NewsServices

Einige Apple-Stores in den USA vorübergehend geschlossen



In den USA kam es letzte Woche zu politischen Unruhen. Nach dem Tod von George Floyd im Zuge eines Einsatzes der US-Polizei brachen Proteste aus. Viele Geschäfte fielen Vandalen zum Opfer und wurden geplündert. Auch einige Apple Stores sind hiervon betroffen.

Natürlich können die dort gestohlenen Geräte von den Behörden zurückverfolgt und durch Apple deaktiviert werden. Abgeschreckt hat dies die Demonstranten leider trotzdem nicht. Aus Sicherheitsgründen bleiben die Apple-Stores in den betroffenen Städten vorerst geschlossen.

Spenden für Menschenrechtsorganisation

CEO Tim Cook reagierte auf Twitter und wandte sich in einem offenen Brief an die Mitarbeiter von Apple. Er betont darin vor allem, wie wichtig ihm die Gleichberechtigung aller Menschen ist. Die Ängste seiner Kollegen vor Ort nehme er sehr ernst. Außerdem möchte Apple mit einer Spende an die „Equal Justice Initiative“ ein Zeichen setzen. Die Organisation arbeitet aktiv an Themen wie Rassenungerechtigkeit oder Masseninhaftierungen.

via macrumors.com

 




Tags: , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü