NewsWatch

Blutzuckermessung: Apple soll Meilenstein erreicht haben

Mikrofonen Neujahrs-Herausforderung 2023 Blutzuckermessung Welttanztag 2023

Werbung

Es ist seit Jahren ein Thema: Apple soll an der Blutzuckermessung mit der Apple Watch arbeiten. Laut Bloomberg bzw Mark Gurman soll der Konzern einen wichtigen Meilenstein erreicht haben.

Es ist nicht besonders überraschend – Apple möchte das Portfolio an Sensoren in der Apple Watch ausbauen. Seit vielen Jahren gibt es Berichte, dass der Konzern an Blutzuckermessung über die Smartwatch arbeiten soll. Der besondere Clou: Es würde sich um eine sogenannte non-invasive Messung handeln, also offenbar rein nur über Sensoren. Aktuell erfolgt die Blutzuckermessung über Blut aus der Fingerbeere, oder aber über moderne Sensoren die aber auch einen kleinen “Schlauch” unter der Haut haben wie der Freestyle Libre.

Blutzuckermessung mit Durchbruch?

Dementsprechend groß ist die Hürde, die Apple hier nehmen müsste – und die Pharmaindustrie bisher nicht geschafft hat. Angeblich hat der Konern jetzt einen “Proof of Concept” erreicht, die Messung soll möglich sein. Der Nachteil? Der Prototyp soll etwa so groß wie ein iPhone sein. Gemessen wird über einen Silizium-Photonik-Chip der auf optische Absorptionsspektroskopie über Laser setzt. Seit 2010 soll Apple an einer entsprechenden Technologie arbeiten.

Nicht nur für Diabetiker relevant

Die Messung des Blutzuckers gewinnt immer mehr an Relevanz – nicht nur für Diabetiker oder zur Früherkennung. Immer mehr Firmen setzen moderne Blutzuckerchips im Sportbereich ein, um so die Metabolik besser verstehen zu können. Ein Beispiel wäre Supersapiens.

Via Bloomberg


Werbung



Tags: Apple, Apple Watch, Bloomberg, Diabetes, Blutzucker

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel