iPhoneNews

iOS 16.1.2 verbessert Unfallerkennung

Apple patcht Zero-Day-Lücke mit iOS 16.1

Apple hat iOS 16.1.2 veröffentlicht. Das Release verbessert die Unfallerkennung und die Kompatibilität mit Mobilfunkprovidern.

Auch wenn Apple nicht näher spezifiziert, was genau an der Unfallerkennung verbessert wird, kann das Update gut sein. Die Unfallerkennung ist ein Feature der neuen iPhone 14 und iPhone 14 Pro Modelle. Sie kann erkennen, ob das iPhone zum Beispiel in einen Autounfall verwickelt ist. Mit er Einführung gab es einige Fehler. So reagierte die Erkennung beispielsweise auf die ruckartigen Bewegungen in einer Achterbahn mit Notfall-Anrufen.

Was genau die Kompatibilitätsverbesserung mit dem Mobilfunkprovidern bedeutet, ist unklar. In der Regel kommen mit iOS-Updates auch Sicherheitspatches mit, die Apple aber erst später beschreibt.

Quelle: Apple

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Einkaufstipps
Beliebte Artikel