserhöhung Standard-Abo Minesweeper

Werbung

Netflix hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht: 40 Millionen Nutzer:innen haben sich für das „Standard-Abo mit Werbung“ entschieden. Diese Zahl stellt einen enormen Anstieg im Vergleich zu den 5 Millionen Nutzer:innen vor einem Jahr dar. Trotzdem bleibt die Mehrheit der Kunden bei einem werbefreien Abo.

Einführung des werbefinanzierten Abos

Lange Zeit zögerte Netflix, ein Abo-Modell mit Werbung anzubieten. Aufgrund stagnierender Nutzerzahlen und schwächelnder Umsatzentwicklung entschied sich der Streaming-Dienst Ende 2022 jedoch dazu, das „Standard-Abo mit Werbung“ einzuführen. Diese Strategie wurde schrittweise in verschiedenen Ländern umgesetzt und scheint sich nun auszuzahlen.

Steigende Beliebtheit trotz Preiserhöhungen

Das werbefinanzierte Modell erfreut sich zunehmender Beliebtheit, insbesondere seit die Preise für die werbefreien Abos gestiegen sind. In Deutschland beispielsweise kostet das Premium-Abo aktuell 19,99 Euro pro Monat, das Standard-Abo 13,99 Euro, während das „Standard-Abo mit Werbung“ lediglich 4,99 Euro monatlich kostet. Dies macht das werbefinanzierte Abo zu einer attraktiven Option für preisbewusste Nutzer:innen.

Nutzungsverhalten und Akzeptanz

Netflix berichtet, dass mehr als 40 Prozent aller Neuanmeldungen in den Ländern, in denen das werbefinanzierte Modell verfügbar ist, sich für dieses entscheiden. Zudem nutzen über 70 Prozent der Anwender:innen des „Standard-Abos mit Werbung“ die Plattform für mehr als 10 Stunden pro Monat. Diese Zahlen zeigen nicht nur die Akzeptanz, sondern auch die aktive Nutzung des werbefinanzierten Angebots.

Das „Standard-Abo mit Werbung“ von Netflix hat sich schnell eine bedeutende Nutzerbasis aufgebaut. Mit 40 Millionen Anwender:innen stellt dieses Modell eine erfolgreiche Ergänzung zu den höherpreisigen, werbefreien Abostufen dar. Die beachtliche Anzahl neuer Anmeldungen für dieses Modell verdeutlicht weiterhin die erfolgreiche Umsetzung und Akzeptanz der Strategie durch die Nutzer:innen. Das aggressive Vorgehen von Netflix gegen Account-Sharing wird hier ebenso einen großen Beitrag zu diesen Zahlen leisten.

Via CNBC

Werbung



Tags: Standard-Abo, Nutzerverhalten, Abo-Modelle, Upfront-Präsentation, Neuanmeldungen, Netflix, Streaming, Nutzerzahlen, Werbung, Kosten

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel