iPhoneiPadNews

Die Finalist:innen des App Store Award 2023

App Store Award 2023 Spiele des Jahres 2023 alternative Zahlungen für In-App-Purchases Russische Banken Download-Bildschirm PPSSPP Provision

Werbung

Die Finalisten der App Store Awards stehen fest. Nach sorgfältiger Auswahl durch das Redaktionsteam des App Stores werden bald Entwicklerinnen und Entwickler geehrt, deren Apps und Spiele nicht nur außergewöhnliche Erfahrungen bieten, sondern auch kulturellen Einfluss ausüben.

Auszeichnung der Besten

Über ein Jahrzehnt schon stellt das App Store Redaktionsteam die kreativsten Köpfe des digitalen Zeitalters vor. In diesem Jahr werden fast 40 Entwicklerpersönlichkeiten in den Fokus gerückt, deren Arbeit in zehn Kategorien als herausragend gilt. Diese Apps und Spiele haben dazu beigetragen, dass Nutzer ihre Kreativität entdecken, sich selbst herausfordern und Vergnügen mit Angehörigen und Freunden finden können.

Kreativität und Technik im Einklang

Phil Schiller, ein Apple Fellow, drückt seine Begeisterung über das Talent und die Leistungen der diesjährigen Finalisten aus. Sie ermöglichen es den Nutzern weltweit, sich in verschiedensten Bereichen wie Zeichnen, Design, Videobearbeitung, Musik und mehr zu engagieren. Diese Finalisten haben beachtliche Mühe in die Entwicklung ihrer Applikationen gesteckt und stehen kurz vor der Anerkennung durch den begehrten App Store Award.

Erwartung der Gewinnerbekanntgabe

Die Spannung steigt, da die Bekanntgabe der Gewinner der App Store Awards bevorsteht. Die Finalisten haben bereits Anerkennung für ihre innovativen und technisch ausgereiften Arbeiten erhalten. Nun wartet die Entwicklergemeinde gespannt auf die Auswahl der diesjährigen Champions.

Zusammenfassung

Die App Store Awards sind mehr als nur eine Auszeichnung. Sie sind ein Spiegel der Kultur und der Innovation, die Entwickler in ihren Anwendungen und Spielen weltweit an den Tag legen. Die Gemeinschaft schaut erwartungsvoll auf die bevorstehende Bekanntgabe der Gewinner, die nicht nur eine Bestätigung ihres Könnens darstellt, sondern auch als Inspiration für die zukünftige App-Entwicklung dient.

Hier sind die Finalisten:

Finalist:innen „iPhone App des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPhone App des Jahres“ haben Nutzer:innen dabei geholfen, mehr Möglichkeiten zum Aneignen und Erlernen neuer Fähigkeiten zu entdecken:

AllTrails, indem sie Menschen dabei hilft, immer den für sie passenden Weg in der Natur zu finden.
Duolingo durch die Vermittlung von Wissen an die breite Masse.
Flighty, indem sie Reisenden dabei hilft, pünktlich und stressfrei am Flughafen anzukommen.

Finalist:innen „iPhone Spiel des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPhone Spiel des Jahres“ haben Spieler:innen zu neuen Abenteuern mit außerordentlicher Grafik auf dem iPhone eingeladen:

Afterplace, durch die Entwicklung eines Retro-Rollenspiels mit intuitiver Steuerung.
Honkai: Star Rail, mit dem Erschaffen eines Weltraumfantasie-Abenteuers mit kinoreifen Animationen.
Vampire Survivors, indem es ein neues Roguelike-Action-Genre inspiriert hat.

Finalist:innen „iPad App des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPad App des Jahres“ haben Nutzer:innen geholfen, ihre Kreativität über verschiedene Medien hinweg zu entfalten:

Concepts, durch die Entwicklung innovativer Zeichenwerkzeuge und dynamischer Farbpaletten.
DaVinci Resolve, durch das Ermöglichen einer noch mobileren Videobearbeitung.
Prêt-à-Makeup, indem sie Make-up-Designs für alle Schönheitsliebhaber:innen zum Leben zu erweckt.

Finalist:innen „iPad Spiel des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „iPad Spiel des Jahres“ haben die Spieler:innen mit visuellem Storytelling, intuitiver Steuerung und verrückten Herausforderungen verzaubert:

Eggy Party damit, dass es Nutzer:innen skurrile und fröhliche Erlebnisse bietet.
Lost in Play, indem es eine geradezu bezaubernde Grafik und Gameplay für alle Altersgruppen bietet.
Pocket City 2, dadurch, dass es Spieler:innen dazu einlädt, ihrer Fantasie beim Bauen freien Lauf zu lassen.

Finalist:innen „Mac App des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Mac App des Jahres“ haben die Anwender:innen zu Konzentration und Kreativität inspiriert:

Linearity Curve, mit der Entwicklung innovativer Designwerkzeuge für Pros und angehende Designer:innen.
Photomator, durch die Vereinfachung und Beschleunigung des Workflows bei der Fotobearbeitung.
Portal, indem sie Nutzer:innen in wunderschöne Landschaften und 3D Audio eintauchen lässt.

Finalist:innen „Mac Spiel des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Mac Spiel des Jahres“ haben mit ausgefeilten Handlungssträngen und ansprechender Grafik überzeugt:

ELEX II, mit der Entführung von Gamer:innen in eine dynamische Science-Fantasy-Welt.
Lies of P damit, dass es exzellentes Gameplay mit einer alternativen Variante eines klassischen Märchens bietet.
Return to Monkey Island damit, dass es auf dem legendären Point-and-Click-Abenteuer aufbaut.

Finalist:innen „Apple Watch App des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple Watch App des Jahres“ machen es noch einfacher, alle benötigten Informationen direkt vom Handgelenk aus abrufen zu können:

Planny, da sie Nutzer:innen auf intelligente Weise dabei hilft, den Überblick über ihre Aufgaben zu behalten.
SmartGym, durch Erstellung intelligenter und zielgerichteter Trainingseinheiten für jede Niveau.
Tide Guide, da sie es Liebhaber:innen von Wasser ermöglicht, die Meeresbedingungen in Echtzeit im Blick zu haben.

Finalist:innen „Apple TV App des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple TV App des Jahres“ haben atemberaubende Erlebnisse auf den größten Bildschirm im Zuhause gebracht:

Bugsnax, indem es mit seinem Gameplay Geheimnis und Charme gleichermaßen einfängt.
FitOn, indem es eine Reihe von Trainingserlebnissen mit bekannten Trainer:innen und Prominenten anbietet.
MUBI dadurch, dass sie hochwertiges Kino ins Zuhause der Nutzer:innen bringt.

Finalist:innen „Apple Arcade Spiel des Jahres“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Apple Arcade Spiel des Jahres“ haben in diesem Jahr grenzenlose Unterhaltung geboten:

Cityscapes dadurch, dass es Spieler:innen mit einem nachhaltigen und zielgerichteten Ansatz inspiriert.
Hello Kitty Island Adventure dadurch, dass es Spieler:innen auf ein großes Abenteuer mit liebenswerten Kreaturen mitnimmt.
stitch. dadurch, dass es die meditative Kunst des Stickens mehr Anwender:innen zugänglich macht.

Finalist:innen „Kultureller Einfluss“

Die Finalist:innen in der Kategorie „Kultureller Einfluss“ haben neue Wege aufgezeigt, miteinander in Verbindung zu treten und die Vielfalt und die Wunder der Erde zu feiern.

balance, indem sie Unterstützung in den Wechseljahren integrativer und für alle zugänglich macht.
Copilot, durch die Vereinfachung der persönlichen Finanzen.  
Endling, indem es die Spieler:innen dazu anregt, sich mit ökologischen Auswirkungen zu beschäftigen. 
Finding Hannah, indem es mit seinem Gameplay Frauen über Generationen hinweg miteinander verbindet.  
How to Say Goodbye, durch die Unterstützung der Nutzer:innen bei der Verarbeitung schwieriger Gefühle. 
Pok Pok, indem es Kindern beim Lernen, Erforschen und Experimentieren in einem digitalen Spielzimmer hilft.  
Proloquo durch die Unterstützung von Kommunikation ohne Sprache.
Rebel Girls dadurch, dass ihre Gute-Nacht-Geschichten zu einer Entdeckung heldenhafter Frauen verschiedener Epochen einladen. 
Too Good To Go, durch ihren Beitrag zur Verringerung der Lebensmittelverschwendung in Restaurants, Bäckereien und Supermärkten.
Unpacking, durch die kunstvolle Gestaltung von beruhigenden Rätsel.

Kevin Reutter ist dabei

Das Apfeltalk-Team freut sich besonders darüber, dass Kevin Reutter aus Hamburg mit unter den Finalist:innen ist. Seine Apps für die Apple Watch haben einen inspirierenden Charakter und wir drücken ihm für das Finale alle verfügbaren Daumen.

Planny • Tagesplaner – INNOVATIVE ENTWICKLERSCHMIEDE AUS HAMBURG (siehe auch Webseite)

Planny wurde Ende 2017 von Kevin Reutter, 28 Jahre aus Hamburg, gegründet, der mit der Erstellung der App für den App Store sein Talent, Hobby und seine Leidenschaft verbunden hat.

Ein Kalender, eine To-do-Liste und ein Produktivitäts-Tool in einer App? Genau das bietet Planny. Mithilfe des praktischen Helferleins behalten die Nutzer:innen all die vielen Aufgaben im Blick und bleiben selbst an hektischen Tagen bestens organisiert. Intelligente Planungsfunktionen sorgen dafür, dass Nutzer:innen den Tag auf eine Art und Weise planen, die vorher nicht möglich war. Es wird nicht nur keine Aufgabe mehr unter den Tisch fallen – man weiß auch genau, was heute, morgen und übermorgen auf dem Plan steht. Hinter der aufgeräumten Bedienoberfläche verstecken sich viele hilfreiche Funktionen. Planny hat auch ein Auge auf die individuelle Produktivität und belohnt mit entsprechenden Badges. So macht es gleich viel mehr Spaß, die Checkliste abzuarbeiten. Planny verfügt über alle wichtigen Funktionen für das Aufgabenmanagement, von geteilten Listen über wiederholende Aufgaben bis hin zu umfangreichen Anhängen.

„Apple steht für die perfekte Symbiose aus Hardware, Software und Services. Der App Store und Entwicklertools wie Xcode, App Store Connect, SwiftUI und CloudKit haben es mir ermöglicht, mit Planny ein nahtlos integrierter Teil von Apples Plattformen zu werden und den Alltag Tausender Menschen zu erleichtern.“ – Kevin Reutter

  • Hintergrundinformationen zu Planny
  • Über 930.000 Downloads weltweit
  • iOS, iPadOS, watchOS, macOS, (bald visionOS) Unterstützung
  • App Store Features: „App des Tages“, „Unsere Lieblings-Apps“, unsere aktuellen Lieblings-Apps“, „Neue Apps, Features und Inhalte“, „“Mach mehr mit Interaktiven Widgets“, „Tolle Apps für iOS 17“.
  • Unterstützte Apple-Technologien: Native SwiftUI App für iOS, iPadOS, watchOS und macOS, Stage Manager, Darkmode, PencilKit, VisionKit, SF-Symbols, iCloud Sync, Drag & Drop, interaktive Widgets, Universal Purchases mit Family Sharing, Live Activities, Dynamic Island, iCloud Collaboration, Standby mode.
  • Planny steht als kostenloser Download zur Verfügung, zusätzliche Funktionen sind über In-App-Käufe erhältlich. Premium-Mitgliedschaften sind als vierteljährliche, jährliche und lebenslange Optionen verfügbar. Zusätzlich gibt es Optionen mit Family-Sharing und Studentenrabatte.

Quelle: ApplePR
Titelbild: Apple


Werbung



Tags: Entwickler, Auszeichnung, Kreativität, Innovation, Technologie, Nutzererfahrung, App Store Awards, Spiele, Digitaler Einfluss, Apps

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel