NewsMac

macOS Sequoia bringt frischen Wind in Apples klassisches Schachspiel

macOS Sequoia Schachspiel Virtualisierung

Werbung

Mit der Vorstellung von macOS Sequoia, auch bekannt als macOS 15, auf der WWDC 2024 hat Apple wichtige Updates angekündigt. Neben neuen KI-Funktionen und der Möglichkeit, das iPhone-Bild auf dem Mac zu spiegeln, überraschte Apple mit einem unerwarteten Update. Das vorinstallierte Schachspiel erhielt eine moderne grafische Überarbeitung.

Das Schachspiel, ein langjähriger Bestandteil von macOS, wurde mit einem neuen, körnigen Farbverlauf sowie helleren und realistischeren Texturen für Schachbrett und Figuren ausgestattet. Während frühere Versionen des Spiels vier verschiedene Stile boten, hat Apple diese Auswahl auf drei reduziert: Holz, Marmor und Metall, wobei der Stil “Gras” entfernt wurde. Trotz der Reduktion der Stiloptionen, bietet das aktualisierte Design der Figuren und des Bretts ein klareres und visuell ansprechenderes Erlebnis.

Schachspiel: Ein Relikt aus der Zeit von NeXTSTEP

Das Schachspiel ist tief in der Geschichte von Apple verwurzelt, stammend aus den Tagen von NeXTSTEP, dem Vorgänger von macOS X. Es wurde zuletzt 2012, zur Zeit von OS X Mountain Lion, aktualisiert und bekam damals neben grafischen Anpassungen auch Gamecenter-Support. Ob das aktuelle Update neben den optischen Verbesserungen auch funktionale Neuerungen wie eine KI-Integration mitbringt, bleibt noch abzuwarten.

Mehr als nur ein Spiel?

Obwohl das Schachspiel für viele Nutzer als nettes Gimmick erscheinen mag, nimmt Apple diese Anwendung offenbar ernst. Interessanterweise ist eine Deinstallation des Schachspiels aus dem Betriebssystem nicht möglich.

Via Apple Developer

Werbung



Tags: Grafikverbesserung, Schach in macOS, macOS-Updates, WWDC 2024, KI-Funktionen, macOS Sequoia, Apple Schachspiel

Ähnliche Artikel